Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2018 111. Auktion: Memento Mori

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunst & Kohle: Gert und Uwe Tobias in Recklinghausen

Gert und Uwe Tobias, Ohne Titel, 2018

Seit dem Wochenende präsentiert die Kunsthalle Recklinghausen die Ausstellung „Auf. Gert & Uwe Tobias“. Die Zwillingsbrüder schicken die Besucher darin auf eine Reise, zunächst in enge dunkle Tunnel, dann hinauf in helle weite Räume. Der Rundgang wird so zum Erlebnis, in dem der Alltag untertage nachempfunden werden soll, und natürlich auch anschließend das Gefühl der Rückkehr nach oben. Entlang dieses übergreifenden Weges verteilen sich Wandmalereien, Holzschnitte und Plastiken des Duos. Gert und Uwe Tobias erschufen somit eine Inszenierung, in die sie das Narrativ „ihrer“ Bergbaugeschichte projizieren. Die Schau ist Teil des Projektes „Kunst & Kohle“ der RuhrKunstMuseen. Anlässlich des Endes der Steinkohleförderung in Deutschland im Jahr 2018 würdigt der Zusammenschluss der Ausstellungshäuser die historisch wie kulturell prägende Rolle des Bergbaus im Ruhrgebiet.

Die beiden aus dem siebenbürgischen Brasov, dem ehemaligen Kronstadt, stammenden Künstler erschaffen in ihren collageartigen Werken komplexe, ambivalente und zuweilen groteske Bildwelten. Dabei zitieren und rezipieren sie Elemente der klassischen Moderne, integrieren aber gleichzeitig auch alltagskulturelle Fundstücke, Motive der Art Brut oder Elemente der Volkskunst. Das installative Gesamtkunstwerk in Recklinghausen behandelt den Bergbau in seinen vielfachen Facetten. So zeigen Gert und Uwe Tobias die heilige Barbara von Nikomedien, die Schutzheilige der Bergleute, am Ende der dunklen Tunnelpassage sowohl als Nothelferin, als auch als Unheil verkündende Dämonin. Ihre Wolkenbilder, die den Besucher zurück an die „Oberfläche“ führen, erzählen zum einen von Hoffnungen und Träumen, von Idylle und Heimatgefühl, verweisen aber zum anderen durch ihre gelbliche und rötliche Farbgebung auf die immensen Umweltbelastungen durch die Kohleindustrie.

Die Ausstellung „Auf. Gert & Uwe Tobias“ läuft bis zum 9. September. Die Kunsthalle Recklinghausen ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Das Kombiticket „Kunst & Kohle“ für 25 Euro, ermäßigt 15 Euro, berechtigt zum mehrmaligen Besuch aller Ausstellung des Projektes.

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25-27
D-45657 Recklinghausen

Telefon: +49 (0)2361 – 50 19 35
Telefax: +49 (0)2316 – 50 19 32


08.05.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Berichte (6)Variabilder (4)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


06.05.2018, Auf. Gert & Uwe Tobias

Bei:


Kunsthalle Recklinghausen

Bericht:


Ruhr Museum fängt mit dem Aufhören der Kohle an

Bericht:


Wiederbelebung einer vergessenen Gattung

Bericht:


Vanitas trifft Butzenfenster

Bericht:


Kohle im Ruhrpott: Zollverein fängt mit dem Aufhören an

Bericht:


Kunst & Kohle: Helga Griffiths’ Duftwelten in Mülheim

Bericht:


Kunst & Kohle: Bernd und Hilla Becher in Bottrop

Variabilder:

Gert und Uwe
 Tobias
Gert und Uwe Tobias








News vom 25.05.2018

Frankfurt zeigt Foam Talent

Frankfurt zeigt Foam Talent

Marisa Merz in Salzburg

Marisa Merz in Salzburg

Kandidaten des Belgian Art Prize verzichten auf Nominierung

Anton Hartinger in Wien

Anton Hartinger in Wien

News vom 24.05.2018

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Extreme Nomaden in Frankfurt

Extreme Nomaden in Frankfurt

News vom 23.05.2018

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Torso eines jungen Mannes, Römisch, Ende 1. Jh. n. Chr.

Akeleipokal des Marktgerichts
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Joos van Cleve, Porträt eines jungen Mannes

Fulminante Steigerungen bei der Alten Kunst
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - NIKOLAOS TZAFOURES (ZUGESCHRIEBEN) 1455 Candia/Kreta - 1501TRIPTYCHON MIT DER BEWEINUNG CHRISTI (GRABLEGUNG), DER VERKÜNDIGUNG UND AUSGEWÄHLTEN HEILIGEN  Ende

Nachbericht: 84. Auktion - REKORDE ÜBER REKORDE
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen „Die fünf Sinne“, Augsburg 1689/92

Hoch die Humpen
Van Ham Kunstauktionen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Ticha, Hans - Gelbes Kopftuch

Frühjahrsversteigerung von bildender Kunst im Juni 2018.
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Saphir-Diamant-Ring, England, um 1900

Diamantenrausch
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Max Liebermann, Gartenlokal, 1920/22

Zwei auf einen Streich - Van Ham initiiert Restitutionen aus der Sammlung Waffenschmidt
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce