Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 23.09.2017 53. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17. - 21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

Monika Grütters mit den Gründungsintendanten des Humboldt-Forums

Neil MacGregor bleibt Gründungsintendant des Berliner Humboldt-Forums. Der Brite hat seinen Vertrag bis zur Eröffnung des Forums im Jahr 2019 verlängert. Das teilte Monika Grütters mit. Die Kulturstaatsministerin hatte den Kunsthistoriker und renommierten Museumsexperten 2015 auf den Posten berufen. „Ich freue mich sehr, dass Neil MacGregor uns bis zur Eröffnung des Humboldt-Forums als Gründungsintendant weiterhin zur Verfügung steht. Er ist für mich ein Garant für den Erfolg dieser großartigen neuen Kulturinstitution im Herzen Berlins“, so Grütters.

MacGregor dankte der Kulturstaatsministerin für ihr Vertrauen und erklärte zu seiner Vertragsverlängerung: „Es ist für mich auch weiterhin eine großartige Aufgabe, den Betrieb dieses einmaligen Kulturprojekts vorzubereiten.“ Gemeinsam mit den beiden anderen Gründungsintendanten Hermann Parzinger und Horst Bredekamp ist Neil MacGregor für die inhaltliche Ausgestaltung des neuen Museums im ehemaligen Berliner Stadtschloss verantwortlich und soll nun auch die Weichenstellungen für die Governance-Struktur nach der Eröffnung des Hauses vorbereiten.

Schon vor der Fertigstellung des Berliner Schlosses hat das Humboldt-Forum ein vielfältiges Programm aufgelegt. Es lädt die Bürger zum Austausch über Inhalte wie Natur, Kultur, Migration, Religion und Globalisierung ein. Hauptakteure sind die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit dem Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Kulturprojekte Berlin mit dem Stadtmuseum Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin sowie die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss. Gemeinsam wollen sie eine Konzentration an Alltagsgegenständen, spirituellen Objekten und Kunstwerken in Kooperation mit Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen vorstellen und das Experiment einer neuartigen Präsentation wagen.


Infos: www.humboldtforum.com


21.07.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Monika Grütters mit den Gründungsintendanten des
 Humboldt-Forums
Monika Grütters mit den Gründungsintendanten des Humboldt-Forums








News vom 17.08.2017

Martin Roths Vermächtnis erschient

Martin Roths Vermächtnis erschient

Lichtwark-Preis für Martha Rosler

Lichtwark-Preis für Martha Rosler

Leipzig erinnert an Adam Friedrich Oeser

Leipzig erinnert an Adam Friedrich Oeser

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

Geoffrey Farmer und Gareth Moore in Salzburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Liebevolle Schimpfwörter
Galerie Stock - Wien

BAD WORD DISCO
Galerie Stock - Wien





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce