Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Wiener Möbeldesign um 1900

in der Ausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“

Zu Ehren des 100. Todesjahres von Otto Wagner widmet das Hofmobiliendepot in Wien ihm und seinen Kollegen Josef Hoffmann sowie Adolf Loos eine Schau. Neben diesen Designern der Wiener Moderne stehen auch die Auftraggeber und Möbel-Produzenten, etwa Portois & Fix und die Gebrüder Thonet, im Fokus der Ausstellung. Laut Kuratorin Eva B. Ottillinger sei das Möbeldesign der Wiener Moderne nicht allein die Schöpfung von einflussreichen Architektenpersönlichkeiten gewesen. „Wesentliche Voraussetzung für den kreativen Prozess waren die enge Zusammenarbeit mit den ausführenden Möbelproduzenten sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Auftraggeber“, so Ottillinger.

Die Wiener Moderne wollte um 1900 mit jungem Design den Historismus der Wiener Ringstraßenzeit ablösen. Ottillinger stellt Wagner, Hoffmann und Loos zunächst als Innenarchitekten und Möbeldesigner vor und illustriert ihre unterschiedlichen Positionen mit Hilfe von Möbelensembles, etwa dem Damenzimmer, das Otto Wagner für seine Ehefrau schuf. Josef Hoffmann darf mit dem Speisezimmer für Berta Zuckerkandl aufwarten. Die Journalistin und Kunstkritikerin äußerte sich erfreut zu ihrer von Hoffmann ausgestatteten Wohnung: „Sie trägt das Zeichen der Moderne und auch das Zeichen meiner selbst.“ Adolf Loos präsentiert sich in einem bisher unbekannten Herrenzimmer. Große Architekturfotos bereichern die Exponate mit Abbildungen herausragender Wiener Bauwerke der drei Künstler. Ergänzend kommen historische Schwarz-Weiß-Fotos jener Räume hinzu, aus denen die Möbel stammen.

Otto Wagner (1841-1918) war Architekt und Professor für Baukunst. Geprägt von der Idee des Gesamtkunstwerks, entwarf er für seine Bauten auch die Innenausstattung. Josef Hoffmann (1870-1956) war Schüler Wagners, lehrte an der Wiener Kunstgewerbeschule, war Gründungsmitglied der Wiener Secession und Wiener Werkstätte. Der Innenarchitekt und Möbeldesigner durchlief mehrere Stilwandel. Für den Architekten und Kulturkritiker Adolf Loos (1870-1933) sei „Einrichten das Lebensthema“, so die Kuratorin. Ausgehend von den Erfahrungen seiner Reisen in die USA und nach England stehen bei Loos die individuellen Bedürfnisse der Bewohner im Zentrum. Zu seinen berühmten Wiener Bauten gehören das Haus am Michaelerplatz und das Café Museum, darüber hinaus entwarf er auch mehrere Wohnhäuser in Österreich.

Die Ausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“ läuft bis zum 7. Oktober. Das Hofmobiliendepot hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, wie auch am Pfingstmontag geöffnet. Der Eintritt beträgt 9,50 Euro, ermäßigt 8,50 Euro beziehungsweise 6 Euro. Der begleitende Katalog kostet im Museum 35 Euro.

Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien
Andreasgasse 7
A-1070 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 524 33 57 0
Telefax: +43 (0)1 – 524 33 57 666

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (9)Künstler (3)

Veranstaltung vom:


21.03.2018, Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten

Bei:


Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

Variabilder:

in der Ausstellung „Wagner, Hoffmann,
 Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“
in der Ausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“

Variabilder:

Adolf Loos, Raumteiler für das Speisezimmer Stössler, Wien 1899
Adolf Loos, Raumteiler für das Speisezimmer Stössler, Wien 1899

Variabilder:

Josef Hoffmann, Sitzmaschine
Josef Hoffmann, Sitzmaschine

Variabilder:

Otto Wagner, Österreichische Postsparkasse, 1903–1912
Otto Wagner, Österreichische Postsparkasse, 1903–1912

Variabilder:

Adolf Loos, Haus am Michaelerplatz, 1910-1911
Adolf Loos, Haus am Michaelerplatz, 1910-1911

Variabilder:

Josef Hoffmann, Wohnhaus Sonja Knips, 1924-1925
Josef Hoffmann, Wohnhaus Sonja Knips, 1924-1925

Variabilder:

in der Ausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und das
 Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“
in der Ausstellung „Wagner, Hoffmann, Loos und das Möbeldesign der Wiener Moderne. Künstler, Auftraggeber, Produzenten“








News vom 13.07.2018

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

News vom 12.07.2018

Walter Becker in Singen

Walter Becker in Singen

Neuer Vorstand im Verein Schlösser und Gärten in Deutschland

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

News vom 11.07.2018

Neue Mitglieder der Akademie der Künste in Berlin

Neue Mitglieder der Akademie der Künste in Berlin

Verschollenes Oelze-Gemälde fürs Städel

Verschollenes Oelze-Gemälde fürs Städel

Praemium Imperiale vergeben

Praemium Imperiale vergeben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Kees van Dongen, L’Egyptienne, 1910-11

Grosses Interesse für moderne und zeitgenössische Werke von Van Dongen, Kirchner & Cragg
Koller Auktionen AG

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Woman

JULIAN OPIE - Running Woman Wieder verfügbar.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce