Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2019 Auktion 1133: Photographie

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Dietrich Klinge bei Boisserée in Köln

Seit gestern präsentiert die Galerie Boisserée die Schau „Dietrich Klinge – Skulpturen“. Es ist die erste Einzelausstellung für den 1954 in Heiligenstadt geborenen Bildhauer in der Kölner Galerie. Zu sehen sind 37 Bronzeskulpturen von 1999 bis 2017, die aus Sammlungen weltweit zusammengeführt wurden. Alle Werke zeigen menschliche Figuren in verschiedenen Größen und Positionen, Ausschnitten und Handlungen. Der 3.900 Euro teure „Kopf 236“ von 2014 besteht beispielsweise nur aus einem halben Gesicht, die ganzfigurigen Körper der „Fig. 291-292“, die ebenso viel kosten sollen, scheinen am Boden miteinander zu ringen. Im Kern bleibt aber immer der Mensch erhalten, der durch individuelle Darstellungsweisen charakterisiert wird. Häufig erinnern die Formen an die älteste steinzeitliche Kunst, an die Plastiken der Archaik und Klassik, die Kunst des alten Ägyptens, der Kelten und Germanen, an die Kunst der indigenen Völker Afrikas oder des Pazifiks.

Dietrich Klinge ist sich dessen bewusst. „Die Menschen“, sagt er, „sehen die Kraft in meiner Arbeit, die sie mit dem Expressionismus, Afrikanischer Kunst oder sogar mit zeitgenössischen Künstlern wie Baselitz assoziieren, aber wie bei romanischen Skulpturen existiert die Kraft im Inneren der Arbeit.“ Der Künstler fertigt seine Skulpturen zunächst in Holz, dann werden sie in Bronze gegossen. Für Dietrich Klinge ist nur das bronzene Produkt das eigentliche Kunstwerk, auch wenn er das Holzmodell als integralen Bestandteil der endgültigen Ausführung verstanden wissen will. In den Oberflächen wird dieser Bearbeitungsprozess bewusst sicht- und spürbar gemacht.

Dietrich Klinge erlebte 1958 im Alter von vier Jahren die Flucht aus der DDR nach Fritzlar. Nach einem längeren Aufenthalt in Indien, Nepal und Sikkim begann er 1973 sein Studium der freien Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei den Professoren Peter Grau, Gunter Böhmer und Rudolf Schoofs. Ab 1980 ergänzte er dieses um eine weitere Ausbildung an derselben Akademie im Fach Bildhauerei bei Herbert Baumann und Alfred Hrdlicka. 1984 schloss er sein Studium ab und ist seither als freischaffender Künstler tätig. Seine erste Ausstellung war 1989 in Stuttgart zu sehen. Seither sind Klinges Arbeiten regelmäßig international in Galerien und Museen zu Gast. Das Kunstmuseum Albstadt zeichnete Dietrich Klinge 1994 mit dem Felix Hollenberg-Preis für Radierung aus. Heute lebt und arbeitet er in Weidelbach bei Dinkelsbühl.

Die Ausstellung „Dietrich Klinge – Skulpturen“ läuft bis zum 30. Juni. Die Galerie Boisserée hat dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Zur Ausstellung ist ein Katalog für 10 Euro erhältlich.

Galerie Boisserée
Drususgasse 7-11
D-50667 Köln

Telefon: +49 (0)221 – 257 85 19
Telefax: +49 (0)221 – 257 85 50

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Galerie Boisserée

Künstler:

Dietrich Klinge

Veranstaltung vom:


16.05.2018, Dietrich Klinge - Skulpturen








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ausstellung: Klaus Elle Arbeiten 1986-2019
L.A. Galerie - Frankfurt

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce