Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2018 58. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stipendiaten-„Gespräche“ im Bonner Kunstverein

Der Bonner Kunstverein präsentiert derzeit in zwei Einzelausstellungen die Künstlerin Sarah Kürten sowie das Duo Tobias Hohn und Stanton Taylor, die im Jahr 2017 mit dem Peter Mertes-Stipendium ausgezeichnet wurden. Die 1983 in Köln geborene Sarah Kürten widmet sich in ihren Arbeiten häufig der Untersuchung von Sprache. In ihren konzeptuellen Textarbeiten und Performances greift Kürten situative, historische oder architektonische Themen ihres jeweiligen Ausstellungskontexts auf und macht sie mittels des Mediums Sprache fassbar. In Bonn präsentiert sie eine Installation aus eigenen, individuell gerahmten Textstücken in Kombination mit angeeignetem Bildmaterial. Ein ergänzendes Audiostück aus sich wiederholenden Gesprächsfragmenten, das die Struktur von Dialogen untersucht, vervollständigt das Ensemble.

Wie Sarah Kürten studierte auch das Duo Tobias Hohn und Stanton Taylor an der Kunstakademie Düsseldorf. Auch sie befassen sich mit dem Thema Sprache. In ihrer ortsspezifischen Installation widmen sich die beiden Künstler dem Gebrauch visueller Sprache als Form der Kommunikation. Hohn, geboren 1991 in Prüm, und Taylor, geboren 1990 in Port of Spain in Trinidad, rekurrieren dabei in Schautafeln und Videoarbeiten auf vielfältige Quellen, darunter Aby Warburgs „Mnemosyne-Atlas“ sowie Werke und Schriften von Edward Tufte, einem amerikanischen Informationswissenschaftler mit Spezialisierung auf visueller Vermittlung von Informationen.

Das Peter Mertes-Stipendium wird seit 1985 jährlich an zwei rheinländische Künstler vergeben. Finanziert wird es durch die Peter Mertes Weinkellerei aus Bernkastel-Kues. Neben 6.000 Euro werden Arbeiten der Preisträger im Bonner Kunstverein präsentiert. Zu den ehemaligen Stipendiaten zählen unter anderem Carsten Höller, Monika Baer, Matti Braun, Thea Djordjadze, Friedrich Kunath, Gert und Uwe Tobias sowie Gerda Scheepers.

Die Doppelausstellung „Peter Mertes-Stipendium 2017: Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor“ läuft bis zum 2. September. Der Bonner Kunstverein ist täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Bonner Kunstverein
Hochstadenring 22
D-53119 Bonn

Telefon: +49 (0)228 – 69 39 36
Telefax: +49 (0)228 – 69 55 89

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.07.2018, Peter Mertes Stipendium 2017: Sarah Kürten, Tobias Hohn & Stanton Taylor

Bei:


Bonner Kunstverein

Künstler:

Sarah Kürten

Künstler:

Tobias Hohn

Künstler:

Stanton Taylor








News von heute

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Zweifache Würdigung für Aachener Ludwig Forum

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Dänischer Silberschmuck in Berlin

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

Gerhard-Altenbourg-Preis für Herman de Vries

News vom 13.11.2018

Paul Citroen in Bad Frankenhausen

Paul Citroen in Bad Frankenhausen

Das Chambre Privée eines Sammlers in Aachen

Das Chambre Privée eines Sammlers in Aachen

Der Schrank von Ramon Haze in Mönchengladbach

Der Schrank von Ramon Haze in Mönchengladbach

Platschek-Preis für Monica Bonvicini

Platschek-Preis für Monica Bonvicini

Emil Noldes Begonien wieder in Erfurt

Emil Noldes Begonien wieder in Erfurt

News vom 12.11.2018

Lindenau-Museum Altenburg: Sanierung kann kommen

Lindenau-Museum Altenburg: Sanierung kann kommen

Sondra Perry gewinnt Nam June Paik Award

Sondra Perry gewinnt Nam June Paik Award

200.000 neue Objekte für Archiv der Avantgarden

200.000 neue Objekte für Archiv der Avantgarden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Ein Paar bedeutender belgischer Renaissance-Kirchenfenster mit dem Hl. Sulpicius und dem Hl. Dionysius

Exzellente Offerte von der Gotik bis ins 20. Jahrhundert
Kunsthaus Lempertz

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Unser Katalog zur 78. Auktion

78. Auktion - Kunst & Antiquitäten
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Auktion "Kunst und Antiquitäten" am 1. Dezember 2018
Auktionshaus Stahl

Van Ham Kunstauktionen - Clemens Dahmen, Peridot-Collier, um 1830/40

Hochkarätiger Herbst
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Meister des Siefersheimer Altars Umkreis, Sechs Apostel, um 1400

Hochwertige Offerte
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - William Fowle, Charles II-Tazza, 1671

Schätze aus einer niedersächsischen Privatsammlung
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Rudolf Hentschel, 88 Teile aus dem „Flügelmuster-Service“, Meissen 1901

Meister ihrer Manufakturen
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Théodore Chasseriau, Porträt der Alice Ozy

Aus dem Museum ins Auktionshaus
Van Ham Kunstauktionen

Vorbericht: 90. Auktion - Spieglein, Spieglein
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - EDELSTEIN-COLLIER MIT ÜPPIGEM DIAMANT- UND SMA-RAGDBESATZ

Vorbericht: 91. Auktion - Goldene Ewigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce