Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2018 Nachverkauf zu den Dezember-Auktionen 2018

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Unerzählte Geschichten in Dresden

Der Besuch des Japanischen Palais’ in Dresden kann Kunstfreunden derzeit besonders ans Herz gelegt werden: Mit etwas Glück – wenn man nämlich der jeweils 5000. Besucher ist – bekommt man dort im Foyer zu Beginn der Ausstellung „Museum of Untold Stories“ die Kopie einer Büste geschenkt, die ein Angestellter der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gegossen hat. Auch sonst kommen in der Ausstellung Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen des Hauses – darunter der Gemäldegalerie Alte Meister, dem Albertinum, der Porzellansammlung, dem Münzkabinett, dem Museum für Sächsische Volkskunst, dem Kunstgewerbemuseum oder den Museen für Völkerkunde in Leipzig und Dresden – zum Zuge und ermöglichen den Besuchern vor allem Blicke hinter die Kulissen. Erzählt wird beispielsweise die Geschichte der Objekte aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon, die den verheerenden englischen Luftangriff auf Dresden am 13. Februar 1945 zum Teil mit starken Beschädigungen überstanden und nun verkohlt und geschmolzen den Blicken der Besucher freigegeben sind.

Eine andere Geschichte berichtet über die Goblin-Puppe aus der Puppentheatersammlung, die 1986 neben David Bowie im Film „Labyrinth“ auf der Kinoleinwand reüssierte. Hierzu wurde eigens ein Kino aufgebaut, auf dessen Außenwänden das Publikum selbst kreativ tätig werden kann. Im Raum „wiedergefunden, zurückgeführt“ geht es um die Auslagerung der Kunstschätze während des Zweiten Weltkriegs und deren Rückführung 1955. Im Raum der „Kunstkammer“ wird jedes Objekt mit der „Untold Story“ eines Mitarbeiters verbunden. Die Ausstellung schließt mit einer Galerie, in der der Zuschauer wieder vor die Leinwand zurückgeholt wird und das künstlerische Doppelleben eines Mitarbeiters der Haustechnik aufgedeckt wird. Insgesamt werden sechs Räume im Japanischen Palais durch die Ausstellung in Anspruch genommen.

Die Ausstellung „Museum of Untold Stories“ läuft bis zum 26. August. Das Japanische Palais hat täglich außer montags von 10 bis 20 Uhr, sonntags nur bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Japanisches Palais
Palaisplatz 11
D-01097 Dresden

Telefon: +49 (0)351 – 49 14 2000
Telefax: +49 (0)351 – 49 14 2001

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


26.05.2018, Museum of Untold Stories

Bei:


Staatliche Kunstsammlungen Dresden








News vom 16.01.2019

Daniel Spanke leitet die Berliner Liebermann-Villa

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

News vom 15.01.2019

Nordhorner Kunstpreis für das Kollektiv YRD.Works

Nordhorner Kunstpreis für das Kollektiv YRD.Works

Deutsche Museen sollen mehr Präsenz im Ausland zeigen

Deutsche Museen sollen mehr Präsenz im Ausland zeigen

Johanna Chromik neue Leiterin der Viennacontemporary

Johanna Chromik neue Leiterin der Viennacontemporary

Florentiner Barockmalerei in Augsburg

Florentiner Barockmalerei in Augsburg

News vom 14.01.2019

Grohmann-Preis für Kolja Reichert

Grohmann-Preis für Kolja Reichert

Franz von Pocci in München

Franz von Pocci in München

Mona Schulzek mit Max Ernst Stipendium ausgezeichnet

Mona Schulzek mit Max Ernst Stipendium ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Coca Cola Girl

Alex Katz | Coca Cola Girl neue Edition.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce