Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 01.06.2018 Auktion 1110: Moderne Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Wuppertal präsentiert Fotografien und Videos von Tobias Zielony

Zwischen Dokumentar- und Kunstfotografie sind die Arbeiten von Tobias Zielony angesiedelt. Der Fotograf gilt als ein Nachfolger von Größen der Fotoszene wie Larry Clark, Nan Goldin und Wolfgang Tillmans. Im Jahr 2015 war er einer von fünf Künstlern, die auf der Biennale in Venedig den Deutschen Pavillon bespielten. Unter dem Titel „Tobias Zielony – Haus der Jugend. Fotografie und Video“ hat die Von der Heydt-Kunsthalle in Wuppertal nun aktuelle Arbeiten versammelt. Darüber hinaus gestattet die Ausstellung erstmalig Einblicke in sein Archiv mit Fotografien von Jugendlichen aus den Jahren 1997 bis 2005.

Der 1973 in Wuppertal geborene und heute in Berlin lebende Künstler studierte ab 1997 zunächst Kommunikationsdesign in Berlin, ehe es ihn zum Studium der „Documentary Photography“ ins walisische Newport und dann bis 2006 weiter an die Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst zog. Zielonys Interesse richtet sich auf Orte, die in unserer Gesellschaft eher gemieden werden. Zumeist sind es Jugendliche oder junge Erwachsene, die im Ringen um ihr eigenes Selbstbewusstsein und ihre Identität Auffälligkeiten und Konfrontation an den Tag legen. So fotografierte er beispielsweise Teenager am Stadtrand von Bristol, in Plattenbausiedlungen in Halle, Chemnitz, Marseille oder Rom sowie in dem unwirklichen Ort Trona vor Los Angeles. In diesen Aufnahmen wandeln sich funktionslos gewordene Orte zu Bühnen mit neuem Charakter.

Im Mittelpunkt der aktuellen Schau stehen zwischen Oktober 2016 und Juli 2017 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew aufgenommene Fotos. Unter dem Titel „Maskirovka“ beschäftigt sich Tobias Zielony hier mit der Techno- und der queeren Szene im Nachklang der Revolution von 2013. „Maskirovka“ beschreibt eine russische Tradition verdeckter Kriegsführung und Täuschung. Die Bezeichnung steht für die russische Politik gegenüber der Ukraine seit dem Maidan-Aufstand. Immer wieder sieht man Masken, die in dem Land eine wichtige Rolle spielen. Gasmasken auf dem Maidan, vermummte russische Spezialeinheiten, die die Krim okkupierten, in der Technoszene oder beim Spiel sexueller Identitäten. Viele Entwicklungen im Land können als traurige Travestie aufgefasst werden. Fotografien von Jugendlichen aus Zielonys Archiv sind in Wuppertal, aber auch in Berlin, Köln, Halle, Leipzig und anderen ostdeutschen Städten entstanden. Sie beschreiben dramatische Ereignisse der zurückliegenden 20 Jahre und betonen Zielonys konzeptuelle Auseinandersetzung mit der Jugend und ihrer Kultur.

Die Ausstellung „Tobias Zielony – Haus der Jugend. Fotografie und Video“ ist bis zum 14. Januar 2018 zu sehen. Die Von der Heydt-Kunsthalle in Wuppertal-Barmen hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro. Der Katalog kostet 20 Euro.

Von der Heydt-Kunsthalle
Geschwister-Scholl-Platz 4-6
D-42275 Wuppertal

Telefon: +49 (0)202 – 563 65 71
Telefax: +49 (0)202 – 563 80 91


Infos: www.von-der-heydt-kunsthalle.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


10.09.2017, Tobias Zielony - Haus der Jugend. Fotografie und Video

Bei:


Von der Heydt-Museum

Künstler:

Tobias Zielony








News vom 23.05.2018

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

News vom 22.05.2018

Meese, Richter und Tal R in Stade

Meese, Richter und Tal R in Stade

Robert Indiana verstorben

Robert Indiana verstorben

Jutta Koether im Museum Brandhorst

Jutta Koether im Museum Brandhorst

News vom 18.05.2018

Deutsche Börse Photography Prize für Luke Willis Thompson

Deutsche Börse Photography Prize für Luke Willis Thompson

Roman Ondák in Regensburg

Roman Ondák in Regensburg

Galerist Georg Kargl verstorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen „Die fünf Sinne“, Augsburg 1689/92

Hoch die Humpen
Van Ham Kunstauktionen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Ticha, Hans - Gelbes Kopftuch

Frühjahrsversteigerung von bildender Kunst im Juni 2018.
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Saphir-Diamant-Ring, England, um 1900

Diamantenrausch
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Max Liebermann, Gartenlokal, 1920/22

Zwei auf einen Streich - Van Ham initiiert Restitutionen aus der Sammlung Waffenschmidt
Van Ham Kunstauktionen

Kunsthaus Lempertz - Meister des Tobias (Maestro die Tobia), Madonna mit Kind und Heiligen und Kreuzigung, 14. Jahrhunderts

Beflügelte Kunst – Nachlass Kardinal Meisner
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce