Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.01.2019 424. Auktion: Sammlung Thillmann: Thonet – Perfektes Design

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

„Rückbindung an Welt“ im Frankfurter Kunstverein

Lucy Dodd, Ausstellungsansicht Frankfurter Kunstverein, 2018

Mit der Ausstellung „Rückbindung an Welt“ präsentiert der Frankfurter Kunstverein zum ersten Mal in Deutschland umfassend Werke von Hicham Berrada, Lucy Dodd und Sam Falls. Die drei Künstlerinnen und Künstler setzen sich auf unterschiedliche Weise mit den Begriffen Umwelt und Natur auseinander. Sie „eint der Versuch, die Welt zu verstehen, indem sie die Elemente und Materialien unserer Umwelt begreifen und ihre verbindenden Zusammenhänge verfolgen“, so die Kuratorin Franziska Nori. Neben raumgreifenden Installationen von Berrada sind auch Textilien von Falls oder Leinwandbilder von Dodd zu sehen.

„Die Werke entspringen dabei als Spuren physikalischer Abläufe und Materialien. Ausgehend von der Erforschung der Wirkmechanismen ihrer Substanzen setzen die Kunstschaffenden das Potenzial von Kunst ein, den Menschen in das Gefüge der Welt einbinden zu können und eine neue Verortung mit den ihn umgebenden Prozessen zu entwerfen. Das Arbeiten von Hicham Berrada, Lucy Dodd und Sam Falls ist dabei an der Schnittstelle von ästhetischen Ausdrucksmöglichkeiten, angewandter Wissenschaft und praktischer Philosophie angesiedelt“, hebt Kuratorin Nori hervor.

Die Schau verbindet Gedanken an das Natürliche und verknüpft es mit Themen aus Philosophie und Technik. Die Künstlerinnen und Künstlern gehen in ihren Arbeiten auf den wechselseitigen Austausch und die Einwirkung des Menschen auf Natur und Umwelt ein. Hicham Berrada, 1986 in Casablanca geboren, kehrt beispielsweise in seiner Installation „Mesk-ellil“ von 2015 den vorgegebenen Tag-Nacht-Zyklus des Jasmins um, indem er mittels einer Zeitschaltuhr einen veränderten Rhythmus vorgibt, zu dem sich die Blüten öffnen und schließen. So legt sich der berauschende Duft des Jasmins über den gesamten Ausstellungsbereich und beeinflusst die Kunstbetrachtung.

Die Arbeiten des 1984 in San Diego geborenen Sam Falls veranschaulichen dagegen den Einfluss der Natur auf seine Kunstwerke. So hat er ein 21 Meter langes rotes Tuch von 2011 über zwölf Monate dem Schein der Sonne ausgesetzt. Zudem deckte er einige Stellen mit Autoreifen ab oder ließ seinen Hund über das Tuch laufen, um den Wirkungsgrad der Natur zu veranschaulichen. Die gebürtige New Yorkerin Lucy Dodd verwendet für ihre Bilder Materialien aus der Natur, beispielsweise Muscheln oder Haare, klebt diese auf die bemalte Leinwand und bricht dadurch die Zweidimensionalität auf.

Die Ausstellung „Rückbindung an Welt: Über das Poetische in Elementen und Materialien“ läuft bis zum 13. Januar 2019. Der Frankfurter Kunstverein hat dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Frankfurter Kunstverein
Markt 44
D-60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 – 219 314 0
Telefax: +49 (0)69 – 219 314 11

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (9)Künstler (3)

Veranstaltung vom:


31.10.2018, Rückbindung an Welt: Über das Poetische in Elementen und Material. Hicham Berrada, Lucy Dodd, Sam Falls

Bei:


Frankfurter Kunstverein

Variabilder:

Sam Falls, Untitled (Pallet 10, Pomona), 2013
Sam Falls, Untitled (Pallet 10, Pomona), 2013

Variabilder:

Lucy Dodd,
 Mother, 2018
Lucy Dodd, Mother, 2018

Variabilder:

Lucy Dodd, Ausstellungsansicht Frankfurter Kunstverein, 2018
Lucy Dodd, Ausstellungsansicht Frankfurter Kunstverein, 2018

Variabilder:

Hicham Berrada, Masse et Martyr, 2017
Hicham Berrada, Masse et Martyr, 2017

Variabilder:

Hicham Berrada, Ausstellungsansicht Frankfurter
 Kunstverein, 2018
Hicham Berrada, Ausstellungsansicht Frankfurter Kunstverein, 2018

Variabilder:

Hicham Berrada, Mesk-ellil, 2015
Hicham Berrada, Mesk-ellil, 2015

Variabilder:

Sam Falls, Untitled (Highland Park, CA, Red 1), 2011
Sam Falls, Untitled (Highland Park, CA, Red 1), 2011








News vom 18.01.2019

Die Moderne in Frankfurt

Die Moderne in Frankfurt

News vom 17.01.2019

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Busen-Alarm bei Facebook

Busen-Alarm bei Facebook

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

News vom 16.01.2019

Daniel Spanke leitet die Berliner Liebermann-Villa

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | ROSE BUD

Alex Katz | ROSE BUD | Brandhorst
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce