Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.04.2018 Auktion 48

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Große Jubiläumsschau zu Egon Schiele in Wien

Egon Schiele, Selbstbildnis mit gestreiftem Hemd, 1910

Gegen Kriegsende im Herbst 1918 wurde Wien von einer verheerenden Welle der Spanischen Grippe überzogen. Am 31. Oktober 1918 erlag der erst 28jährige Maler Egon Schiele dieser Seuche, just an dem Tag, an dem seine schwangere Ehefrau beerdigt wurde, die drei Tage zuvor unter selbigen Umständen zu Tode kam. „Der Krieg ist aus – und ich muß gehen. Meine Gemälde sollen in allen Museen der Welt gezeigt werden.“ Seine mutmaßlich letzten Worte sollten sich bewahrheiten. Der begnadete Sammler Rudolf Leopold begann in den frühen 1950er Jahren damit, Schieles Werke zu sammeln, als sie noch nicht wie heute für Millionenbeträge zu haben waren. Das von ihm gegründete Leopold Museum verfügt mit 42 Gemälden und 184 Zeichnungen sowie Fotografien und Autografen über den weltweit größten Fundus an Werken des Ausnahmekünstlers. So gibt es keinen besseren Ort, als hier anlässlich des 100. Todestages eine große Ausstellung unter dem Titel „Egon Schiele. Die Jubiläumsschau“ auszurichten.

Die Präsentation vereint rund 200 Bilder. Mit Leihgaben aus den USA wollen die Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Skizzen, Briefe, Fotografien und Archivalien den Zugang zur Persönlichkeit des Malers intensivieren. Begleitend schlägt die Schau „Absturzträume“ den Bogen bis in die Jetztzeit. Arbeiten von „seelenverwandten“ zeitgenössischen Künstlern, wie Günter Brus und Thomas Palme, werden mit Schiele in einen Dialog gestellt. Das Spektrum der Jubiläumsschau erstreckt sich von ersten Arbeiten über berühmte Gemälde aus der expressionistischen Periode bis hin zum Spätwerk, so dass die Entwicklung des Malers mustergültig nachvollzogen werden kann.

Als Schiele 1906 als 16jähriger sein Studium an der Wiener Akademie der bildenden Künste aufnahm und rasch in Kontakt zu Gustav Klimt kam, waren seine Bilder noch vom dekorativen Jugendstil geprägt. Um 1910 löste er sich von der Wiener Stilkunst und kreierte eine einfühlsame, individuelle Form des Expressionismus, der sich deutlich von der heftig erregten Malerei der Brücke-Künstler unterschied. Unter den neun Themenfeldern, die die Ausstellung gliedern, verdeutlichen vor allem die Porträts und Selbstdarstellungen, wie Schiele das Hässliche als Dimension der Gestaltung entdeckte und es für die Kunst erschloss. Viele seiner emphatischen Selbstporträts, von denen er zeitlebens allein 170 schuf, leiten die Auswahl ein. Neben Frauendarstellungen, die von knöchrig-kantigen Figuren bis hin zu realitätsnah gezeichneten Modellen reichen, setzen vor allem Landschaften und Städtebilder weitere Schwerpunkte. Schiele wollte auch mit ihnen malerisch die Seele ergründen, als sich von einer wirklichkeitsgetreuen Wiedergabe leiten zu lassen.

„Egon Schiele. Die Jubiläumsschau“ ist bis zum 4. November zu sehen. Das Leopold Museum hat bis August täglich von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet; danach ist am Dienstag Schließtag. Der Eintritt beträgt regulär 13 Euro, es gibt mehrere Ermäßigungsstufen. Zur Ausstellung ist die Begleitpublikation „Egon Schiele. Die Meisterwerke aus dem Leopold Museum“ für 39,95 Euro im Museumsshop erhältlich.

Leopold Museum
Museumsplatz 1
A-1070 Wien

Telefon: +43 (0)1 – 525 70 0
Telefax: +43 (0)1 – 525 70 1500


29.03.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 17

Seiten: 1  •  2

Events (2)Adressen (1)Berichte (4)Variabilder (9)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


23.02.2018, Egon Schiele - Die Jubiläumsschau

Veranstaltung vom:


03.03.2018, Schiele - Brus - Palme

Bei:


Leopold Museum

Bericht:


Der verdrehte Mensch

Bericht:


Provozierende Existenz

Bericht:


Das unrettbare Ich

Bericht:


War’s wirklich so schlimm?

Variabilder:

Egon Schiele, Sitzender Männerakt (Selbstdarstellung),
 1910
Egon Schiele, Sitzender Männerakt (Selbstdarstellung), 1910

Variabilder:

Egon Schiele, Die Freunde (Tafelrunde), um 1918
Egon Schiele, Die Freunde (Tafelrunde), um 1918








News vom 23.04.2018

Harald Krejci neuer Chefkurator im Belvedere

Harald Krejci neuer Chefkurator im Belvedere

Helmuth Macke ist in Bonn angekommen

Helmuth Macke ist in Bonn angekommen

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Hodler und Giacometti in Winterthur

Hodler und Giacometti in Winterthur

News vom 20.04.2018

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

News vom 19.04.2018

Joseph Beuys bei Ropac in London

Joseph Beuys bei Ropac in London

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Matthias Wollgast in Bonn

Matthias Wollgast in Bonn

Haegue Yang in Köln

Haegue Yang in Köln

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Stillleben , 2001

Hans Laabs bei Kunsthandel Hubertus Hoffschild
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Katz - Laura

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2018
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce