Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stephan Melzl im Museum Gertsch in Burgdorf

Der 1959 in Basel geborene Maler Stephan Melzl steht seit dem vergangenen Wochenende im Mittelpunkt einer Ausstellung des Museums Franz Gertsch im schweizerischen Burgdorf. Zu sehen sind aktuelle Arbeiten aus jüngster Zeit, in denen Melzl seinen individuellen Personalstil konsequent weiterentwickelt hat. Die eher kleinformatigen Ölgemälde auf Holz zeigen in gegenständlicher, fast altmeisterlicher und häufig im Auftrag mehrerer Farbschichten entstandener Manier scheinbar alltägliche Motive wie Figuren, Gegenstände, Landschaften oder Interieurs, jedoch angereichert mit zusätzlichen, bildverfremdenden Elementen wie Zitaten aus der Kunstgeschichte oder der Popkultur und häufig mit Bild-im-Bild-Effekten. Melzls Malerei steht insofern der Kunst des Namensgebers des Museums, Franz Gertsch, bis zu einem gewissen Grad nahe, erweitert dessen betont hyperrealistischen Zugriff auf die Wirklichkeit jedoch um die Dimension des Surrealen und des Traumes.

Stephan Melzl absolvierte seine künstlerische Ausbildung nach einem kurzen Aufenthalt an der Kunstgewerbeschule Basel in den Jahren 1981 bis 1986 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt. Dort lebt er heute noch und unterhält ein Atelier, aus dem jährlich etwa acht bis zehn neue Werke hervorgehen. Vertreten wird respektive wurde Melzl unter anderem von den Galerien Martina Detterer in Frankfurt, Thomas Rehbein in Köln und Nicolas Krupp in Basel. Institutionelle Einzelausstellungen hatte der Künstler beispielsweise 1996 im Kunstverein Nürnberg, 2002 zusammen mit Martin Wehmer im Kunstverein Freiburg und zuletzt 2014 unter dem Titel „Superhero“ in der Pinakothek der Moderne in München. Die von Anna Wesle kuratierte Schau in Burgdorf ist die erste museale Einzelausstellung in seinem Heimatland.

Die Ausstellung „Stephan Melzl. Flugschau“ ist bis zum 3. Juni zu sehen. Das Museum Franz Gertsch hat mittwochs bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags sowie sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt regulär 12 Franken, ermäßigt 8 Franken. Am Samstag ist der Eintritt für alle Besucher ermäßigt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Freiburger Modo Verlag.

Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
CH-3401 Burgdorf

Telefon: +41 (0)34 – 421 40 20
Telefax: +41 (0)34 – 421 40 21

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


24.02.2018, Stephan Melzl. Flugschau

Bei:


Museum Franz Gertsch

Künstler:

Stephan Melzl








News vom 07.12.2018

Gustav Kluge in Oldenburg

Gustav Kluge in Oldenburg

Diandra Donecker wird neue Geschäftsführerin bei Grisebach

Diandra Donecker wird neue Geschäftsführerin bei Grisebach

Neues Online-Werkverzeichnis zu Koloman Moser

Neues Online-Werkverzeichnis zu Koloman Moser

Düsseldorf restituiert ein Gemälde aus der Sammlung Mosse

Düsseldorf restituiert ein Gemälde aus der Sammlung Mosse

News vom 06.12.2018

Lothar Baumgarten gestorben

Lothar Baumgarten gestorben

News vom 05.12.2018

Sotheby’s Prize für Black Cinema-Ausstellung in L.A.

Sotheby’s Prize für Black Cinema-Ausstellung in L.A.

Reinholds Landschaften in der Hamburger Kunsthalle

Reinholds Landschaften in der Hamburger Kunsthalle

Turner Prize für Charlotte Prodger

Turner Prize für Charlotte Prodger

Max-Beckmann-Preis für Cindy Sherman

Max-Beckmann-Preis für Cindy Sherman

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Ramos - Black Cat

Winter Accrochage 30.11.2018 – 19.01.2019
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Seltener Ge-Teller, China, Südliche Song-Zeit (1127-1279)

Spitzenobjekte aus Privatsammlungen
Kunsthaus Lempertz

58. Kunstauktion
Schmidt Kunstauktionen Dresden

Ketterer Kunst Auktionen - Ivan Aivasovsky - Ruhige See. Öl auf Leinwand, 1887, 65,3 x 98,5 cm, Erlös: € 212.500

Ketterer Kunst-Auktion in München - Kunst des 19. Jahrhunderts - TOP-LOS KAUFT RUSSLAND
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen -  Hartmann Schedel, Das Buch der Chroniken und Geschichten, Nürnberg 1493. Erlös: 147.600*

Chronisch gut: Auktion Wertvolle Bücher in Hamburg - Schedel für € 148.000*
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Lev Khesin, Racosm, 2017

Benefizauktion zugunsten des Kinderfriedensprojekts „The Art Road to Peace“
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Berlin, 1. Dezember 2018: Die Herbstauktionen 2018 bei Grisebach erzielen einen Gesamtumsatz von EUR 22,5 Mio!
Villa Grisebach Auktionen GmbH





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce