Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ausstellungen

Aktuellzum Archiv:Ausstellung

Im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg sind jetzt endlich angemessene Räume für die Fotografie eingerichtet worden. Zum Auftakt beschäftigen sich die beiden Fotografen Jochen Lempert und Peter Piller mit dem Motiv des Vogels

Platz da! Jetzt kommt die Fotografie



in der Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“

in der Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“

75.000 Exponate umfasst die Fotografiesammlung des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe (MKG). Sie gehört damit zu den wichtigsten musealen Beständen dieses Mediums in Deutschland. Ein Schatz, der allerdings lange Zeit ein Nischendasein fristete und erst in den vergangenen Jahren nach und nach gehoben wurde. Esther Ruelfs, seit März 2012 Leiterin der Sammlung Fotografie und neue Medien am MKG, hat seit Beginn ihrer Tätigkeit Wert darauf gelegt, die Bestände zu sichten, sie wissenschaftlich und konservatorisch aufzuarbeiten. Im vergangenen Jahr präsentierte sie mit der Übersichtsausstellung „ReVision“, zu der auch ein umfangreicher Sammlungskatalog erschienen ist, erste Ergebnisse der noch längst nicht abgeschlossenen wissenschaftlichen Erschließung der Sammlung.


Außerdem wurden mittlerweile 9.000 Werke auf sammlungonline.mkg-hamburg.de digital zugänglich gemacht. Auch hier ist das MKG Vorreiter in Deutschland. Was es jedoch bisher nicht gab, war ein angemessener Präsentationsrahmen. Fotografieausstellungen fanden im Museum lange Zeit in Durchgangszonen statt. Den besonderen Anforderungen des Mediums angemessene Ausstellungsflächen gab es nicht. Dieser Missstand hat nun ein Ende. Dank einer großzügigen Spende der Hermann Reemtsma Stiftung konnte jetzt eine frisch renovierte und zentral gelegene Dauerausstellungsfläche eröffnet werden. Außerdem wurden ein neuer, klimatisierter Depotraum und ein Studienraum realisiert.

Auf 140 perfekt ausgeleuchteten Quadratmetern sollen in Zukunft Bestände der Sammlung in regelmäßig wechselnden Präsentationen dem Publikum dargeboten werden. Die Auftaktausstellung bestreiten die beiden international bekannten Hamburger Fotokünstler Jochen Lempert, Jahrgang 1958, und Peter Piller, Jahrgang 1968. In der Ausstellung „Fotografie neu ordnen: Vögel“ zeigen sie eine Auswahl von historischen Vogelaufnahmen, die sie gemeinsam aus den Sammlungsbeständen des MKG ausgewählt haben. Die Aufnahmen aus mehr als 100 Jahren Sammlungsgeschichte kombinieren sie mit eigenen Werken. Bei Jochen Lempert, der zunächst Biologie studierte, ehe er sich der künstlerischen Fotografie zuwandte, ist das nicht weiter verwunderlich. Auf seinen analog fotografierten und stets per Hand in der Dunkelkammer abgezogenen Schwarz-Weiß-Aufnahmen tauchen neben anderen Motiven aus der belebten und unbelebten Natur auch immer wieder Vögel auf.

Bei Peter Piller, der sich lange Zeit mit gefundenen Bildern aus Archiven und Tageszeitungen beschäftigte, ist die Überraschung da schon größer. Für die Hamburger Ausstellung hat Piller, der als Professor an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst die „Klasse für Fotografie im Feld der Zeitgenössischen Kunst“ leitet, jetzt auch selbst zur Kamera gegriffen. Für seine neue Serie „behind time“ von 2017 hat er sich, anknüpfend an ein Hobby seiner Jugend, in die Rolle des Tierfotografen begeben und sich mit dem Teleobjektiv auf die Lauer gelegt. Doch wie der Titel schon nahelegt, zeigen seine absichtsvoll verunglückten Aufnahmen eben nicht den „rechten Augenblick“, wie Henri Cartier-Bresson es nannte, sondern den verpassten Moment danach. Statt still zu sitzen und sich in ihrer ganzen Pracht zu entfalten, flattern Pillers Vögel gerade davon, verschwinden hinter Ästen oder am Horizont. Mit ironischem Gestus erklärt Piller das, was in der wissenschaftlichen Tierfotografie als Ausschuss gelten würde, zur allein gültigen Aufnahme.

Die Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“ ist bis zum 4. Februar zu sehen. Das Museum für Kunst und Gewerbe hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Geschlossen bleibt an Heiligabend und Silvester. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro; für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre ist er frei.

Kontakt:

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Steintorplatz

DE-20099 Hamburg

Telefon:+49 (040) 428134 880

Telefax:+49 (040) 428134 999

E-Mail: service@mkg-hamburg

sammlungonline.mkg-hamburg.de



30.10.2017

Quelle/Autor:Kunstmarkt.com/Nicole Büsing & Heiko Klaas

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Berichte (3)Variabilder (5)Künstler (2)

Veranstaltung vom:


27.10.2017, Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel

Bei:


Museum für Kunst und Gewerbe

Bericht:


Schwarz-Weiße Betrachtungen

Bericht:


Jochen Lempert in Hannover

Bericht:


Jochen Lempert in Wien

Variabilder:

Ein Diaschrank von Johann Wilhelm Weimar aus dem Jahr
 1917 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Ein Diaschrank von Johann Wilhelm Weimar aus dem Jahr 1917 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Variabilder:

Jochen Lempert, Ptaki-Birds, 1995
Jochen Lempert, Ptaki-Birds, 1995

Variabilder:

Johann H. W. Hamann, Kronenkranich, um 1905
Johann H. W. Hamann, Kronenkranich, um 1905

Variabilder:

in der Ausstellung „Jochen
 Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“
in der Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“







Ein Diaschrank von Johann Wilhelm Weimar aus dem Jahr 1917 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Ein Diaschrank von Johann Wilhelm Weimar aus dem Jahr 1917 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Jochen Lempert, Ptaki-Birds, 1995

Jochen Lempert, Ptaki-Birds, 1995

Johann H. W. Hamann, Kronenkranich, um 1905

Johann H. W. Hamann, Kronenkranich, um 1905

in der Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“

in der Ausstellung „Jochen Lempert/Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel“




Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce