Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2018 111. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ruhr Museum fängt mit dem Aufhören der Kohle an

Josef Stoffels, Malakowturm. Zeche Prosper II, Bottrop-Welheim 1954

Am 21. Dezember 2018 wird es so weit sein: Auf der Bottroper Zeche Prosper-Haniel wird die letzte Schicht einfahren. Damit schließt Deutschlands letztes Steinkohlebergwerk. Ein zentraler Festakt wird hier den Schlusspunkt von fast 250 Jahren Steinkohleförderung im Ruhrgebiet setzen. Symbolisch wie kulturell geht damit eine industrielle Ära zu Ende, die die gesamte Region dominiert hat. Mit dem Aufheben von Zollschranken durch Ludwig Erhard im Jahr 1957 sowie den auf den Markt drängenden Energieträgern Gas und Öl war die Kohle nicht mehr konkurrenzfähig. Mit der ersten Zechenschließung 1958 begann vor genau 60 Jahren die nunmehr abgeschlossene Periode des Strukturwandels.

Unter dem Slogan „Glückauf Zukunft“ wird heuer der lange Kohle-Abschied von einem vielseitigen Kunst- und Veranstaltungsprogramm begleitet. 17 der 20 Kunstmuseen des Ruhrgebietes beteiligen sich in dreizehn Städten am dezentralen Ausstellungszyklus „Kunst & Kohle“, der mit unterschiedlichen Medien einzelne Aspekte des Themas beleuchtet. Fotoausstellungen ergänzen das Portfolio. Nur eineinhalb Kilometer südlich von Prosper-Haniel, im Essener Ruhr Museum auf dem Welterbe der ehemaligen Zeche Zollverein, startet das Programm mit einer umfangreichen Schau aus über 400 Fotografien von Josef Stoffels unter dem Titel „Steinkohlezechen“.

In den 1950er Jahren hat der Essener Josef Stoffels (1893-1981) nahezu alle der seinerzeit 150 existierenden Klein- und Großzechen fotografiert. Auf diese Weise entstand ein einzigartiges Panorama zu einer Zeit, als der Steinkohlebergbau auf dem Höhepunkt angelangt war. Die höchste je erzielte Fördermenge datiert ins Jahr 1957. Die Motivation des gelernten Polsterers und Amateurfotografen, der seine Liebhaberei zum Beruf machte und erst im Alter von 55 Jahren die Meisterprüfung als Fotograf ablegte, war die Begeisterung für die gewaltigen Dimensionen des Industriezweiges. Eher als Dokumentarist, denn als Künstler arbeitete er freiberuflich und ging in seinen Fotografien der Frage nach, wie die Charakteristika einer Zeche am besten einzufangen sind.

Die Gigantomanie der ausgedehnten Areale mitsamt ihren Eingangsportalen, Fördergerüsten, Hallen, Türmen, Lagerplätzen oder Gleisanlagen erlaubt nur das Anlegen von Serien. Auf seinen Bildern zeigt Josef Stoffels aber auch das Wohnumfeld, umgebende Landschaften, Einblicke in die betriebliche Sozialfürsorge oder Arbeitsbedingungen. Das Spektrum seiner Tätigkeit reicht bis hin zu Museumsdokumentationen oder Stadtansichten von Essen. Seine Fotografien vermitteln ein Gefühl von Heimat und wirtschaftlicher Stärke und demonstrieren eindrucksvoll, wie in der großen Zeit der Kohle die Zechen das Leben allumfassend prägten.

Die Ausstellung „Josef Stoffels. Steinkohlezechen – Fotografien aus dem Ruhrgebiet“ läuft vom 22. Januar bis zum 2. September. Das Ruhr Museum hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro; für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre ist er kostenlos. Zur Ausstellung ist ein Katalog im Essener Klartext-Verlag erschienen, der im Museum 29,95 Euro kostet.

Ruhr Museum
Zollverein A 14
Gelsenkirchener Straße 181
D-45309 Essen

Telefon: +49 (0)201 – 24 681 444
Telefax: +49 (0)201 – 24 681 460

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 16

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Berichte (4)Variabilder (9)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


22.01.2018, Josef Stoffels. Steinkohlezechen – Fotografien aus dem Ruhrgebiet

Bei:


Ruhr Museum

Bericht:


Kunst & Kohle: Bernd und Hilla Becher in Bottrop

Bericht:


Kunst & Kohle: Helga Griffiths’ Duftwelten in Mülheim

Bericht:


Kunst & Kohle: Gert und Uwe Tobias in Recklinghausen

Bericht:


Kohle im Ruhrpott: Zollverein fängt mit dem Aufhören an

Variabilder:

Josef Stoffels, Zeche Mathias Stinnes, Essen-Karnap 1953
Josef Stoffels, Zeche Mathias Stinnes, Essen-Karnap 1953

Variabilder:

Josef Stoffels, Malakowturm. Zeche Prosper II, Bottrop-Welheim 1954
Josef Stoffels, Malakowturm. Zeche Prosper II, Bottrop-Welheim 1954

Variabilder:

Josef Stoffels, Berglehrlinge bei einer Arbeitspause, um 1953
Josef Stoffels, Berglehrlinge bei einer Arbeitspause, um 1953








News von heute

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Extreme Nomaden in Frankfurt

Extreme Nomaden in Frankfurt

News vom 23.05.2018

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

News vom 22.05.2018

Meese, Richter und Tal R in Stade

Meese, Richter und Tal R in Stade

Robert Indiana verstorben

Robert Indiana verstorben

Jutta Koether im Museum Brandhorst

Jutta Koether im Museum Brandhorst

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - NIKOLAOS TZAFOURES (ZUGESCHRIEBEN) 1455 Candia/Kreta - 1501TRIPTYCHON MIT DER BEWEINUNG CHRISTI (GRABLEGUNG), DER VERKÜNDIGUNG UND AUSGEWÄHLTEN HEILIGEN  Ende

Nachbericht: 84. Auktion - REKORDE ÜBER REKORDE
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen „Die fünf Sinne“, Augsburg 1689/92

Hoch die Humpen
Van Ham Kunstauktionen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Ticha, Hans - Gelbes Kopftuch

Frühjahrsversteigerung von bildender Kunst im Juni 2018.
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Saphir-Diamant-Ring, England, um 1900

Diamantenrausch
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Max Liebermann, Gartenlokal, 1920/22

Zwei auf einen Streich - Van Ham initiiert Restitutionen aus der Sammlung Waffenschmidt
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Meister des Tobias (Maestro die Tobia), Madonna mit Kind und Heiligen und Kreuzigung, 14. Jahrhunderts

Beflügelte Kunst – Nachlass Kardinal Meisner
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce