Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2019 430. Auktion: Post War

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Anton Hartinger in Wien

Anton Hartinger, Sobralia macrantha, 1845

Seit heute zeigt das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste in Wien die Ausstellung „Paradisus Vindobonensis. Blumenaquarelle von Anton Hartinger“. Mit der Schau und einer Auswahl aus seinen insgesamt über 900 Pflanzen- und Blumendarstellungen gastiert es im Theatermuseum. Anton Hartinger fertigte die Zeichnungen in Vorbereitung der Publikation des botanischen Werkes „Endlicher’s Paradisus Vindobonensis, Abbildungen seltener und schönblühender Pflanzen der Wiener und anderer Gärten und Museen“. Nach der Drucklegung der ersten Lieferung 1844 verkaufte Hartinger die Zeichnungen als Unterrichtsvorlagen an die Wiener Akademie.

Auf den Aquarellen blühen verschiedene, meist exotische Pflanzen aus Asien, Afrika und Südamerika. Doch reiste Hartinger dafür nicht um die ganze Welt. Er fand seine Vorlagen in den Gärten und Gewächshäusern Wiens, wo er sie nach der Natur und in Lebensgröße malen konnte. Seine Blumenbilder bestechen durch wissenschaftliche Akribie und fotorealistische Darstellungsweise. Begleitet wurden die Abbildungen in der Publikation von wissenschaftlichen Erläuterungen Stephan Endlichers und Berthold Seemanns. Ihre malerische Ausführung mit Aquarell und Deckweiß, die detaillierte Binnenzeichnung und die mit Hilfe von Licht- und Schattenzonen erzeugte plastische Wirkung sind von hoher künstlerischer Qualität.

Anton Hartinger wurde 1806 in Wien geboren. Bei Johann Knapp, Ignaz Strenzel und Sebastian Wegmayr erlernte er die Blumenmalerei. Damit spezialisierte er sich auf einem künstlerischen Gebiet, das im Wiener Biedermeier seinen Höhepunkt fand und mit einem großen Interesse an Botanik und Gartenkultur im Wien des 19. Jahrhunderts einherging. Mehrere Jahre war Anton Hartinger als Experte für Blumenmalerei Korrektor und Mitglied der Wiener Akademie. Mit dem Titel eines „K.K. Hof Chromo-Lytografen“ gründete er in den 1850er Jahren eine eigene Lithografie-Anstalt, in der er die technische Entwicklung mehrfarbiger Drucke maßgeblich vorantrieb.

Die Ausstellung „Paradisus Vindobonensis. Blumenaquarelle von Anton Hartinger“ läuft vom 25. Mai bis zum 26. August. Das Theatermuseum hat mittwochs bis montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 9 Euro, für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren ist er frei. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Gesamtverzeichnis aller Blumenaquarelle von Anton Hartinger im Kupferstichkabinett.

Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2
A-1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 588 16 22 01
Telefax: +43 (0)1 – 588 16 22 99

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


25.05.2018, Paradisus Vindobonensis - Blumenaquarelle von Anton Hartinger

Bei:


Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

Variabilder:

Anton Hartinger, Sobralia macrantha, 1845
Anton Hartinger, Sobralia macrantha, 1845

Künstler:

Anton Hartinger








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Kunsthaus Lempertz - Mörser, Kleve, Werkstatt Hachmann, Albert Hachmann, zugeschrieben, 1547

Mörsersammlung erzielt Spitzenpreise
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce