Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.06.2018 Auktion A185: PostWar & Contemporary

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Nanette Jacomijn Snoep wird neue Museumsleiterin in Köln

Nanette Jacomijn Snoep wechselt von Sachsen ans Rautenstrauch-Joest-Museum nach Köln

Nanette Jacomijn Snoep wechselt zum 1. Januar 2019 als Leiterin des Rautenstrauch-Joest-Museums nach Köln. Die Anthropologin und Kulturmanagerin ist seit 2015 Direktorin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen (SES), die die gebürtige Niederländerin damals dem Pariser Musée du Quai Branly abwarben. In Köln tritt Snoep die Nachfolge des derzeitigen Direktors Klaus Schneider an, der dann in Pension geht.

Nanette Jacomijn Snoep wurde 1971 in Utrecht geboren, studierte Anthropologie und Kulturmanagement in Paris und hatte Lehraufträge an der Universität Paris Ouest Nanterre La Défense sowie der Ecole du Louvre inne. Sie ist Autorin einer Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählt auch die außereuropäische zeitgenössische Kunst. Snoep war leitende Kuratorin der historischen Sammlung des Pariser Musée du Quai Branly, des 2006 eröffneten französischen Nationalmuseums für außereuropäische Kunst. Hier wurde ihre Ausstellung „Exhibitions – l’invention du sauvage“ mit dem französischen Preis „Globe de Cristal“ ausgezeichnet.

Die SES verlieren mit Snoep die Leiterin des Grassi Museums für Völkerkunde in Leipzig, des Museums für Völkerkunde Dresden und des Völkerkundemuseums Herrnhut. In Sachsen gelang es ihr, ein jüngeres Publikum in die entsprechenden Häuser zu rufen, etwa mit den „Prolog-Reihen“ oder „Grassi invites“ wie auch der Ausstellung „Tattoo & Piercing – Die Welt unter der Haut“. Im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum erwartet sie eine umfangreiche ethnologische Sammlung, die sich der Vermittlung von außereuropäischer Geschichte, Kultur und Kunst widmet. Zu seinen Beständen gehören unter anderem bedeutende Masken und Skulpturen aus West- und Zentralafrika sowie Skulpturen aus Indien, Kambodscha, Thailand und Myanmar und ein historisches Fotoarchiv.


13.06.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Variabilder:

Nanette Jacomijn Snoep wechselt
 von Sachsen ans Rautenstrauch-Joest-Museum nach Köln
Nanette Jacomijn Snoep wechselt von Sachsen ans Rautenstrauch-Joest-Museum nach Köln








News vom 19.06.2018

Neubesetzungen im Museum Folkwang

Neubesetzungen im Museum Folkwang

Sam Gilliam: Farbenrausch im Kunstmuseum Basel

Sam Gilliam: Farbenrausch im Kunstmuseum Basel

Friedrich Werthmann gestorben

Friedrich Werthmann gestorben

News vom 18.06.2018

Aenne Biermann in Köln

Aenne Biermann in Köln

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

News vom 15.06.2018

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Etel Adnan in Bern

Etel Adnan in Bern

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Piero Manzoni, Achrome, um 1958

Manzoni mit großem Erfolg
Kunsthaus Lempertz

Beckmanns „Ägypterin“: Der höchste Auktionspreis, der je in Deutschland für ein Gemälde erzielt wurde
Grisebach GmbH

Photoauktion bei Grisebach: Quantensprung auf dem Deutschen Photomarkt – 488.000 EUR für Photogramm von László Moholy-Nagy
Grisebach GmbH

Galerie Frank Fluegel - Aldridge - New Utopias #1

Ausstellung 28.09.2018: „Miles Aldridge – Dazzling beauty“
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce