Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Suki Seokyeong Kangs Installation auf der Art Basel

Suki Seokyeong Kang und Lawrence Abu Hamdan haben den 20. Bâloise-Kunstpreis erhalten. Damit wurden ihre Arbeiten im Sektor „Art Statements“ der Art Basel ausgezeichnet. Die Künstler dürfen sich je über 30.000 Schweizer Franken freuen. Zudem erwirbt die Baseler Versicherungsgruppe Bâloise ihre und schenkt sie der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin und dem MUDAM in Luxemburg. Suki Seokyeong Kang, 1977 in Seoul geboren, kombiniert abstrakte filigrane Skulpturen zu einer Installation, die mit Materialien wie Metall und Wolle ebenso spielt wie auch mit Form und Farbe. Die Basis für das Werk bildet das traditionelle koreanische Notationssystem „Jeongganbo“. In diesem Notensystem folgen rechteckige Zellen einem bestimmten Raster, das mit Regeln über Tonhöhe und Länge von Klängen versehen ist.

In ihren Arbeiten türmt die Koreanerin die meist ovalen und partiell mit horizontalen schlanken Balken versehenen Formen übereinander. Hierbei schafft Suki Seokyeong Kang bei einigen der geometrischen Arbeiten durch Verschränkung und angewinkelte Addition einen labilen Eindruck. Andere kleinere Skulpturen, die auf die Staffelung verzichten, vermitteln hingegen Stabilität. Die Jury erklärt: „Interessant ist dabei, wie die Künstlerin, mittels eines Rhythmus-Verständnisses, das Zusammenspiel zwischen ihren Arbeiten und der Bewegung der Zuschauer im Raum untersucht und damit eine körperliche Annäherung provoziert.“ Suki Seokyeong Kang studierte Malerei an der Ewha Womans University in Seoul und später am Royal College of Art in London. Neben Ausstellungen in Galerien und Museen in Seoul waren ihre Werke unter anderem in der Villa Vassilieff in Paris sowie dem Institute of Contemporary Art in London zu sehen.

Der 1985 in der jordanischen Hauptstadt Amman geborene Lawrence Abu Hamdan überzeugte die internationale Jury mit seiner Video- und Soundinstallation „The Shouting Valley“. Thema ist die Überschreitung der Grenze zwischen Syrien und Israel in den Golan-Höhen am 15. Mai 2011 durch Palästinenser. Zu hören ist das akustische Phänomen der wandernden, sich verstärkenden Stimmen, die sich der Topografie des Tals verdankt und der Arbeit ihren Titel gab. „Die Montage von vorgefundenen Handyfilmen und Audioaufnahmen, wie sie in den Medien üblicherweise verwendet werden, um Augenzeugenberichte zu begleiten, erzeugt hier eine Nervosität und Verunsicherung, die sich auf den Betrachter überträgt. In der Arbeit überlagern sich die topografische Situation, die politisch bedingte Grenzziehung und die konkrete Grenzverletzung in faszinierender Weise. Der Sound ist das verbindende Element, das wesentlich zur Eindringlichkeit der Arbeit beiträgt“, so die Begründung der Jury.

Lawrence Abu Hamdan lebt und arbeitet in Berlin und Beirut. Seine Arbeiten befassen sich nach eigener Aussage mit der „Politik des Hörens“. Lawrence Abu Hamdans Audio-Untersuchungen dienten auch als Beweismaterial beim britischen Asylum and Immigration Tribunal. Er stellte bisher etwa im Frankfurter Portikus, der Kunsthalle St. Gallen oder dem Hammer Museum in Los Angeles aus. 2016 erhielt er den Düsseldorfer Nam June Paik Award , 2017 wurde er für seine Ton-Forschungen der „Forensic Architecture“ am Londoner Goldsmiths College promoviert.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


14.06.2018, Art 49 Basel

Bei:


Kunstforum Baloise

Bericht:


Portikus zeigt Lawrence Abu Hamdan

Bericht:


Nam June Paik Award für Lawrence Abu Hamdan

Variabilder:

Suki Seokyeong Kangs Installation auf der Art Basel
Suki Seokyeong Kangs Installation auf der Art Basel

Variabilder:

Lawrence Abu Hamdan, The Shouting Valley
Lawrence Abu Hamdan, The Shouting Valley

Künstler:

Suki Seokyeong Kang

Künstler:

Lawrence Abu Hamdan








News vom 18.07.2018

Charline von Heyl in Hamburg

Charline von Heyl in Hamburg

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

News vom 17.07.2018

Loretta Fahrenholz in Wien

Loretta Fahrenholz in Wien

Sumowski-Sammlung geht online

Sumowski-Sammlung geht online

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce