Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gorch Pieken ist Leiter des Humboldt-Labors

Gorch Pieken ist leitender Kurator des Humboldt-Labors

Der Historiker Gorch Pieken ist seit Montag leitender Kurator des Humboldt-Labors in Berlin. Ende 2019 wird diese Institution der Humboldt-Universität (HU) im Humboldt-Forum eröffnet. „Mit Gorch Pieken haben wir einen kompetenten und erfahrenen Ausstellungsmacher und Kurator für das Humboldt-Labor gefunden. Wir sind davon überzeugt, dass Herr Pieken die Ausstellungsfläche im Humboldt-Forum zu einem wichtigen Schaufenster der Wissenschaft machen wird und dem Publikum aktuelle Forschung vermittelt“, so Sabine Kunst, Präsidentin der HU.

1961 kam Gorch Pieken im friesischen Sande nahe Wilhelmshaven zur Welt. Nach seinem Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Niederländischen Philologie an der Universität Köln wurde er dort 1994 mit der Dissertation „Herrschaftssystem und internationales Konfliktverhalten am Beispiel der Republik der Vereinigten Niederlande zwischen 1650 und 1672“ promoviert. Zehn Jahre lang arbeitete er bis 2005 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator am Deutschen Historischen Museum in Berlin. Von 2006 bis 2011 war er für die Neukonzeption und den Neubau des Militärhistorischen Museums in Dresden verantwortlich. 2011 wurde er der Wissenschaftlicher Direktor und Leiter der Bereiche Ausstellungen, Sammlung, Bildung und Forschung des Hauses.

Das Humboldt-Labor soll auf etwa 1.000 Quadratmetern im ersten Obergeschoss des Berliner Schlosses zukunftsweisende Wissenschaftsformate und aktuelle Forschungsfragen präsentieren. Gorch Pieken wird hier wissenschaftliche Such- und Erkenntnisprozesse in Ausstellungen und Veranstaltungen thematisieren. Ebenso zieht das Lautarchiv der HU als wissenschaftliche Sammlung in das Humboldt-Forum. Den Ausgangspunkt des Humboldt-Labors bilden die fünf Cluster-Initiativen der HU, die sich derzeit im Wettbewerb um den Exzellenz-Status befinden.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Gorch Pieken ist leitender Kurator des Humboldt-Labors
Gorch Pieken ist leitender Kurator des Humboldt-Labors








News vom 16.08.2018

Düsseldorf: Gemälde ist keine Raubkunst

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Sturies Kunst und Auktionen - Richard Pettibone, Blue Marilyn, 1973

Kunst kann man finden. So oder so.
Sturies Kunst und Auktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce