Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.09.2018 Kunstauktion 22. September 2018

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

„Macht und Pracht“ zum Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals 2017

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Mit dem „Tag des offenen Denkmals“ findet am 10. September die größte kulturelle Veranstaltung in Deutschland mit jährlich rund vier Millionen Besuchern statt. Dann stehen rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten für Besucher offen. Die Verantwortlichen von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz haben den Tag in diesem Jahr unter das Motto „Macht und Pracht“ gestellt. Alles soll sich um das (Re-)Präsentieren im Großen und Kleinen drehen. Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen, in denen Adel, Bürgertum und Kirche durch Architektur und Kunsthandwerk ihren Führungsanspruch sichtbar machten. Sie laden zum Schwelgen in der künstlerischen Freude an Zier und Dekoration ein.

Doch auch Themen wie Machtmissbrauch und die Antagonisten von Macht und Pracht stehen dieses Jahr im Fokus: Armut, Schwäche und Bescheidenheit oder die Demonstration von Macht durch bewussten Verzicht – hier kann auch das Reformationsjahr Thema sein. So nimmt die Stadt Oldenburg, in der heuer der Denkmaltag mit Bundesbauministerin Barbara Hendricks offiziell eröffnet wird, auch ihre Arbeitergeschichte in den Blick und stellt die ehemalige, noch weitestgehend erhaltene Arbeitersiedlung an Breslauer Straße als Zeugnis sozialer Bau- und Wohnkultur vor. Auch die 1921 errichtete Trauerhalle auf dem jüdischen Friedhof oder das Gefangenenhaus von 1857 in der Gerichtsstraße sind zu sehen, aus dem erst im März 2013 der letzte Inhaftierte ausgezogen ist.

Der „Tag des offenen Denkmals“ findet am 10. September statt. Das bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de abrufbar.


Infos: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Variabilder:

Tag des offenen Denkmals 2017
Tag des offenen Denkmals 2017

Variabilder:

Sudhochhaus der ehemaligen Brauerei Becker in St.
 Ingbert, 1925-1927
Sudhochhaus der ehemaligen Brauerei Becker in St. Ingbert, 1925-1927

Variabilder:

Das Degodehaus in Oldenburg von 1502
Das Degodehaus in Oldenburg von 1502

Variabilder:

Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal, erbaut im 16.
 Jahrhundert
Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal, erbaut im 16. Jahrhundert

Variabilder:

Der Reichenauer Hof in Ulm, errichtet um 1535
Der Reichenauer Hof in Ulm, errichtet um 1535

Variabilder:

Die Wallfahrtskirche St. Apollinaris in Remagen, 1839-1857
Die Wallfahrtskirche St. Apollinaris in Remagen, 1839-1857








News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

News vom 13.07.2018

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Ulm widmet sich dem Jahr 1968 an der HfG

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Nürnberg kooperiert mit Goshka Macuga

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis geehrt

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

Köln erfreut sich an schillerndem Glanz des Barock

News vom 12.07.2018

Walter Becker in Singen

Walter Becker in Singen

Neuer Vorstand im Verein Schlösser und Gärten in Deutschland

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Glasgow School of Art soll wiederaufgebaut werden

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

Grafik und Schmuck der 1968er in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Kees van Dongen, L’Egyptienne, 1910-11

Grosses Interesse für moderne und zeitgenössische Werke von Van Dongen, Kirchner & Cragg
Koller Auktionen AG

Galerie Frank Fluegel - Julian Opie - Running Woman

JULIAN OPIE - Running Woman Wieder verfügbar.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce