Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.06.2018 Auktion 121: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

Den Salzburger Kunstverein ist aktuell eine ortsbezogene Rauminstallation von Geoffrey Farmer und Gareth Moore zu sehen. Die beiden Kanadier haben hierfür einen künstlichen Teich gebaut, in dem mehrere Objekte zu einer Ideencollage arrangiert sind. Der 1967 geborene Farmer bespielt derzeit auch den kanadischen Pavillon auf der Biennale in Venedig mit einer Brunneninstallation, sein jüngerer Kollege Moore, geboren 1975, ist diesjähriger Artist-in-Residence im Salzburger Kunstverein.

In ihrer Installation verbinden Farmer und Moore Erzählungen und Mythen aus verschiedenen Zeitaltern. Themen sind mittelalterliche Wasserwerke, japanische Meerwesen, die Erotik von Brunnenfiguren oder die Geschichte einer echten Schildkröte, die in Thailand voller Münzgeld in ihren Eingeweiden gefunden wurde. Aus diversen Gegenständen schaffen sie temporäre Skulpturen, wie zum Beispiel eine Blechdose, aus der Wasser spritzt. Sie steht auf einem Buch, das wiederum auf einer Schildkrötenform drapiert ist. Die Oberfläche des Bassins und die Objekte sind beleuchtet und an mehreren Stellen mit improvisiert wirkenden Fontänen versehen. Mit ihrem gemeinsamen Werk wollen die beiden Kanadier auf die Geschichte als einen Prozess des Ausleerens und Wiederauffüllens hinweisen. Der Kontrast von dunklem Raum und beleuchtetem Teich steht dafür, dass die Dunkelheit immer wieder durch einen Überfluss von Ideen und Geschichten erhellt wird.

Die Ausstellung „Geoffrey Farmer & Gareth Moore. A Dark Switch Yawning, Neptune Skeletons Thronging, Black Bucket Prolonging, World Turtle Longing, Sink Plug Wronging“ ist bis zum 1. Oktober zu sehen. Der Salzburger Kunstverein hat täglich außer montags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Salzburger Kunstverein
Hellbrunner Straße 3
A-5020 Salzburg

Telefon: +43 (0)662 – 84 22 94 0
Telefax: +43 (0)662 – 84 22 94 22

Quelle: Kunstmarkt.com/Sebastian Schmitt

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


29.07.2017, Geoffrey Farmer & Gareth Moore. A Dark Switch Yawning, Neptune Skeletons Thronging, Black Bucket Prolonging, World Turtle Longing, Sink Plug Wronging

Bei:


Salzburger Kunstverein

Bericht:


Im Wunderland der sprechenden Skulpturen

Künstler:

Geoffrey Farmer

Künstler:

Gareth Moore








News vom 18.06.2018

Aenne Biermann in Köln

Aenne Biermann in Köln

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Bâloise-Kunstpreis vergeben

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

Kunsthochschule in Glasgow ging wieder in Flammen auf

News vom 15.06.2018

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Zac Langdon-Pole gewinnt BMW Art Journey

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Sebastian Speckmann im Museum Franz Gertsch

Etel Adnan in Bern

Etel Adnan in Bern

News vom 14.06.2018

Garten und Kunst in Würzburg

Garten und Kunst in Würzburg

Marion Ermer Preis 2018 vergeben

Hommage an den „Kohlekünstler“ Jannis Kounellis in Duisburg

Hommage an den „Kohlekünstler“ Jannis Kounellis in Duisburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Piero Manzoni, Achrome, um 1958

Manzoni mit großem Erfolg
Kunsthaus Lempertz

Beckmanns „Ägypterin“: Der höchste Auktionspreis, der je in Deutschland für ein Gemälde erzielt wurde
Grisebach GmbH

Photoauktion bei Grisebach: Quantensprung auf dem Deutschen Photomarkt – 488.000 EUR für Photogramm von László Moholy-Nagy
Grisebach GmbH

Galerie Frank Fluegel - Aldridge - New Utopias #1

Ausstellung 28.09.2018: „Miles Aldridge – Dazzling beauty“
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce