Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 18.09.2017 Auktionswoche A182: Schmuck, Silber & Porzellan, Möbel & Skulpturen, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, Teppiche, Bücher

© Koller Auktionen AG

Anzeige

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Blumenstrauß mit Plastik vor Fenster, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

„Macht und Pracht“ zum Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals 2017

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Mit dem „Tag des offenen Denkmals“ findet am 10. September die größte kulturelle Veranstaltung in Deutschland mit jährlich rund vier Millionen Besuchern statt. Dann stehen rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten für Besucher offen. Die Verantwortlichen von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz haben den Tag in diesem Jahr unter das Motto „Macht und Pracht“ gestellt. Alles soll sich um das (Re-)Präsentieren im Großen und Kleinen drehen. Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen, in denen Adel, Bürgertum und Kirche durch Architektur und Kunsthandwerk ihren Führungsanspruch sichtbar machten. Sie laden zum Schwelgen in der künstlerischen Freude an Zier und Dekoration ein.

Doch auch Themen wie Machtmissbrauch und die Antagonisten von Macht und Pracht stehen dieses Jahr im Fokus: Armut, Schwäche und Bescheidenheit oder die Demonstration von Macht durch bewussten Verzicht – hier kann auch das Reformationsjahr Thema sein. So nimmt die Stadt Oldenburg, in der heuer der Denkmaltag mit Bundesbauministerin Barbara Hendricks offiziell eröffnet wird, auch ihre Arbeitergeschichte in den Blick und stellt die ehemalige, noch weitestgehend erhaltene Arbeitersiedlung an Breslauer Straße als Zeugnis sozialer Bau- und Wohnkultur vor. Auch die 1921 errichtete Trauerhalle auf dem jüdischen Friedhof oder das Gefangenenhaus von 1857 in der Gerichtsstraße sind zu sehen, aus dem erst im März 2013 der letzte Inhaftierte ausgezogen ist.

Der „Tag des offenen Denkmals“ findet am 10. September statt. Das bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de abrufbar.


Infos: www.tag-des-offenen-denkmals.de


07.09.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Variabilder:

Tag des offenen Denkmals 2017
Tag des offenen Denkmals 2017

Variabilder:

Sudhochhaus der ehemaligen Brauerei Becker in St.
 Ingbert, 1925-1927
Sudhochhaus der ehemaligen Brauerei Becker in St. Ingbert, 1925-1927

Variabilder:

Das Degodehaus in Oldenburg von 1502
Das Degodehaus in Oldenburg von 1502

Variabilder:

Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal, erbaut im 16.
 Jahrhundert
Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal, erbaut im 16. Jahrhundert

Variabilder:

Der Reichenauer Hof in Ulm, errichtet um 1535
Der Reichenauer Hof in Ulm, errichtet um 1535

Variabilder:

Die Wallfahrtskirche St. Apollinaris in Remagen, 1839-1857
Die Wallfahrtskirche St. Apollinaris in Remagen, 1839-1857








News vom 20.09.2017

Matisse und Bonnard in Frankfurt

Matisse und Bonnard in Frankfurt

Zeitgenössische arabische Kunst in Berlin

Zeitgenössische arabische Kunst in Berlin

Documenta bilanziert positiv

Documenta bilanziert positiv

Furchtlos mit Alicia Framis in der Kunsthalle Nürnberg

Furchtlos mit Alicia Framis in der Kunsthalle Nürnberg

News vom 19.09.2017

Neue Sachlichkeit in der Schweiz

Neue Sachlichkeit in der Schweiz

Alles zum Kulturgutschutz

Alles zum Kulturgutschutz

Alexander Eiling neuer Sammlungsleiter am Städel

Alexander Eiling neuer Sammlungsleiter am Städel

News vom 18.09.2017

Multiples von Ulrich Rückriem für Bielefeld

Multiples von Ulrich Rückriem für Bielefeld

Sexauer Gallery mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Sexauer Gallery mit Berliner Galerienpreis ausgezeichnet

Retrospektive zu Harun Farocki in Berlin

Retrospektive zu Harun Farocki in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Löwenjagd nach Rubens, französischer Meister, 19. Jahrhundert

Sensationelle Preissteigerung für Löwenjagd
Kunsthaus Lempertz

Galerie Flügel-Roncak - Slinkachu - Tug of War

Slinkachu: Tug of War - letztes Exemplar
Galerie Flügel-Roncak

Galerie Flügel-Roncak - Katz - Twilight Triptych

2. ArtWeekend in Nürnberg 06.-08.10.2017
Galerie Flügel-Roncak

Koller Auktionen AG - Geschenk-Kovsh von Zar Alexei I., Russland, 1667/68

Seltenes russisches Silber aus der Sammlung Franz Fransevitch von Uthemann
Koller Auktionen AG

Lempertz zeigt Grafiken von Georg Baselitz
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce