Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.04.2018 Auktion 48

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Die aktuelle schwarze Romantik in Backnang

Sándor Szász, Origin, 2012

Die Galerie der Stadt Backnang untersucht in ihrer aktuellen Schau die dunkle befremdende Seite in der zeitgenössischen Kunst. Der Titel „Neue Schwarze Romantik“ bezieht sich auf die 2012 im Frankfurter Städel präsentierte Schau „Schwarze Romantik. Von Goya bis Max Ernst“. Die Galerie zeigt in Gemälden, Grafiken, Objekten und Videos von insgesamt 34 Künstlern diese Tendenzen in der aktuellen Kunst. Mit ihren Arbeiten sind unter anderem Greta Alfaro, Alexandra Baumgartner, Gregor Hildebrandt, Bill Morrison, Susann Maria Hempel, Lisa Junghanß, Ruprecht von Kaufmann, Anders Grønlien, Jan Vytiska, Fabrizia Vanetta, Krištof Kintera und Ralf Ziervogel zugegen.

Laut Kurator Christoph Tannert zielen diese Kunstwerke bewusst auf den Effekt dunkler Geheimnisse, indem sie Realität und Surreales miteinander vermengen. Das Resultat ist der Eindruck des Undurchschaubaren, der Verunsicherung und des Zweifels. Scheinbar unspektakulär steht in Iris van Dongens Gemälde „horsey“ von 2017 eine junge Frau frontal vor einer alten, asiatisch anmutenden Wiedergabe eines steigenden Pferdes. Erst die genauere Betrachtung der Frau wirkt verstörend, da sie ohne Hände auftritt. Dunkle Beklemmung herrscht in Sándor Szász’ Bild „Origin“ mit einer Art Panzer, der über ein karges grau-blaues Feld fährt und gänzlich irreal auf einer Kante ein Fragment eines hausartigen Konstruktes balanciert. Der ungarische Künstler spielt mit der Wahrnehmung des Betrachters und berührt dabei dessen Ängste wie auch seine Fantasie.

Die Ausstellung „Neue Schwarze Romantik“ läuft bis zum 22. April. Die Galerie der Stadt Backnang hat täglich außer montags von 17 bis 19 Uhr, am Wochenende bereits ab 14 Uhr geöffnet.

Galerie der Stadt Backnang
Petrus-Jacobi-Weg 1
D-71522 Backnang

Telefon: +49 (0)7191 – 340 700
Telefax: +49 (0)7191 – 340 757


29.03.2018

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


24.02.2018, Neue Schwarze Romantik

Bei:


Galerie der Stadt Backnang

Variabilder:

Sándor Szász, Origin, 2012
Sándor Szász, Origin, 2012

Variabilder:

Iris van Dongen,
 horsey, 2017
Iris van Dongen, horsey, 2017








News vom 20.04.2018

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

News vom 19.04.2018

Joseph Beuys bei Ropac in London

Joseph Beuys bei Ropac in London

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Matthias Wollgast in Bonn

Matthias Wollgast in Bonn

Haegue Yang in Köln

Haegue Yang in Köln

News vom 18.04.2018

Gillian Ayres gestorben

Arno Rink in Leipzig

Arno Rink in Leipzig

Elaine Reichek in Wien

Elaine Reichek in Wien

Jerry Saltz erhält Pulitzer-Preis

Jerry Saltz erhält Pulitzer-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Katz - Laura

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2018
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce