Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Afrikanische Keramik für München

Azolina MaMncube Ngema, Gefäß, 20. Jahrhundert

Die Neue Sammlung, das staatliche bayrische Designmuseum in München, darf sich über eine Schenkung und Dauerleihgabe von mehr als 1.300 Objekten afrikanischer Keramik freuen. Die Arbeiten stammen aus der Sammlung Franz Herzog von Bayerns, der sie seit den 1960er Jahren zusammengetragen hat. Die Werke kommen aus unterschiedlichen Regionen Afrikas mit einem Schwerpunkt in der Gefäßkeramik des 19. und 20. Jahrhunderts. Laut Mitteilung des Museums gelte diese bisher wenig bekannte Sammlung dank ihres Umfangs, der Auswahl und Qualität als eine der international bedeutenden ihrer Art. Hierbei handelt es sich um die zweite Transaktion zwischen den beiden Parteien. Schon vor zwanzig Jahren erwarb das Museum zwölf Jugendstilkeramiken aus der Sammlung des Wittelsbachers.

Die afrikanischen Keramiken bestechen mit der Vielfalt ihrer teils abstrakten, teils figurativen Formensprache. Es sind Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs und Ritualgefäße. Franz Herzog von Bayern erklärt seine Beweggründe: „Gerade die Verbindung zum Design und damit zur Keramik aus dem Umkreis der europäischen Kultur scheint mir für die afrikanischen Stücke zu einer interessanten und neuen Sicht neben dem rein wissenschaftlichen Interesse zu führen.“

Angelika Nollert, Direktorin der Neuen Sammlung, betont: „Die Schenkung und Dauerleihgabe afrikanischer Keramik bilden eine wichtige Erweiterung unserer Sammlung und einen bedeutenden Zuwachs unseres außereuropäischen Bestandes.“ Im Sommer 2019 soll der neue Bestand erstmals in der umfangreichen Ausstellung „Anders gesehen. Afrikanische Keramik aus der Sammlung Herzog Franz von Bayern“ präsentiert werden. Ziel der Schau ist die Kontextualisierung der Arbeiten im Vergleich mit zeitgleichen Werken anderer Länder.

Die Neue Sammlung – The Design Museum besitzt eine gezielt auf internationale Keramik ausgerichtete Kollektion. Zum Bestand zählen über 5.000 Unikatkeramiken und etwa 10.000 Industriekeramiken. Der Schwerpunkt liegt auf Europa, darunter Deutschland, England, Frankreich oder Skandinavien. Hinzu kommen Werke aus Asien mit China, Japan und Korea sowie Arbeiten aus den USA.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Neue Sammlung

Variabilder:

Azolina MaMncube Ngema, Gefäß, 20. Jahrhundert
Azolina MaMncube Ngema, Gefäß, 20. Jahrhundert








News vom 22.02.2019

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Lorenza Böttner in Stuttgart

Lorenza Böttner in Stuttgart

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

News vom 21.02.2019

BGH-Urteil: Mannheimer Loch muss nicht installiert werden

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Alessandro Mendini ist tot

Alessandro Mendini ist tot

Drögemüller wechselt nach New York

Drögemüller wechselt nach New York

News vom 20.02.2019

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Kunsthaus Bregenz sagt Leonard-Schau ab

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DER MUTTERGOTTES VON SMOLENSK, Russland, Anfang 18. Jh., Umkreis Wassiliy Nikitisch Woschin (1691-1759), 162,5 x 124,5 cm

Vorbericht: 93. Auktion - Monumente für die Ewigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Sammlung Hanten-Schmidt: Angela Glajcar (Objekte)

Der Faktor Mensch. Ein Symposium für Sammler, Künstler und Berater
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce