Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neue Leiterin für das Fotomuseum Winterthur

Nadine Wietlisbach übernimmt als neue Direktorin die Gesamtleitung des Fotomuseums Winterthur. Damit konnte sich die 1982 geborene Schweizerin im Rahmen des Berufungsverfahrens vor dem Stiftungsrat des Museums durchsetzen. Sie verlässt ihren Posten als Direktorin des Photoforums Pasquart in Biel, um ab 1. Januar 2018 auf Co-Direktor Thomas Seelig zu folgen, der seit Ende 2016 nach dem überraschenden Rücktritt von Duncan Forbes dem Museum allein vorsteht. Seelig bleibt dem Haus als Kurator erhalten. „Dank hoher Fachkompetenz, breiter Kenntnis über die zeitgenössischen Entwicklungen der Kunst und ihrer reichen beruflichen Erfahrung verfügt Nadine Wietlisbach über ausgezeichnete Voraussetzungen, um das Fotomuseum Winterthur als Kompetenzzentrum für das Medium Fotografie weiter auszubauen“, heißt es in der Begründung für die Wahl der Kuratorin.

Nadine Wietlisbach studierte zwischen 2003 und 2007 Design und angewandte Kunst an der Hochschule Luzern. Hierauf folgte 2010 der Master in Kulturellen Studien, Kritischer Theorie und Analyse wie auch Kulturmanagement an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 2015 legte sie nach drei Jahren den Master in Kulturpublizistik und „Art Education“ an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Zwischen 2007 und 2015 initiierte und führte sie den unabhängigen Kunstraum „sic“! Raum für Kunst“ in Luzern. Parallel leitete sie 2009 die Administration der Kunsthalle Luzern und wurde zwei Jahre lang von 2010 an wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Luzern.

Hierauf folgte ihre Tätigkeit als Kuratorin und stellvertretende Leiterin des Nidwaldner Museums Stans. 2015 zog es sie nach Chicago, wo sie als Gastkuratorin im Museum of Contemporary Photography agierte. Seit Dezember 2015 ist sie die Direktorin des Photoforums Pasquart in Biel. Wietlisbach konzipierte mehrere Ausstellungen und publizierte Werke zu den Themen zeitgenössischer Kunst und Fotografie. Des Weiteren engagiert sie sich laut Museumsmitteilung in internationalen Jurys. Das Bundesamt für Kultur würdigte 2015 ihre kuratorische und kritische Arbeit mit dem Swiss Art Award.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Fotomuseum Winterthur








News vom 15.12.2017

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

News vom 13.12.2017

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Preisträgerausstellung in Hannover

Preisträgerausstellung in Hannover

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce