Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2018 58. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Thomas Meier-Castel in den Kunstsammlungen Chemnitz

Thomas Meier-Castel, Fleurs du Mal, 2004

Schlagbohrer, Plasmaschneider, Bandschleifer: Thomas Meier-Castel war nicht wählerisch mit den Mitteln, mit denen er den Metallplatten für seine Radierungen auf die Oberfläche rückte. Deren Dimensionen waren ungewöhnlich: Für seine ein mal zwei Meter messenden Druckplatten sprengten sie auch das Maß üblicher Radierpressen. So ließ sich der Künstler eigene Maschinen bauen, Andruckgewicht: 15 Tonnen. Zum zehnten Todestag des 1949 geborenen Künstlers zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz derzeit eine Auswahl seiner Werke. Zehn der großformatigen Radierungen dokumentieren, dass Meier-Castel in der zeitgenössischen Grafik in Deutschland eine eigenständige und unverwechselbare Position einnimmt.

Thomas Meier-Castel, am 23. September 2008 gestorben, begann bereits mit 18 Jahren aus Interesse am grafischen Arbeiten eigene Druckmaschinen zu bauen. Bei Anian Willy Steinert studierte er in Karlsruhe Druckgrafik und arbeitete bis 1982 in seinem Atelier in seinem Geburtsort Blieskastel mit großen Formaten. Ab 1989 lebte er in Lothringen und hielt auf zahlreichen Reisen Motive auf großen Kupferplatten fest. Als Freiluftkünstler arbeitete er gerne an historisch aufgeladenen Orten wie in den Industriewerken von Leuna in Sachsen-Anhalt oder vor dem Brandenburger Tor. In den 1990er Jahren wurde Meier-Castel durch Ausstellungen in der Schweiz und Frankreich, in der Bundeskunsthalle Bonn, dem Museum Folkwang in Essen oder der Staatsgalerie Stuttgart bekannt.

Die Ausstellung „Thomas Meier-Castel. Große Radierungen“ ist bis zum 6. Januar 2019 zu sehen. Die Kunstsammlungen Chemnitz haben dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet, ab 1. November am Mittwoch von 14 bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 7, ermäßig 5 Euro.

Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1
D-09111 Chemnitz

Telefon: +49 (0)371 – 488 44 24
Telefax: +49 (0)371 – 488 44 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Werner Häußner

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.09.2018, Thomas Meier-Castel. Große Radierungen

Bei:


Kunstsammlungen Chemnitz

Variabilder:

Thomas Meier-Castel, Fleurs du Mal, 2004
Thomas Meier-Castel, Fleurs du Mal, 2004

Variabilder:

Thomas Meier-Castel, Fogbanks, 2004
Thomas Meier-Castel, Fogbanks, 2004

Variabilder:

Thomas Meier-Castel, Ohne Titel, 2005
Thomas Meier-Castel, Ohne Titel, 2005

Künstler:

Thomas Meier-Castel








News vom 16.11.2018

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Fotopreis der IBB für Elizabeth Hepworth

News vom 15.11.2018

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

News vom 14.11.2018

Nicole Eisenman in Baden-Baden

Nicole Eisenman in Baden-Baden

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Bedeutende Vase mit der Schlacht von Vitoria, Berlin KPM, um 1817

Twinight Collection I erzielt sensationelles Ergebnis
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE MONUMENTALE, SIGNIERTE UND DATIERTE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER VON WLADIMIR (WLADIMIRSKAJA)

Nachbericht: 89. Auktion - GRIECHISCH-RUSSISCHER TRIUMPH
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Skimmer Edition

XOOOOX - neue Edition Skimmer erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Horst Antes Figur 1000

Horst Antes - Figur 1000
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Banksy Thrower.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Ein Paar bedeutender belgischer Renaissance-Kirchenfenster mit dem Hl. Sulpicius und dem Hl. Dionysius

Exzellente Offerte von der Gotik bis ins 20. Jahrhundert
Kunsthaus Lempertz

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Unser Katalog zur 78. Auktion

78. Auktion - Kunst & Antiquitäten
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Auktion "Kunst und Antiquitäten" am 1. Dezember 2018
Auktionshaus Stahl





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce