Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.06.2018 Auktion A185: Grafik & Multiples

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Danner-Preis geht an Hiawatha Seiffert

Hiawatha Seiffert, Objektschale Maschinenkette, 2014

Der Metallgestalter Hiawatha Seiffert hat den mit 15.000 Euro dotierten Preis der Benno und Therese Danner’schen Kunstgewerbestiftung erhalten. Der 1973 in Marburg an der Lahn geborene Künstler wurde im Rahmen des Landeswettbewerbs für das Kunsthandwerk in Bayern durch eine internationale Jury ausgewählt. Die vier Ehrenpreise im Gesamtwert von 12.000 Euro gingen an Christoph Leuner, Michael Becker, Barbara Schrobenhauser und Gisbert Stach. Die mit der Auszeichnung verbundene Ausstellung ist nun in der Villa Stuck in München zu sehen. Neben den Werken der Preisträger präsentiert die Schau Arbeiten von 36 weiteren Mitbewerbern aus den Bereichen Schmuck, Keramik, Holz, Gerät, Textil, Glas, Mixed Media und Metall.

Hiawatha Seiffert gewann den Preis für seine Schale aus zusammengeschweißten und geschmiedeten Maschinenketten von 2014, die matt in dunklem Grau schimmert. Über sein Schaffen sagt Seiffert: „Das Spiel und die Ausreizung der Materialeigenschaften ist mir in diesen Arbeiten besonders wichtig. Durch gezielte Krafteinwirkung erhalten meine Objekte eine in den Raum greifende Dynamik.“ Seiffert studierte Metallgestaltung und Design von 2006 bis 2010 bei Werner Bünck und Georg Dobler an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim, dazwischen für ein Jahr bei Otto Lorenz an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seine Arbeiten sind unter anderem Teil der Sammlungen des Grassi Museums für Angewandte Kunst in Leipzig und des Staatlichen Museums für Angewandte Kunst in München.

Bei den Ehrenpreisträgern konnten Christoph Leuner mit seiner Hohlkörper-Gruppe aus amerikanischem Nussbaumholz, Michael Becker mit seiner goldenen Gliederhalskette samt Lapislazuli-Steinen, Barbara Schrobenhauser mit ihrer zarten Kette aus vielfältig geschichtetem und genietetem Kupfer und Gisbert Stach mit seiner Broschenserie in Schnitzelform überzeugen. Der Danner-Preis wird seit 1984 alle drei Jahre von der 1920 in München gegründeten Stiftung verliehen. Ziel des Wettbewerbs ist die Steigerung, Innovation und Fortentwicklung des kunsthandwerklichen Erbes in Bayern.

Die Ausstellung „Danner-Preis 2017“ läuft bis zum 7. Januar 2018. Das Museum Villa Stuck hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet, am ersten Freitag im Monat zusätzlich bis 22 Uhr. Das Haus bleibt an Heiligabend geschlossen. Der Eintritt beträgt regulär 9 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Für Kinder und Jugendlich bis 18 Jahre ist er frei. Der Ausstellungskatalog kostet 39,90 Euro.

Museum Villa Stuck
Prinzregentenstraße 60
D-81675 München

Telefon: +49 (0)89 – 45 55 51 0
Telefax: +49 (0)89 – 45 55 51 24

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 12

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Variabilder (5)Künstler (5)

Veranstaltung vom:


12.10.2017, Danner-Preis 2017

Bei:


Museum Villa Stuck

Variabilder:

Barbara Schrobenhauser, Halsschmuck „Glühend II“, 2015
Barbara Schrobenhauser, Halsschmuck „Glühend II“, 2015

Variabilder:

Christoph Leuner, Hohl-Körper-Gruppe #9.1 und #9.2, 2016
Christoph Leuner, Hohl-Körper-Gruppe #9.1 und #9.2, 2016

Variabilder:

Michael
 Becker, Kette, 2015
Michael Becker, Kette, 2015

Variabilder:

Hiawatha Seiffert, Objektschale Maschinenkette, 2014
Hiawatha Seiffert, Objektschale Maschinenkette, 2014

Variabilder:

Gisbert Stach, Broschen „AT-Schnitzel“, „DE-Schnitzel“, „EU-Schnitzel“,
 „BY-Schnitzel“ und „M-Schnitzel“, 2015/16
Gisbert Stach, Broschen „AT-Schnitzel“, „DE-Schnitzel“, „EU-Schnitzel“, „BY-Schnitzel“ und „M-Schnitzel“, 2015/16

Künstler:

Barbara Schrobenhauser

Künstler:

Michael Becker








News vom 21.06.2018

Dieter Froelich erhält Kunstpreis der Sparkasse Hannover

Richard Riemerschmid im Germanischen Nationalmuseum

Richard Riemerschmid im Germanischen Nationalmuseum

„Tag der Architektur“ in NRW

„Tag der Architektur“ in NRW

Österreichischer Kunstpreis vergeben

News vom 19.06.2018

Neubesetzungen im Museum Folkwang

Neubesetzungen im Museum Folkwang

Sam Gilliam: Farbenrausch im Kunstmuseum Basel

Sam Gilliam: Farbenrausch im Kunstmuseum Basel

Friedrich Werthmann gestorben

Friedrich Werthmann gestorben

News vom 18.06.2018

Aenne Biermann in Köln

Aenne Biermann in Köln

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Frühjahrsauktionen mit ausgezeichneter Bilanz - So kann der Herbst kommen
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce