Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Peter Gorschlüter leitet das Museum Folkwang

Peter Gorschlüter wird Direktor des Museums Folkwang in Essen

Der neue Direktor des Museums Folkwang in Essen heißt Peter Gorschlüter. Der 1974 in Mainz geborene Kunstwissenschaftler folgt auf Tobia Bezzola, der zu Beginn des Jahres als Chef an das Museo d’arte della Svizzera italiana nach Lugano wechselte. Das gab das Museum Folkwang heute bekannt. Gorschlüter soll seinen neuen Posten zum 1. Juli antreten und für die nächsten acht Jahre Museumsdirektor in Essen bleiben. Das Kuratorium des Museums folgte damit dem Vorschlag der Findungskommission und traf seine Entscheidung einstimmig.

Ulrich Blank, Vorsitzender des Folkwang Museumsvereins, lobte den Vizedirektor des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt am Main: „Peter Gorschlüter kann eine beeindruckende kuratorische Expertise vorweisen. Mit Ausstellungsprojekten der klassischen Moderne hat er sich ebenso Ansehen erworben wie mit seinem Arbeitsschwerpunkt seit 2010, der zeitgenössischen Kunst. Er war in der Leitung namhafter Museen tätig und bringt Auslandserfahrung mit. Insgesamt ideale Voraussetzungen für einen Direktor des Museum Folkwang!“

Nach seinem Studium der Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe war Peter Gorschlüter zunächst als Mitarbeiter in der dortigen Galerie Meyer Riegger tätig, ehe er 2002 als Kurator und wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Kunsthalle Düsseldorf wechselte. Hier arbeitete er mit zeitgenössischen Künstlern zusammen und kuratierte Ausstellungen zu Kunst und Musik, wie beispielsweise die Präsentation „Zurück zum Beton – Die Anfänge von Punk und New Wave“ zur Wiedereröffnung der Kunsthalle sowie das Festival „düsseldorf sounds“ im Jahr 2007. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter betreute er unter anderem monografische Ausstellungen und Publikationen zu Blinky Palermo und Martin Honert.

Von 2008 bis 2010 ging Gorschlüter als Chefkurator an die Tate Liverpool und leitete dort die Abteilung Sammlung und Ausstellungen. 2010 war er Co-Kurator der Liverpool Biennale. 2010 holte ihn die damalige Leiterin Susanne Gaensheimer ans Museum für Moderne Kunst nach Frankfurt, wo Gorschlüter seither den Posten des stellvertretenden Direktors innehat. Hier konzipierte er monografische und thematische Ausstellungen, etwa mit den Künstlerinnen Rineke Dijkstra, Jewyo Rhii, Fiona Tan oder dem Modeschöpfer Kostas Murkudis, sowie eine Retrospektive zum Werk des brasilianischen Künstlers Hélio Oiticica. Seit 2012 ist Peter Gorschlüter Mitbegründer und Co-Kurator der Fotografie-Triennale RAY Frankfurt RheinMain. 2016 kuratierte er die Präsentation „Das imaginäre Museum“ in Zusammenarbeit mit der Tate und dem Centre Pompidou.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Folkwang

Bei:


Museum für Moderne Kunst

Variabilder:

Peter Gorschlüter wird Direktor des Museums Folkwang in Essen
Peter Gorschlüter wird Direktor des Museums Folkwang in Essen








News vom 18.04.2019

Zwei Neuerwerbungen für München

Zwei Neuerwerbungen für München

Sissel Tolaas in Berlin

Sissel Tolaas in Berlin

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Bauhaus und Sachsen in Leipzig

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

Drei Künstler erhalten Ars Viva-Preis

News vom 17.04.2019

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Arnault und Pinault spenden Millionen für Notre-Dame

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

Anna Uddenberg inszeniert Abgötter des Feminismus in Bonn

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

500 Jahre Dresdner Münzkabinett

News vom 15.04.2019

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Hamburg feiert 100 Jahre Sezession

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Stephanie Rosenthal steht Biennale-Jury in Venedig vor

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Gratwanderung im Bonner Macke Haus

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

Birgit-Jürgenssen-Preis an Isabella Brunäcker

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Stahl - Lot. 37, Cornelis de Vos, zugeschrieben: Zuschlag 50.000 Euro

Auktionshaus Stahl: Nachbericht zur Kunstauktion 13. April 2019
Auktionshaus Stahl

Galerie Neher - Essen - Otto Modersohn,

Otto Modersohn in der Galerie Neher
Galerie Neher - Essen

Kunsthaus Lempertz - Joseph Nigg, Signiertes Tablett mit Blumenkorb, Trauben und Vogelnest, Wien 1816

Twinight Collection erzielt 3,6 Millionen
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce