Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 12.12.2017 Ergebnisse und Nachverkauf Auktion 67: Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Besucherhoch im Museum Folkwang

Freier Eintritt beschert Museum Folkwang Besucherzuwachs

Das Essener Museum Folkwang hat im Mai 2015 den freien Eintritt in seine ständige Sammlung eingeführt. Den Erfolg des Konzepts bestätigt nun eine Studie. Die Besucherzahlen haben sich im Vergleich zum Zeitraum vor dem freien Eintritt beinahe verdoppelt und diesen Trend auch bis zum Abschluss der Untersuchung beibehalten. Ein Ziel des kostenlosen Zugangs war die Erweiterung des Stammpublikums. Dieses konnte gerade bei jüngeren Besuchergruppen, die zwischen 16 und 49 Jahren alt sind und immerhin 31 Prozent der Gesamtbesucher ausmachen, durchaus erreicht werden. Das Segment der Besucher mit schwächeren Bildungsabschlüssen konnte einen Zuwachs von 22 Prozent verzeichnen. Beide Gruppen erreichen Museen zumeist weniger.

Knapp die Hälfte des Gesamtpublikums gab an, der freie Eintritt sei für sie ein maßgeblicher Faktor für den Museumsbesuch. Der Direktor des Hauses Tobia Bezzola sieht das Konzept dementsprechend als Erfolg an und berichtet: „Die Besuchszahlen in der Sammlung sind hoch, es bildet sich wieder ein größeres Stammpublikum, und die traditionell schwieriger zu begeisternden Zielgruppen fühlen sich angesprochen. Wir sind auf einem sehr guten Weg, Kunst tatsächlich als Normalität im Alltagsleben vieler Menschen zu verankern.“

Dieses Ziel ist gerade bei einem Publikum möglich, das in der Nähe des Museums lebt. Aus seiner Heimatstadt konnte das Haus 30 Prozent Zuwachs an Besuchern verzeichnen, jeder fünfte Besucher kommt damit aus Essen. Interessant ist für das Museum Folkwang auch, wie sehr sein Publikum an das Haus gebunden ist. Tibor Kliment, Professor am Lehrstuhl für Medienwirtschaft der Rheinischen Fachhochschule Köln, der die Studie durchführte, stellte fest, dass die Frequenz der Besuche bei 2,4 pro Jahr liegt, die Verweildauer im Haus jedoch abgenommen hat.

Finanzielle Verluste hat das Museum Folkwang nicht zu befürchten. Mit einer Förderung von 1 Million Euro unterstützt die Krupp-Stiftung das Projekt seit Mai 2015 für einen Zeitraum von fünf Jahren. Auch Ursula Gather, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, erkennt, dass „das Experiment ‚freier Eintritt‘ offensichtlich positiv verläuft“, und lobt das Museum, das „kreative Ideen entwickelt, um das Haus für alle Bürger attraktiver zu machen“.

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Folkwang

Bericht:


Freier Eintritt: Museum Folkwang im Besucheransturm

Bericht:


Freier Eintritt ins Museum Folkwang

Variabilder:

Freier Eintritt beschert Museum Folkwang Besucherzuwachs
Freier Eintritt beschert Museum Folkwang Besucherzuwachs








News vom 19.01.2018

Gute Perspektiven für Schloss Morsbroich

Gute Perspektiven für Schloss Morsbroich

Bruce Weber-Ausstellung in Hamburg abgesagt

Bruce Weber-Ausstellung in Hamburg abgesagt

Kunstverein Heilbronn präsentiert Charlotte Dumas

Kunstverein Heilbronn präsentiert Charlotte Dumas

Aus für die Kunstgeschichte in Osnabrück

News vom 18.01.2018

Galerie Klüser feiert Jubiläum mit Beuys

Galerie Klüser feiert Jubiläum mit Beuys

Kunstmuseum Bonn erhält Macke-Zeichnungen

Kunstmuseum Bonn erhält Macke-Zeichnungen

Aenne-Biermann-Preis für Andreas Rost

Aenne-Biermann-Preis für Andreas Rost

Denkmalschutz kritisiert Domabriss

Denkmalschutz kritisiert Domabriss

News vom 17.01.2018

Sievernich kuratiert zukünftig den Hauptstadtkulturfond

AfD will Vorsitz des Kulturausschusses: Kulturrat warnt

Netzkünstlerinnen und die „Virtual Normality“ in Leipzig

Netzkünstlerinnen und die „Virtual Normality“ in Leipzig

Großer Kunstpreis Berlin geht an Thomas Demand

Großer Kunstpreis Berlin geht an Thomas Demand

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - O.T. von Klaus Fußmann

Klaus Fußmann zum 80sten
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce