Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.06.2019 Auktion 273 '30. Glasauktion in Zwiesel'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Schlingensiefs Operndorf mit Böhm Preis gewürdigt

Aino Laberenz hat den Karlheinz Böhm Preis 2018 für Christoph Schlingensiefs „Operndorf Afrika“ erhalten

Die Stiftung Menschen für Menschen hat am vergangenen Samstag das Projekt „Operndorf Afrika“ in Burkina Faso mit dem Karlheinz Böhm Preis ausgezeichnet. Aino Laberenz, die Witwe des Initiators Christoph Schlingensief und Leiterin des Dorfes, nahm die Ehrung in München entgegen. Der Theaterregisseur hatte 2010 den Grundstein für das Projekt nahe der Hauptstadt Ouagadougou gelegt. Heute steht dort ein Dorf mit Schule, Krankenstation und Künstlerresidenzen. Das von Schlingensief als Dorfmittelpunkt geplante Festspielhaus gibt es allerdings noch nicht. Der Aufbau eines landwirtschaftlichen Programmes hat Vorrang, um das Ziel einer autarken Versorgung der rund 300 Bewohner zu erreichen. Dabei will die Stiftung nun das Dorf mit einem Wissenstransfer-Workshop unterstützen.

„Uns haben besonders der integrative Ansatz und die Langfristigkeit des Konzeptes überzeugt. Es ist ein außergewöhnliches und innovatives Projekt, weil es das Mittel der Kunst und der Kultur als einen wesentlichen Baustein der Brücke und Partnerschaft zwischen Afrika und Europa einsetzt. Das Operndorf verfolgt einen ungewöhnlichen Ansatz, genauso wie Karlheinz Böhm vor fast 37 Jahren seine Arbeit in Äthiopien begonnen hat“, fasst Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen die Begründung für die Preisverleihung zusammen.

Mit einem Tonstudio, einer Bühne, Räumen und Materialien für den Kunstunterricht und durch regelmäßige Arbeitsaufenthalte nationaler und internationaler Künstler ist das Dorf aber schon jetzt eine kulturelle Begegnungs- und Experimentierstätte. Noch vor seinem Tod im August 2010 hat Christoph Schlingensief das provozierende Stück „Via Intolleranza II“ mit Darstellern aus Burkina Faso in der Bayrischen Staatsoper aufgeführt, um so auf sein Afrika-Projekt aufmerksam zu machen, das heute Hilfe zur Selbsthilfe gibt.

Die Stiftung „Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe“ verlieh ihren Karlheinz Böhm Preis erstmals 2016 an den ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler für seinen tatkräftigen Einsatz für den afrikanischen Kontinent. Mit der Ehrung will die Organisation „vorbildliches und herausragendes Engagement im sozialen Bereich in Afrika“ auszeichnen und auf die Lebensleistung von Karlheinz Böhm und sein Engagement für die Menschen in Äthiopien hinweisen. Der Preis ist nicht dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Irgendwo zwischen den Sternen kann ich nichts tun

Variabilder:

Aino Laberenz hat den Karlheinz Böhm Preis
 2018 für Christoph Schlingensiefs „Operndorf Afrika“ erhalten
Aino Laberenz hat den Karlheinz Böhm Preis 2018 für Christoph Schlingensiefs „Operndorf Afrika“ erhalten

Künstler:

Christoph Schlingensief








News vom 25.06.2019

Musik und Kunst vereint in der Schirn

Musik und Kunst vereint in der Schirn

Tanja Prušnik ist neue Präsidentin des Künstlerhauses

Tanja Prušnik ist neue Präsidentin des Künstlerhauses

50 Jahre Neue Gesellschaft für bildende Kunst

50 Jahre Neue Gesellschaft für bildende Kunst

News vom 24.06.2019

Das Ruhrgebiet fährt wieder eine Extraschicht

Das Ruhrgebiet fährt wieder eine Extraschicht

Preis der Cairo Biennale für Brigitte Kowanz

Preis der Cairo Biennale für Brigitte Kowanz

Konstanz begibt sich „On the Road“

Konstanz begibt sich „On the Road“

News vom 21.06.2019

Robert Therrien gestorben

Robert Therrien gestorben

Käthe-Kollwitz-Preis geht an Timm Ulrichs

Käthe-Kollwitz-Preis geht an Timm Ulrichs

Künstler Martin Roth ist tot

Künstler Martin Roth ist tot

Victor Bonato gestorben

Victor Bonato gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ausgezeichneter Auktions-Auftakt im Jubiläumsjahr – BESTES SAISONERGEBNIS
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce