Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2018 58. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Selbstbildnis von Modersohn-Becker für Kunsthalle Bielefeld

Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis mit Pinsel in der erhobenen Hand, 1902

Die Kunsthalle Bielefeld erhält von Friedrich Johenning das „Selbstbildnis. Brustbild mit Pinsel in der erhobenen Hand“ von Paula Modersohn-Becker aus dem Jahr 1902. Der Düsseldorfer Kunstsammler hat das Werk in Erinnerung an seine Großeltern, den Konstrukteur und Industriellen Carl Miele und seine Frau Katharina, gestiftet. Laut Jutta Hülsewig-Johnen, Sammlungsleiterin und stellvertretende Direktorin der Kunsthalle, ist das Selbstbildnis der Künstlerin eine passende Ergänzung in der Bielefelder Sammlung, die nun eine Lücke schließt.

Paula Modersohn-Becker, die von 1876 bis 1907 lebte, gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen des frühen Expressionismus. Das Selbstbildnis entstand zwei Jahre nach ihrem Paris-Aufenthalt. Modersohn-Becker studierte in der französischen Kapitale an der Académie Colarossi am Montparnasse. Dort begegnete sie auch den Werken von Paul Cézanne, die sie faszinierten, und entdeckte die ägyptischen Mumienporträts des Louvre. Ihre Seherfahrungen finden sich in ihrem Werk wieder.

Das Porträt zeigt die Künstlerin als junge Frau mit großen braunen Augen, geröteten Wangen und geschwungenen Lippen. Paula Modersohn-Becker sieht den Betrachter prüfend an. Sie trägt ein grünes Gewand mit einer auffälligen goldenen Kette um den Hals. Ihre linke Hand hält einen schlanken Pinsel. Die groben Pinselstriche und der flächige Farbauftrag deuten ihre spätere Entwicklung zu einer expressiven Malerei an. Die Selbstinszenierung als Künstlerin lässt vermuten, dass sie sich zu ihrer gesellschaftlichen Rolle klar positionieren wollte. Die Malerin heiratete ein Jahr zuvor den Künstler Otto Modersohn und musste sich mit der neuen Rolle als Ehefrau auseinandersetzten. Ihr Selbstbildnis wird zu einem Zeugnis eines neuen Lebensabschnitts und ihres künstlerischen Werdegangs.

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Hock

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunsthalle Bielefeld

Variabilder:

Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis mit
 Pinsel in der erhobenen Hand, 1902
Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis mit Pinsel in der erhobenen Hand, 1902

Künstler:


Paula Modersohn-Becker








News vom 19.11.2018

Rückgabe von Stern-Beutekunst

Rückgabe von Stern-Beutekunst

Ökonomie und Kunst in Mannheim

Ökonomie und Kunst in Mannheim

Otto Mauer-Preis für Anna Witt

Otto Mauer-Preis für Anna Witt

Delia Jürgens in Hannover

Delia Jürgens in Hannover

News vom 16.11.2018

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Teuerster lebender Künstler: Hockney überholt Richter und Koons

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Hamburg zeigt zerstörerische Kunst von Philippe Vandenberg

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Bielefeld zeigt Körper-Kunst

Fotopreis der IBB für Elizabeth Hepworth

News vom 15.11.2018

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Ulrike Müllers wandernde Motive in Düsseldorf

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Neuer Beuys für das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für Klaus Fußmann

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

Leo Grewenigs Tuschearbeiten in Darmstadt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Rudolf Hentschel, 88 Teile aus dem „Flügelmuster-Service“, Meissen 1901

Meissen muss es sein
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Cartier, Diamant-Smaragd-Armspange

Im Bann des Panthers
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Bedeutende Vase mit der Schlacht von Vitoria, Berlin KPM, um 1817

Twinight Collection I erzielt sensationelles Ergebnis
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE MONUMENTALE, SIGNIERTE UND DATIERTE IKONE MIT DER GOTTESMUTTER VON WLADIMIR (WLADIMIRSKAJA)

Nachbericht: 89. Auktion - GRIECHISCH-RUSSISCHER TRIUMPH
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Skimmer Edition

XOOOOX - neue Edition Skimmer erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Horst Antes Figur 1000

Horst Antes - Figur 1000
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Banksy Thrower.

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Ein Paar bedeutender belgischer Renaissance-Kirchenfenster mit dem Hl. Sulpicius und dem Hl. Dionysius

Exzellente Offerte von der Gotik bis ins 20. Jahrhundert
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce