Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.06.2018 Auktion A185: Schweizer Kunst

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Oberrheinischer Kunstpreis posthum für Peter Vogel

In diesem Jahr geht der Oberrheinische Kunstpreis an Peter Vogel. Doch der 1937 in Freiburg im Breisgau geborene Klang- und Elektronikkünstler kann die Auszeichnung am kommenden Sonntag nicht selbst entgegennehmen. Wenige Tage nach der Bekanntgabe der Preisverleihung ist Peter Vogel am 8. Mai im Alter von 80 Jahren in seiner Heimatstadt verstorben. Mit seinen interaktiven Klang- und Lichtobjekten, seinen elektronischen Bewegungsobjekten, „Zwitschermaschinen“, Flügelobjekten, seinen großen elektronischen Orchestern, Klangtürmen und Klangwänden, seinen Klang- und Tanzperformances galt Peter Vogel in der internationalen Kunstszene als einer der herausragenden Pioniere der elektronischen Klangkunst, teilte die Stadt Offenburg mit, die den Preis gemeinsam mit Förderkreis Kunst + Kultur e.V. vergibt.

Der außergewöhnliche Künstler und Forscher habe seit den späten 1960er Jahren der Szene der Electronic Arts starke Impulse gegeben und sei zugleich mit seinem beständigen Wirken in der Oberrheinregion tief verwurzelt geblieben. Trotz des unerwarteten Todes werde Peter Vogel mit einer umfassenden Retrospektive in Offenburg gewürdigt, die der Nachwelt die vielfältigen Beziehungen seines Gesamtwerks zur Entwicklung der elektronischen und digitalen Klangkunst erschließen soll, so Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner.

In seinem Schaffen bewegte sich Peter Vogel, der seit den frühen 1950er Jahren zunächst mit selbstgebautem Tonbandgerät Klangcollagen erzeugte, zwischen Kunst, Philosophie und Neurophysiologie. Wichtig war ihm dabei stets die Interaktion mit dem Betrachter. Seine aus elektronischen Bauteilen bestehenden Skulpturen, Wandobjekte und Installationen reagieren auf Bewegungen und Schallimpulse des Betrachters, der dadurch zum Mitspieler der Kunst wird. Für sein Schaffen hat Peter Vogel 2004 den Reinhold-Schneider-Preis der Stadt Freiburg erhalten, 2006 war er Ehrenpreisträger des deutschen Klangkunstpreises des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl.

Der Oberrheinische Kunstpreis wird heuer zum dritten Mal für herausragende künstlerische Leistungen vergeben. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung betont die trinationale Nachbarschaft und geht im dreijährigen Turnus an Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Erste Preisträgerin war im Jahr 2011 die Karlsruher Professorin Corinne Wasmuht, 2014 folgte die Schweizer Malerin Miriam Cahn.

Die Ausstellung „Peter Vogel – Oberrheinischer Kunstpreis 2017“ läuft vom 22. Oktober bis zum 4. Februar 2018. Die Städtische Galerie Offenburg hat dienstags bis freitags von 13 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Geschlossen bleibt am 25. Oktober, Heiligabend, erster Weihnachtstag, Silvester, Neujahr und 27. Januar 2018. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Städtische Galerie Offenburg
Amand-Goegg-Straße 2
D-77654 Offenburg

Telefon: +49 (0)781 – 82 20 40
Telefax: +49 (0)781 – 82 75 21

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


22.10.2017, Peter Vogel – Oberrheinischer Kunstpreis 2017

Bei:


Städtische Galerie Offenburg

Bericht:


Interaktive Klangkunst, ortsspezifische Interventionen und bonbonfarbene Mädchenträume

Künstler:

Peter Vogel








News vom 18.06.2018

Aenne Biermann in Köln

Aenne Biermann in Köln

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

News vom 15.06.2018

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Etel Adnan in Bern

Etel Adnan in Bern

News vom 14.06.2018

Garten und Kunst in Würzburg

Garten und Kunst in Würzburg

Marion Ermer Preis 2018 vergeben

Hommage an den „Kohlekünstler“ Jannis Kounellis in Duisburg

Hommage an den „Kohlekünstler“ Jannis Kounellis in Duisburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Piero Manzoni, Achrome, um 1958

Manzoni mit großem Erfolg
Kunsthaus Lempertz

Beckmanns „Ägypterin“: Der höchste Auktionspreis, der je in Deutschland für ein Gemälde erzielt wurde
Grisebach GmbH

Photoauktion bei Grisebach: Quantensprung auf dem Deutschen Photomarkt – 488.000 EUR für Photogramm von László Moholy-Nagy
Grisebach GmbH

Galerie Frank Fluegel - Aldridge - New Utopias #1

Ausstellung 28.09.2018: „Miles Aldridge – Dazzling beauty“
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce