Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.06.2018 Top-Ergebnisse Auktion 68

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Rehau übernimmt Gomringer-Gedicht

Die oberfränkische Kleinstadt Rehau wird das umstrittene Gedicht „avenidas“ von Eugen Gomringer übernehmen und künftig an der Fassade des städtischen Museumszentrums Maxplatz direkt in der Stadtmitte anbringen. Einen entsprechenden Mehrheitsbeschluss fasste der Stadtrat in seiner Sitzung vom 31. Januar. Gomringers aus acht Zeilen bestehendes Gedicht in spanischer Sprache, das inhaltlich etwa eine Hymne an Alleen, Blumen und Frauen bietet, stand seit dem Jahr 2011 an der Fassade der Berliner Alice Salomon Hochschule geschrieben. Anlass war damals die Verleihung des Alice Salomon Poetik Preises an Eugen Gomringer durch die Bildungseinrichtung. Im vergangenen Jahr jedoch erregte der Text den Widerspruch des Allgemeinen Studierendenausschusses, der ihn als sexistisch ansah, woraufhin die Hochschulleitung und der Akademische Senat die Entfernung des Gedichtes beschlossen.

In Rehau sieht man das offenbar etwas gelassener: „Wir haben in Rehau unseren schönen Maxplatz im Zentrum der Stadt, die geraden Straße mit den angelegten Baumreihen, das sind die Alleen. Auch bei uns gibt es Blumen und auch Frauen sind in unserer Innenstadt unterwegs. Für das Schöne in Rehau gibt es sicherlich auch den einen oder anderen Bewunderer, weshalb es nur richtig ist, dieses Gedicht in der Mitte unserer Stadt zu präsentieren“, so begründet Bürgermeister Michael Abraham die Entscheidung des Stadtrates. Der fränkische Ort im Fichtelgebirge fühlt sich dem 93jährigen Gomringer besonders verpflichtet, lebt doch der in Bolivien als Sohn eines Schweizers und einer Bolivianerin geborene Dichter seit 1976 in Rehau. 1997 wurde Gomringer mit dem Kulturpreis der Stadt Rehau ausgezeichnet, 2000 gründete er dort das Institut für Konstruktive Kunst und Konkrete Poesie (IKKP).

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Grütters kritisiert Entfernung von Gomringers Gedicht

Bericht:


Strittiges Gedicht Gomringers in Berlin wird übermalt

Künstler:

Eugen Gomringer








News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

News vom 13.07.2018

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

News vom 12.07.2018

Walter Becker in Singen

Walter Becker in Singen

Neuer Vorstand im Verein Schlösser und Gärten in Deutschland

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Kees van Dongen, L’Egyptienne, 1910-11

Grosses Interesse für moderne und zeitgenössische Werke von Van Dongen, Kirchner & Cragg
Koller Auktionen AG

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Woman

JULIAN OPIE - Running Woman Wieder verfügbar.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce