Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.03.2019 Auktion 270 'Europäisches Glas und Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay

Ohne Titel, 1965 / Ernst Wilhelm Nay
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

In Bonn klappern die Scheren

Ab heute zeigt das Museum August Macke Haus in Bonn die Ausstellung „Schnittstelle. Cut-out trifft Schattenriss“. Darin setzen sich 16 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler – ausgehend von expressionistischen Werken Mackes und seines Umkreises – mit der Technik des Scherenschnitts auseinander. Die Zusammenstellung dieser teils explizit für die Schau konzipierten Arbeiten präsentiert eine Vielzahl an Farben, Maßen, Techniken und Positionen. Zunächst werden dem Besucher aber anhand von Ernst Moritz Engert, Lotte Reiniger und August Macke in einer Art Prolog die technischen und gestalterischen Ursprünge des expressionistischen Scherenschnitts vermittelt.

Daran schließen sich Cut-outs etwa von Felix Droese, Tobias Gerber, Anett Frontzek, Lena von Gödeke, Zipora Rafaelov, Volker Saul, Andreas Kocks, Heike Weber, Cornelia Genschow, Gabriele Basch, Hans Lankes, Martin Noël und Katharina Hinsberg an. Annette Schröters Papierschnitt die „Sieger der Geschichte 1“ inszeniert zum Klischee verkommene Propagandabilder des Sozialismus. Marion Eichmanns collagenartige Installation „Laundromat“ reflektiert – ebenfalls durchaus kritisch – zeitgenössische Konsum- und Wohnwelten. Abstraktere Wege beschreitet dagegen Charlotte McGowan-Griffin in ihrem dynamischen, mehrlagigen Scherenschnitt „White Ilinx“. Die Betrachtung der nach innen strudelnden sogartigen Struktur erzeugt eben jene im Titel beschriebene Verzerrung und schwindelerregende Störung der Wahrnehmung, die das Objekt in der Nähe der Op-Art verortet.

Die Ausstellung „Schnittstelle. Cut-out trifft Schattenriss“ läuft vom 6. Juli bis zum 4. November. Das August Macke Haus hat täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, donnerstags von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 9,50 Euro, ermäßigt 6 Euro. Jeden Sonntag werden um 11:30 Uhr öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung angeboten. Der begleitende Ausstellungskatalog kostet im Museum 29,80 Euro.

Museum August Macke Haus
Hochstadenring 36
D-53119 Bonn

Telefon: +49 (0)228 – 65 55 31
Telefax: +49 (0)228 – 69 15 50

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


06.07.2018, Schnittstelle. Cut-out trifft Schattenriss

Bei:


August Macke Haus

Bericht:


Einschneidende Maßnahmen








News vom 22.02.2019

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Art Karlsruhe hat Auszeichnungen überreicht

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Schweizer Kilian gastiert in Würzburg

Lorenza Böttner in Stuttgart

Lorenza Böttner in Stuttgart

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Kollektiv Ruangrupa verantwortet kommende Documenta

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

Frankfurter Liebieghaus erhält die Sammlung Reiner Winkler

News vom 21.02.2019

BGH-Urteil: Mannheimer Loch muss nicht installiert werden

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Sohrab Hura mit Videonale-Preis geehrt

Alessandro Mendini ist tot

Alessandro Mendini ist tot

Drögemüller wechselt nach New York

Drögemüller wechselt nach New York

News vom 20.02.2019

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Heiße Drucke von Hendrik Nicolaas Werkman in Schwerin

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Lotte Laserstein begeistert das Publikum in Frankfurt

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Manuel Graf im Kunstverein Hannover

Kunsthaus Bregenz sagt Leonard-Schau ab

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DER MUTTERGOTTES VON SMOLENSK, Russland, Anfang 18. Jh., Umkreis Wassiliy Nikitisch Woschin (1691-1759), 162,5 x 124,5 cm

Vorbericht: 93. Auktion - Monumente für die Ewigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Sammlung Hanten-Schmidt: Angela Glajcar (Objekte)

Der Faktor Mensch. Ein Symposium für Sammler, Künstler und Berater
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce