Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.04.2018 Auktion 48

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

400 Millionen Euro für die SPSG

Die 400 Millionen Euro kommen auch dem Schloss auf der Pfaueninsel zugute

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) erhält 400 Millionen Euro, um die Sanierungsarbeiten an ihren Häusern weiter ausführen zu können. Dazu haben gestern Kulturstaatsministerin Monika Grütters, Martina Münch, brandenburgische Kulturministerin und Stiftungsratsvorsitzende, und der Berliner Kultursenator Klaus Lederer das Sonderinvestitionsprogramm 2 unterzeichnet. Demnach stellt der Bund 200 Millionen Euro zur Verfügung, das Land Brandenburg 131 Millionen Euro und das Land Berlin 69 Millionen Euro. Dank der Fortsetzung des Finanzierungspakets sollen bis 2030 die gravierenden Schäden an den zu großen Teilen auf der UNESCO-Welterbeliste stehenden Schloss- und Gartenanlagen behoben werden. Die SPSG hat dazu eine Investitionsplanung aufgestellt, die mehr als 60 Bau-, Restaurierungs- und Gartenmaßnahmen umfasst.

Der heutige Tag sei ein „Meilenstein in der Geschichte der SPSG“, sagte Hartmut Dorgerloh, Generaldirektor der Stiftung. Mit den Mitteln werde die SPSG in die Lage versetzt, den Investitionsstau in allen Schlössern und Parkanlagen bis 2030 abzuarbeiten. Finanziert werden dringende Bau- und Restaurierungsprojekte in den Schlössern Charlottenburg, Neues Palais und Babelsberg, aber auch an den Römischen Bäder im Park Sanssouci und am Schloss auf der Pfaueninsel. Zudem sollen Gefährdungen etwa beim Brandschutz beseitigt werden, die Situation von Depots und Arbeitsstätten verbessert oder an der Historischen Mühle im Park Sanssouci sowie am Schloss Charlottenburg neue Besucherzentren entstehen, nicht zuletzt um die Einnahmen zu steigern. Auch verschiedene wertvolle kleinere Baudenkmäler wie die Villa Liegnitz und die Meierei am Kuhtor im Park Sanssouci oder historische Bauwerke im Neuen Garten im Potsdam sollen vom neuen Geldregen profitieren.

Nachdem seit 1990 vorrangig die märkischen Königsschlösser wie Paretz, Caputh, Rheinsberg und Königs Wusterhausen erfolgreich saniert und wieder öffentlich zugänglich gemacht werden konnten, galt der Schwerpunkt der vergangenen Jahre den zum UNESCO-Welterbe zählenden Schlössern in Berlin und Potsdam. Von 2008 bis 2017 konnten bereits im ersten Teil des Sonderinvestitionsprogramms Bau- und Restaurierungsprojekte im Umfang von rund 155 Millionen Euro realisiert werden. Nahezu alle großen Museumsschlösser wie Schloss Charlottenburg, Neues Palais, Schloss Babelsberg, Schloss Cecilienhof und weitere profitierten von diesen Investitionen. Die SPSG ist mit ihren rund 300 baulichen Anlagen und über 750 Hektar Garten- und Parkflächen eine der größten Kultureinrichtungen in Deutschland. Der Öffentlichkeit sind zurzeit über 30 Häuser zugänglich. Jährlich besuchen knapp 2 Millionen Gäste die Schlösser der Stiftung, rund 5 Millionen Gäste die Gartenanlagen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Variabilder:

Die 400 Millionen Euro kommen auch dem Schloss auf der Pfaueninsel
 zugute
Die 400 Millionen Euro kommen auch dem Schloss auf der Pfaueninsel zugute








News von heute

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Johannes Post erhält neuen Fotopreis

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Marie-Luise Heller in Ingolstadt

Hodler und Giacometti in Winterthur

Hodler und Giacometti in Winterthur

News vom 20.04.2018

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Art-Kuratorenpreis für Yilmaz Dziewior und Stephan Diederich

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

Zwei Zick-Bilder für Koblenz

News vom 19.04.2018

Joseph Beuys bei Ropac in London

Joseph Beuys bei Ropac in London

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Stippvisite von Friedrich Gräsel bei Van Ham in Köln

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Ronaldo Schemidt erhält Photo of the Year Award

Matthias Wollgast in Bonn

Matthias Wollgast in Bonn

Haegue Yang in Köln

Haegue Yang in Köln

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Stillleben , 2001

Hans Laabs bei Kunsthandel Hubertus Hoffschild
Kunsthandel Hubertus Hoffschild

Galerie Frank Fluegel - Katz - Laura

Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2018
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce