Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2019 113. Auktion: Druckgraphik des 15.-19. Jahrhunderts

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

„Walled Unwalled“ in der DAAD-Galerie Berlin

Die DAAD-Galerie Berlin eröffnet heute die Ausstellung „Walled Unwalled“ und präsentiert das in diesem Jahr entstandene gleichnamige Video-Essay von Lawrence Abu Hamdan. Mit dieser audiovisuellen Installation, die in ehemaligen Tonstudios des Rundfunks der DDR im Funkhaus Berlin in der Nalepastraße gedreht wurde, thematisiert der Libanese die verschiedenen Klangeffekte von Räumen und Wänden. Denn in diesen einst hochmodernen Studios ließ sich laut Abu Hamdan „jegliche Art von akustischem Raum herstellen“. In seinem Video spricht der Künstler selbst unterschiedliche politische Vorkommnisse in das Mikrofon und projiziert diese zugleich als Text auf die transluziden Wände. Währenddessen werden Wände verschoben, Türen geöffnet und geschlossen. Dabei erforscht Abu Hamdan das auditive Bewusstsein am Beispiel politischer Zusammenhänge: Der Fall Danny Lee Kyllo gegen die Vereinigten Staaten, der Mordprozess gegen Oscar Pistorius in Südafrika und seine Recherche-Ergebnisse zum Fall des syrischen Gefängnisses Saydnaya werden erwähnt.

Der 1985 geborene libanesische Künstler lebt in Beirut und setzt seine Ideen in Lecture-Performances, Klang- und Videoinstallationen oder Skulpturen um. Als Klangexperte arbeitet Lawrence Abu Hamdan mit dem Institut Forensic Architecture in London zusammen. Dort werden politische und gesellschaftliche Verbrechen mit der Hilfe von Geräuschanalysen gelöst. In dieser Zusammenarbeit, die auch Eingang in seine eigenen Werke findet, konnten zahlreiche Verbrechen aufgeklärt werden. Die essayistischen Ansätze von Abu Hamdans Kunst in Bezug auf Politik, Forschung und Aktivismus erinnern an die institutionskritische Kunst aus der Zeit zwischen 1970 und 1990. 2017 wurde die Soundinstallation „Saydnaya (the missing 19db)“, bei der die Exekutionen im syrischen Gefängnis Saidnaya durch Tonbeispiele veranschaulicht wurde, im Rahmen der 13. Sharjah Biennale gezeigt. Dieses Jahr wurde Abu Hamdan mit dem Abraaj Group Prize in Dubai ausgezeichnet und erhielt 100.000 Dollar für die Erstellung eines neuen Werks.

Die Ausstellung „Lawrence Abu Hamdan – Walled Unwalled“ läuft ab dem 27. September bis zum 18. November. Die DAAD-Galerie hat dienstags bis sonntags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

DAAD-Galerie
Oranienstraße 161
D-10969 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 698 076 07

Quelle: Kunstmarkt.com/Robert Seegert

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


27.09.2018, Lawrence Abu Hamdan - Walled Unwalled

Bei:


DAAD-Galerie

Künstler:

Lawrence Abu Hamdan








News vom 20.05.2019

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Designerinnen aus Dresden-Hellerau in Hamburg

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Gustave Caillebotte in der Nationalgalerie Berlin

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Salzburger Schmuckpreis für Paul Iby

Eileen Quinlan in Düsseldorf

Eileen Quinlan in Düsseldorf

News vom 17.05.2019

Design der Firma Thonet in München

Design der Firma Thonet in München

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

Egger-Lienz trifft Dix in Innsbruck

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

MAK-Schindler-Stipendiaten stehen fest

Architekt I. M. Pei ist tot

Architekt I. M. Pei ist tot

News vom 16.05.2019

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Claude Monet: 100 Millionen Dollar-Impressionist

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lenbachhaus restituiert Zeichnungen von Alfred Kubin

Lutz Bacher ist tot

Lutz Bacher ist tot

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

Lynn Chadwick in Berlin: mal solo, mal in Gesellschaft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Axel Hütte, Seljalandsfoss, Iceland Waterfall #2, 2002

Photographie: Viele Spitzenstücke, hohe Qualität
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - AUGUSTO GIACOMETTI (1877-1947), BLÜHENDER GARTEN IN STAMPA, Pastell auf Papier. SM 24,5 x 32 cm. Provenienz: Niedersächsische Privat-sammlung. Limit 20.000,- €

Vorbericht: 94. Auktion - FARBENFROHE FREUDEN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-ARMBAND, Weißgold. Innen-D. ca. 6 cm, Ges.-Gew. ca. 25,4 g. 18 K. Insgesamt 67 Brillanten, zusammen 11,93 ct. Limit 13.500,- €.

Vorbericht: 95. Auktion - EINFACH BRILLANT
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ANDREAS ACHENBACH (1815-1910), Sturm an der Mole von Osten-de, Öl auf Leinwand. 66 x 90 cm.

Nachbericht: 92. Auktion Kunst & Antiquitäten - AUKTIONSERFOLG ZUM FRÜHLINGSBEGINN
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SELTENE PORZELLANFIGUR 'GÄRTNERIN MIT GEMÜSE IN DER SCHÜRZE' Alexander Terentewitsch Matweew, 1926 (Entwurf), Sowjetunion, Leningrad, Staatliche Porzellanfabri

Nachbericht: 93. Auktion Russische Kunst & Bedeutende Ikonen - Russische Osterfreuden
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce