Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2018 Nachverkauf zu den Dezember-Auktionen 2018

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gute Perspektiven für Schloss Morsbroich

Zukunftsperspektiven für das Museum Morsbroich in Leverkusen

Im Kampf um seinen Fortbestand hat das Museum Morsbroich in Leverkusen nun Rückendeckung vom Museumsverein Schloss Morsbroich e.V. bekommen, der ein umfassendes Zukunftskonzept vorgelegt hat. Auf Basis einer eingehenden Bestandsaufnahme und Bewertung schlägt der Verein Maßnahmen vor, die den Betrieb vitalisieren und die Zuschüsse der Stadt Leverkusen senken sollen. Das „Standortkonzept für die Zukunftssicherung von Schloss Morsbroich in Leverkusen“ übergab der Verein am Mittwoch Uwe Richrath, dem Oberbürgermeister der Stadt. „Wir müssen verstehen, dass wir hier ein absolutes Juwel haben und dass wir mit dem Museum, dem Schloss und dem Park ein Stück Gesellschaft erhalten und weiterentwickeln müssen“, stützt dieser die Initiative.

Das Standortkonzept sieht vor, die Parkanlage des Schlosses gärtnerisch unter den Gesichtspunkten des Denkmalschutzes zu überarbeiten und für genügend Parkplätze zu sorgen. Ein Skulpturen- und Naturlehrpfad sowie ein Museumsspielplatz sollen für eine vitale Nutzung der Flächen sorgen und Gäste aus dem Umland locken. Zudem soll die Vermarktung des Areals verstärkt werden. Dafür schlägt der Verein ein reaktionsschnelles und leistungsstarkes Management der Gesamtliegenschaft sowie wirtschaftlichere Abläufe durch eine Strukturierung des Museumsbetriebes in einer eigenbetriebsähnlichen Einrichtung der Stadt vor. Der Plan beinhaltet aber auch eine Reduzierung der Öffnungszeiten und Kürzungen im Etat für Ausstellungen und Personal. So soll der städtische Zuschuss für das Museum von rund 1,15 Millionen Euro im Jahr auf rund 730.000 Euro gesenkt werden.

In fernerer Zukunft ist auch eine Erweiterung des Museums geplant, sodass im historischen Schloss seine klassische Sammlung gezeigt werden kann, während in einem Neubau die moderne und zeitgenössische Kunst ihren Platz findet. Eine belastbare Förderkulisse, wie im Kulturentwicklungsplan der Stadt Leverkusen gefordert, weist der Vorschlag nach. Ein zurückhaltender Bau mit zeitgemäßer Technik soll das Schloss in seiner Ausstrahlung nicht stören. Ein Architekturbüro prüft diesen Vorschlag derzeit in einer Machbarkeitsstudie.

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Schloss Morsbroich, Städtisches Museum Leverkusen

Bericht:


Gerhard Richter protestiert gegen Museumsschließung in Leverkusen

Bericht:


Museum Morsbroich in Existenz bedroht

Bericht:


Modernes in alten Gemäuern

Bericht:


Museum Morsbroich verliert Markus Heinzelmann

Variabilder:

Zukunftsperspektiven für das Museum Morsbroich in Leverkusen
Zukunftsperspektiven für das Museum Morsbroich in Leverkusen

Variabilder:

Der Projektausschuss zum neuen Standortkonzept
Der Projektausschuss zum neuen Standortkonzept








News vom 16.01.2019

Daniel Spanke leitet die Berliner Liebermann-Villa

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Zeitgenössische Druckgrafik im Salzburger Traklhaus

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Justus Bier Preis für Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia Sasse

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

Datenwolken von Jenny Michel in Augsburg

News vom 15.01.2019

Nordhorner Kunstpreis für das Kollektiv YRD.Works

Nordhorner Kunstpreis für das Kollektiv YRD.Works

Deutsche Museen sollen mehr Präsenz im Ausland zeigen

Deutsche Museen sollen mehr Präsenz im Ausland zeigen

Johanna Chromik neue Leiterin der Viennacontemporary

Johanna Chromik neue Leiterin der Viennacontemporary

Florentiner Barockmalerei in Augsburg

Florentiner Barockmalerei in Augsburg

News vom 14.01.2019

Grohmann-Preis für Kolja Reichert

Grohmann-Preis für Kolja Reichert

Franz von Pocci in München

Franz von Pocci in München

Mona Schulzek mit Max Ernst Stipendium ausgezeichnet

Mona Schulzek mit Max Ernst Stipendium ausgezeichnet

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | Coca Cola Girl

Alex Katz | Coca Cola Girl neue Edition.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce