Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.10.2018 Auktion 49

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Künstlerduo Korpys/Löffler in Dortmund

Andree Korpys und Markus Löffler, Gesang der Jünglinge, 2009

Dem Künstlerduo Korpys/Löffler widmet der Dortmunder Hartware MedienKunstVerein (HMKV) in der dritten Ebene des Dortmunder U derzeit eine retrospektiv angelegte Ausstellung mit einem knappen Dutzend Installationen und Werkserien aus den letzten zwei Jahrzehnten. Thema der Arbeiten von Korpys/Löffler sind die Methoden des modernen Überwachungsstaats, die sie auf diesen selbst anwenden, um so auf das geheime Wirken und die offiziellen Repräsentationen von staatlicher Macht sowie deren Herausforderern in der gesellschaftlichen Opposition aufmerksam zu machen. Im Zentrum ihrer Projekte steht zumeist eine raffiniert vertonte Filmproduktion, die mittels begleitender Elemente in verschiedenen Medien wie Fotografie, Zeichnung, Siebdruck, Malerei oder Objekt aufgefächert und synästhetisiert wird. In den auf diese Weise entstandenen Rauminstallationen umkreisen die multiplen Medienwechsel und die von den Künstlern immer wieder betriebenen Seitenwechsel zwischen Macht und Gegenmacht das jeweilige Sujet.

Hinter dem aus Bremen stammenden Künstlerduo verbergen sich der 1963 geborene Markus Löffler sowie der drei Jahre jüngere Andree Korpys, die sich 1989 während ihres Kunststudiums in Bielefeld begegnet sind und seitdem dauerhaft zusammenarbeiten. Eine weitere, zweijährige Station im Studiengang „Medienkunst“ an der neugegründeten Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe beendeten sie mit der gemeinsamen Abschlussarbeit in Form einer Installation im zukünftigen Büro des Rektors dieser Hochschule mit Blick und inhaltlichem Bezug auf das parallel neu entstehende Gebäude der Bundesanwaltschaft. Nach einer Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Kunst in Hamburg 2007/09 sind Korpys und Löffler seit 2009 Dozenten an der Hochschule für Künste Bremen. Die Ausstellung in Dortmund ist eine Kooperation mit der Kunsthalle Tübingen und dem Kunstverein Braunschweig. Bisherige Einzelausstellungen hatte das Duo bislang unter anderem 2000 im Kunstverein Graz und in der Kunsthalle Nürnberg, 2004 im Lehmbruck Museum Duisburg, 2006 im Sprengel Museum Hannover sowie 2007/08 in der Wiener Secession. Wichtige Preise waren 1999 der Ars Viva und 2004 ein Stipendium der Akademie Villa Massimo in Rom.

Die Ausstellung „Korpys/Löffler – Personen, Institutionen, Objekte, Sachen“ läuft bis zum 23. September. Geöffnet ist dienstags und mittwochs von 11 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 11 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Die Begleitpublikation kostet 25 Euro. Der Eintritt ist über die gesamte Laufzeit der Ausstellung frei.

Hartware MedienKunstVerein im Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse
D-44137 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 – 49 66 420
Telefax: +49 (0)231 – 49 66 42 29

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


26.05.2018, Korpys/Löffler: Personen Institutionen Objekte Sachen

Bei:


Hartware Medienkunstverein

Variabilder:

Andree Korpys und Markus Löffler, Gesang der Jünglinge,
 2009
Andree Korpys und Markus Löffler, Gesang der Jünglinge, 2009

Variabilder:

Andree Korpys und Markus Löffler, Discount, 2015
Andree Korpys und Markus Löffler, Discount, 2015

Variabilder:

Andree Korpys und Markus Löffler, Echokammer, 2018
Andree Korpys und Markus Löffler, Echokammer, 2018

Variabilder:

Andree Korpys und Markus Löffler, Verwisch die Spuren,
 2016
Andree Korpys und Markus Löffler, Verwisch die Spuren, 2016

Künstler:

Andree Korpys

Künstler:

Markus Löffler








News vom 22.10.2018

Hans Poelzigs Architekturzeichnungen in Berlin

Hans Poelzigs Architekturzeichnungen in Berlin

Ellen-Auerbach-Stipendium an Annette Frick

Ellen-Auerbach-Stipendium an Annette Frick

Bernd Zimmers Kristallwelt in Kassel

Bernd Zimmers Kristallwelt in Kassel

Internationale Einigung über Benin-Kunstwerke

Internationale Einigung über Benin-Kunstwerke

Zwickau freut sich über neuen Pechstein

Zwickau freut sich über neuen Pechstein

News vom 18.10.2018

Cologne Fine Art-Preis für Horst Antes

Cologne Fine Art-Preis für Horst Antes

George Grosz in Berlin

George Grosz in Berlin

Ara Güler gestorben

Ara Güler gestorben

News vom 17.10.2018

Thomas Meier-Castel in den Kunstsammlungen Chemnitz

Thomas Meier-Castel in den Kunstsammlungen Chemnitz

Zweimal Szeemann in Düsseldorf

Zweimal Szeemann in Düsseldorf

Sigrid Neubert ist tot

Sigrid Neubert ist tot

Balderers Szenario in Luzern

Balderers Szenario in Luzern

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Antwerpener Meister, Kopfstudie eines Mönchs nach oben blickend, um 1610-1615

Wiederentdeckte Altmeister dominieren Auktionen von Koller Zürich
Koller Auktionen AG

Van Ham Kunstauktionen - Guido de Werd (2. von rechts) neu im Beirat von Van Ham Kunstauktionen

Guido de Werd im Beirat von Van Ham Kunstauktionen
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Malagan-Figur, Nördliches Neuirland, Papua-Neuguinea

A Sculptor’s Eye – Exzeptionelle Privatsammlung Ozeanischer Kunst
Kunsthaus Lempertz

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - -	Lot 1267: Bedeutendes Objekt „Oscillating Echo Cipher“, Michael Glancy, 2002, Erlös: 33.000 Euro

Nachbericht Auktion 266 'Bedeutende Privatsammlung' und 'Europäisches Glas und Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 122: Teller aus dem Militärservice, St. Petersburg, Kaiserliche Porzellanmanufaktur, Periode Nikolaus I (1825-1855), D. 24 cm

Vorbericht Auktion 267 'Russian Art & Icons'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce