Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hamburger Kunsthalle: Restitution und Rückkauf

Tobias Verhaecht Nachfolger, Landschaft mit der Flucht nach Ägypten

Die Hamburger Kunsthalle hat ein flämisches Gemälde aus dem frühen 17. Jahrhundert an die Erben des ursprünglichen jüdischen Besitzers restituiert und wieder angekauft. Damit bleibt die „Landschaft mit der Flucht nach Ägypten“ aus der Nachfolge des Antwerpener Malers Tobias Verhaecht dem Museum der Hansestadt erhalten. Das Ölgemälde gehörte ursprünglich dem Berliner Rechtsanwalt Hanns Fischer. Wegen seiner „jüdischen Abstammung“ gehörte er zu dem Personenkreis, der von der damaligen deutschen Regierung und der NSDAP aus rassischen Gründen verfolgt wurde. So musste er als niedergelassener Rechtsanwalt und Notar unmittelbar nach Machtergreifung der Nationalsozialisten aufgrund von Boykottmaßnahmen einschneidende Umsatzeinbußen hinnehmen.

Hanns Fischer übergab die nach Farbzonen aufgeteilte Weltlandschaft, in der klein die biblische Szene eingefügt ist, seinem Schwager Curt Glaser. Der Berliner Arzt, Kunsthistoriker und Verfasser zahlreicher bedeutender kunsthistorischer Publikationen, der selbst eine umfangreiche Kunstsammlung besaß, ließ das Gemälde zusammen mit seinen Besitztümern auf einer Auktion im Internationalen Kunst- und Auktionshaus am 9. Mai 1933 in Berlin versteigern. Wer das damals ankaufte, konnte bisher nicht ermittelt werden. Hamburg erhielt das Gemälde 1972 von dem Schweizer Max Arnolds als Stiftung. Derzeit ist die „Flucht nach Ägypten“ in der Sammlungspräsentation neben anderen frühen flämischen Landschaftsdarstellungen zu sehen. „Der Verbleib des Werkes in der Kunsthalle stärkt nachhaltig unsere Sammlung der Landschaftsmalerei“, betonte Kunsthallendirektor Christoph Martin Vogtherr. „Wir freuen uns über die einvernehmliche Lösung und die jetzt rechtmäßige Erwerbung des Gemäldes.“

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Hamburger Kunsthalle

Variabilder:

Tobias Verhaecht Nachfolger, Landschaft mit der Flucht nach
 Ägypten
Tobias Verhaecht Nachfolger, Landschaft mit der Flucht nach Ägypten

Künstler:

Tobias Verhaecht








News vom 22.08.2019

Udo Kittelmann verlässt Berlin

News von heute

Rachel Maclean in Wiesbaden

Rachel Maclean in Wiesbaden

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

Heinz Zander in Villingen-Schwenningen

News vom 22.08.2019

Schenkung für die Albertina

Schenkung für die Albertina

Humboldt in Altenburg und Umgebung

Humboldt in Altenburg und Umgebung

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl: Auktion 14. September 2019
https://www.auktionshaus-stahl.de/bericht.php





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce