Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.09.2018 Herbstauktionen 2018

© Venator & Hanstein

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Rom-Album für Hannover

Eduard Magnus, Thorvaldsen spielt Gitarre zum Saltarello der Damen Rehberg, um 1830

Italien ist schon seit langem das Sehnsuchtsland der Deutschen. Auch August Wilhelm Rehberg ließ sich im frühen 19. Jahrhundert davon anstecken. Zusammen mit seiner Familie bereiste der hannoversche Staatsmann zwischen 1828 und 1830 das Land, wo die Zitronen blühn. Dort legte er ein Sammel- und Souveniralbum mit 26 Zeichnungen, Aquarellen und Gouachen von Deutschrömer an. Die Blätter des Albums entstanden im internationalen Künstlerkreis um August Kestner in Rom. Die deutsche Gemeinde ging in der Wohnung des Hannoveraner Diplomaten, der im Dienst der britischen Krone stand, ein und aus. Kestners Sammlung aus Antiken, Aegyptica, Kunsthandwerk und Gemälden zählte 1889 zum Gründungsbestand des Kestner-Museums in Hannover, das Rehbergs Andenkenbuch beim Berliner Auktionshaus Stargardt für netto 80.000 Euro erwerben konnte. Unterstützt wurde es dabei von der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Stiftung Niedersachsen und des Fördervereins Antike & Gegenwart, Kunst- und Kulturstiftung Hannover.

Als Begleiter machte August Kestner die Familie Rehberg nicht nur mit den schönsten Orten Italiens vertraut, sondern brachte sie auch in Kontakt mit zeitgenössischen Künstlern. In den Zeichnungen, Aquarellen und Gouachen etwa von Friedrich Nerly, Bertel Thorvaldsen, August Wilhelm Julius Ahlborn, Johann Baese, Eduard Magnus, Johannes Riepenhausen und Carl Wilhelm Götzloff zeigt sich das Netzwerk, in dem Künstler mit ihren zukünftigen Auftraggebern aus deutschen Fürstentümern Projekte anbahnten und Kooperationen innerhalb des römischen Kulturlebens vorbereiteten. Das Rehberg-Album erfasst den Moment, als sich nicht nur adlige, sondern auch bürgerliche Reisende auf den Weg machten, um die europäische Kultur zu entdecken. So spiegelt es zwar die deutsche Italiensehnsucht der Romantik und des Biedermeier wider, dokumentiert dabei jedoch auch, dass die Künstler ihren engen Fokus auf den Geist der Antike verlassen haben. Gegenwart rückt – romantisch verklärt – mit der Landschaft und ihren Bewohnern in den Blick.

August Wilhelm Rehberg stellte sein Album in den Jahren der kulturellen Formung der deutschen Nation zusammen. Als Produkt bürgerlicher Sammelleidenschaft dokumentiert es Austausch und Transfer zwischen der italienischen und deutschen Kultur. Es ist von zentraler Bedeutung für die hannoversche Kulturgeschichte, versammelt es doch einige Künstler, die aus dem gerade erst gegründeten Königreich stammten. Neben dem lokalhistorischen Bezug zu Hannover und Rom erlangt das Sammelbuch durch seine Auswahl internationaler Künstler auch eine gesamteuropäische Bedeutung.


12.09.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum August Kestner

Variabilder:

Eduard Magnus, Thorvaldsen spielt
 Gitarre zum Saltarello der Damen Rehberg, um 1830
Eduard Magnus, Thorvaldsen spielt Gitarre zum Saltarello der Damen Rehberg, um 1830

Variabilder:

August Wilhelm Julius Ahlborn, Das
 Kolosseum und Forum Romanum vom Monte Oppio, um 1830
August Wilhelm Julius Ahlborn, Das Kolosseum und Forum Romanum vom Monte Oppio, um 1830

Variabilder:

Johann Baese, L’Italia (Oleander), um 1830
Johann Baese, L’Italia (Oleander), um 1830

Variabilder:

Friedrich Nerly, Villa Raffaelo, um 1830
Friedrich Nerly, Villa Raffaelo, um 1830

Variabilder:

Rehberg-Album, Außeneinband, um 1830
Rehberg-Album, Außeneinband, um 1830








News vom 18.09.2018

Bettina Busse geht ans Kunstforum Wien

Bettina Busse geht ans Kunstforum Wien

Yamamoto Masao in Berlin

Yamamoto Masao in Berlin

Barbari-Porträt kehrt nach Dessau zurück

Barbari-Porträt kehrt nach Dessau zurück

St. Gallen zeigt den Blick der Kunst auf aktuelle Probleme

St. Gallen zeigt den Blick der Kunst auf aktuelle Probleme

News vom 17.09.2018

Essener Kohle-Ausstellung erhält Red Dot Award

Essener Kohle-Ausstellung erhält Red Dot Award

Das Konstanzer Konzil schließt seine Pforten

Das Konstanzer Konzil schließt seine Pforten

Lingener Kunstpreis für Georgia Gardner Gray

Lingener Kunstpreis für Georgia Gardner Gray

News vom 14.09.2018

Anthea Hamilton in Wien

Anthea Hamilton in Wien

Goyas Meisterblätter in der Kieler Kunsthalle

Goyas Meisterblätter in der Kieler Kunsthalle

Victoria & Albert Museum eröffnet Dependance in Dundee

Victoria & Albert Museum eröffnet Dependance in Dundee

In München fragt man nach dem Geistigen in der Kunst

In München fragt man nach dem Geistigen in der Kunst

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Aldridge

3. ArtWeekend in Nürnberg 05.-07.10.2018
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Italienischer Meister des 16. Jahrhunderts, Lukretia

Sänger vor einer italienischen Schänke
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Putto mit Kardinalshut, nach Ignaz Günther, Allgäu 1970

Wundersame Vielfalt
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce