Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstverein Heilbronn präsentiert Charlotte Dumas

Der Kunstverein Heilbronn zeigt ab heute als erste Einzelausstellung in Deutschland die 1977 in Vlaardingen geborene Fotografin und Filmemacherin Charlotte Dumas. Das Werk der Niederländerin stellt Tiere in den Mittelpunkt, sowohl in ihrem Einfluss auf, als auch in ihrer Beziehung mit den Menschen und umgekehrt. Das gegenseitige Verhältnis wird dabei immer wieder hinterfragt. Gerade der Nutzen oder die soziale Funktion der Tiere interessieren die Künstlerin besonders, genauso wie der gesellschaftliche Umgang mit diesen Themen. In Heilbronn stehen dafür drei Filme im Zentrum, die alle Pferde und ihre Aufgaben in der Menschenwelt beleuchten. Dumas versucht dabei durch das Filmen „auf Augenhöhe“ intime Momente entstehen zu lassen.

Die in New York und Amsterdam lebende und arbeitende Künstlerin wirft mit „Anima“ eindrücklich einen Blick auf die Tiere im amerikanischen Arlington. Ursprünglich waren die Pferde dort zum Transport von Munition eingesetzt. Zynisch wirkt dagegen deren heutige Aufgabe: Sie bringen verstorbene hochrangige Offiziere der „Old Guard“ auf den Soldatenfriedhof zur letzten Ruhestätte. Nach getaner Arbeit fallen die Tiere vor noch laufender Kamera erschöpft in den Schlaf. Der zweite Film „Stay“ zeigt acht in Japan auf kleinen Inseln lebende Pferderassen, die ursprünglich für die Arbeit gezüchtet waren. Seiner eigentlichen Aufgabe entledigt, ist ein Tier zu sehen, das ruhig an einer Meereslandschaft im Küstenwind steht. „Work Horse“ greift im Gegensatz dazu die in den schwedischen Wäldern schwer arbeitenden Pferde in der Holzindustrie auf.

Die Ausstellung „Charlotte Dumas – Work Horse“ läuft vom 19. Januar bis zum 8. April. Der Kunstverein Heilbronn hat täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr und am Donnerstag zusätzlich bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt im Kombiticket mit der Kunsthalle Vogelmann 6 Euro.

Kunstverein Heilbronn e.V.
Allee 28
D-74072 Heilbronn

Telefon: +49 (0)7131 – 83 970
Telefax: +49 (0)7131 – 83 972

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


19.01.2018, Charlotte Dumas - Work Horse

Bei:


Kunstverein Heilbronn

Künstler:

Charlotte Dumas








News vom 17.08.2018

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Johannes Janssen leitet die Niedersächsische Sparkassenstiftung

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

Kunst im Berliner Humboldt-Forum nimmt Gestalt an

News vom 16.08.2018

Düsseldorf: Gemälde ist keine Raubkunst

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

Aachener Kunstpreis für Walid Ra’ad

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Sturies Kunst und Auktionen - Richard Pettibone, Blue Marilyn, 1973

Kunst kann man finden. So oder so.
Sturies Kunst und Auktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce