Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.06.2018 Top-Ergebnisse Auktion 68

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nature morte au crane / Pablo Picasso

Nature morte au crane / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Design-Schenkung für Krefeld

Christoph Pillet, Video Lounge, 2003

Zum 20jährigen Jubiläum ihres Unternehmens schenken die französischen Designhersteller Bruno Domeau und Philippe Pérès den Kunstmuseen in Krefeld ausgewählte Designer-Stücke. Die Schenkung umfasst rund 50 Möbel, Objekte wie auch Prototypen von wichtigen Vertretern des modernen und zeitgenössischen Designs, darunter Ronan & Erwan Bouroullec, Christophe Pillet, Martin Szekely, Éric Jourdan, Michael Young, Odil Decq und Sophie Taeuber-Arp. Die Arbeiten sollen den kreativen Dialog zwischen Designer und Hersteller widerspiegeln, ohne den viele Designer ihre Möbel nicht verwirklichen konnten, so die Museumsleiterin Katia Baudin.

Die Unternehmer Domeau und Pérès stellten in Zusammenarbeit mit Baudin das Konvolut für die Kunstmuseen Krefeld zusammen. Ein Ziel von Baudin ist, die Bestände der angewandten Kunst sowie die Schnittstellen zwischen angewandter und bildender Kunst im zukünftigen Ausstellungsprogramm stärker in den Vordergrund zu rücken und dem Besucher den Weg von der Skizze bis zur finalen Umsetzung aufzuzeigen. Unter den Möbelstücken befindet sich unter anderem Matali Crassets Arbeit „Quand Jim monte à Paris“ – wenn Jim nach Paris kommt – von 1997, hinter der sich eine zusammengerollte Matratze verbirgt. Sie lässt sich wahlweise in eine graue Säule oder in ein Bett verwandeln. Mit ihrem Vorhaben knüpfen die Kunstmuseen an die Gründungsgeschichte des Kaiser Wilhelm Museums an, das den kreativen Dialog zwischen Gestalter und Hersteller bereits in seinen Anfängen vielfach thematisierte. Eine Ausstellung plant Baudin in Kooperation mit der Fachhochschule Niederrhein für das Frühjahr 2018.

1996 gründeten der Polsterer Philippe Pérès und der Sattler Bruno Domeau das Unternehmen „Domeau & Pérès“, um ihr handwerkliches Können und ihre Expertise dem zeitgenössischen Design zu widmen. In Zusammenarbeit mit Vertretern des internationalen Designs und durch ihre hochwertige Materialverarbeitung machte sich das Duo weltweit einen Namen. Sie realisieren Einrichtungsgegenstände und Objekte in limitierter Auflage oder identische Nachbauten berühmter Möbelentwürfe im Auftrag von Künstlernachlässen. Zudem sind Domeau und Pérès offen für eine Zusammenarbeit mit Künstlern, Musikern und Vertretern der Modebranche.

Quelle: Kunstmarkt.com/Anja Schmidbauer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstmuseen Krefeld

Variabilder:

Christoph Pillet, Video Lounge, 2003
Christoph Pillet, Video Lounge, 2003

Variabilder:

Matali Crasset, Quand Jim monte á Paris, 1997
Matali Crasset, Quand Jim monte á Paris, 1997

Variabilder:

Sophie Taeuber-Arp, Ensemble 1, 1928/30
Sophie Taeuber-Arp, Ensemble 1, 1928/30








News von heute

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Staatstragende Silberleuchter für die SPSG

Christa Dichgans gestorben

Christa Dichgans gestorben

News vom 17.07.2018

Loretta Fahrenholz in Wien

Loretta Fahrenholz in Wien

Sumowski-Sammlung geht online

Sumowski-Sammlung geht online

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

Kunst in Bewegung: Mediale Meisterwerke in Karlsruhe

News vom 16.07.2018

Salzburg berichtet aus dem Exil

Salzburg berichtet aus dem Exil

DAAD-Preis für Anja Zhukova

DAAD-Preis für Anja Zhukova

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

MCH Group beteiligt sich an neuer Kunstmesse in Singapur

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

David Claerbout: In Bregenz ticken die Uhren anders

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce