Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Besucheransturm in der neuen Kunsthalle Mannheim

Der Neubau der Kunsthalle Mannheim wird heute offiziell übergeben

Es ist fast noch nichts zu sehen. Dennoch hat der Neubau der Kunsthalle Mannheim am vergangenen Wochenende Menschenmassen angelockt. An den „Tagen der offenen Tür“ vom 15. bis zum 17. Dezember strömten 21.700 Besucher in das leere Museumsgebäude der Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Dennoch zeigten sich viele Gäste schon allein von der Architektur, dem luftigen Atrium mit seinem Glasdach, den Treppen und Brücken, der großzügigen Durchfensterung oder den Ausstellungskuben begeistert. „Sensationell! Dieser große Besucheransturm und die Begeisterung der Menschen übersteigt unsere Erwartungen!“, jubelte denn auch Ulrike Lorenz, Direktorin der Kunsthalle.

Das Hamburger Architektenbüro von Gerkan, Marg und Partner, das 2012 in einem internationalen Wettbewerb mit seinem Entwurf einer „Stadt in der Stadt“ als Sieger hervorging, hat mit dem Neubau explizit Bezug auf Mannheim und den am Quadrat orientierten Grundriss einer Idealstadt der Barockzeit genommen. „Er verbindet Innen- und Außenräume, die Kunsthalle mit dem städtischen Leben und umgekehrt“, erläutert Architekt und gmp-Partner Nikolaus Goetze. Dafür ist vor die Fassade ein bronzefarbenes Metallgewebe in Quadratrasterstruktur gehängt, das Blicke aus dem Museum in den Stadtraum ermöglicht. Bei dem Großprojekt wurden sowohl die Bauzeit von zweieinhalb Jahren als auch der Kostenrahmen von 68,3 Millionen Euro eingehalten, von denen mehr als 50 Millionen Euro über Spenden vor allem durch das Ehepaar Josephine und Hans-Werner Hector zusammenkamen.

Im Innern sollen nun auf einer Nutzfläche von 13.000 Quadratmetern und in 13 Ausstellungsräumen die Sammlungsbestände einziehen. Dazu wird der Neubau heute bei einem offiziellen Festakt in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann von der Stiftung Kunsthalle Mannheim, die für die Errichtung zuständig war, an die Stadt Mannheim übergeben. Bis zum „Grand Opening“ am 1. Juni 2018 bleibt die Kunsthalle Mannheim nun geschlossen und wird mit den Kunstwerken bestückt, die dann etwa Anselm Kiefers 2,75 Tonnen schweres und 16 Meter hohes Bleirelief „Sefiroth“, das bereits im Atrium thront, oder Alicja Kwades ebenfalls dort schwingende Bahnhofsuhr „Die bewegte Leere des Moments“ ergänzen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthalle Mannheim

Variabilder:

Der Neubau der Kunsthalle Mannheim wird heute offiziell
 übergeben
Der Neubau der Kunsthalle Mannheim wird heute offiziell übergeben

Variabilder:

Im lichtdurchfluteten Atrium der Kunsthalle Mannheim
Im lichtdurchfluteten Atrium der Kunsthalle Mannheim

Variabilder:

Die Fassade des Neubaus der Kunsthalle Mannheim am Abend
Die Fassade des Neubaus der Kunsthalle Mannheim am Abend

Variabilder:

Anselm Kiefer, Sefiroth, 2000
Anselm Kiefer, Sefiroth, 2000

Variabilder:

Im neuen Atrium der Kunsthalle Mannheim schwingt Alicja Kwades
 Installation „Die bewegte Leere des Moments“
Im neuen Atrium der Kunsthalle Mannheim schwingt Alicja Kwades Installation „Die bewegte Leere des Moments“

Variabilder:

Die Kunsthalle Mannheim am Friedrichsplatz
Die Kunsthalle Mannheim am Friedrichsplatz

Künstler:

Meinhard von Gerkan

Künstler:

Volkwin Marg








News vom 13.07.2018

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

News vom 12.07.2018

Walter Becker in Singen

Walter Becker in Singen

Neuer Vorstand im Verein Schlösser und Gärten in Deutschland

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

News vom 11.07.2018

Neue Mitglieder der Akademie der Künste in Berlin

Neue Mitglieder der Akademie der Künste in Berlin

Verschollenes Oelze-Gemälde fürs Städel

Verschollenes Oelze-Gemälde fürs Städel

Praemium Imperiale vergeben

Praemium Imperiale vergeben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Kees van Dongen, L’Egyptienne, 1910-11

Grosses Interesse für moderne und zeitgenössische Werke von Van Dongen, Kirchner & Cragg
Koller Auktionen AG

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Woman

JULIAN OPIE - Running Woman Wieder verfügbar.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce