Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.03.2018 55. - Kunstauktion Bildende Kunst des 16.-21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Restituierter Gemäldezyklus bleibt in Berlin

Die Berlinische Galerie hat einen Werkzyklus des Symbolisten Fidus, der als NS-Raubkunst identifiziert werden konnte, an die in Australien und den USA lebenden Erben der ursprünglichen Besitzer zurückgegeben und dann für das Museum wieder erworben. So bleiben die fünf Gemälde „Tempeltanz der Seele“ aus dem Jahr 1910 für die Sammlungen des Hauses erhalten. Fidus, mit bürgerlichem Namen Hugo Höppener, schuf die Jugendstil-Aktbilder für das Musikzimmer des Berliner Ehepaars Meta und Richard Neuhäuser. Nach 1933 wurde die Familie auf Grund ihrer jüdischen Herkunft verfolgt. Kurz nach dem Erlass der Nürnberger Rassengesetze im September 1935 nahm sich der Kaufmann Richard Neuhäuser das Leben.

Das Erbe trat die Tochter Gabriele Neuhäuser an, der 1937 die Flucht nach Australien gelang. Den Zyklus musste sie in Berlin zurücklassen. Der genaue Verbleib der fünf Gemälde nach der Emigration ließ sich nicht mehr rekonstruieren. Es sei aber auszuschließen, dass es ohne diese Umstände zu einem Verkauf gekommen wäre, so das Museum. Der „Tempeltanz der Seele“ zählte 1974 zu den ersten Erwerbungen für die noch in Gründung befindliche Berlinische Galerie. Es konnte ermittelt werden, dass der damalige Verkäufer die nackt in einem Farbenrausch tanzende junge Frau zwischen 1935 und 1937 erwarb.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Berlinische Galerie

Künstler:


Hugo Höppener








News vom 19.02.2018

Werefkin-Preis an Stella Hamberg

Werefkin-Preis an Stella Hamberg

Die Heidi Horten Collection in Wien

Die Heidi Horten Collection in Wien

Wilhelm-Loth-Preis für Olaf Nicolai

Wilhelm-Loth-Preis für Olaf Nicolai

Charles Atlas in Zürich

Charles Atlas in Zürich

News vom 16.02.2018

Peter Gorschlüter leitet das Museum Folkwang

Peter Gorschlüter leitet das Museum Folkwang

News vom 15.02.2018

Berühmte Waldseemüller-Karte in München ist eine Fälschung

Berühmte Waldseemüller-Karte in München ist eine Fälschung

Documenta-Arbeit für Dresden

Documenta-Arbeit für Dresden

Riefenstahl-Nachlass geht an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Riefenstahl-Nachlass geht an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Heinrich Siepmann in Mülheim

Heinrich Siepmann in Mülheim

Adrian Piper gewinnt Käthe-Kollwitz-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Hav-a-Havana #8

Mel Ramos: Hav-a-Havana #8 Artist Proof
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Marilyn

GALERIE FRANK FLUEGEL hat zweiten Standort in Kitzbühel/Österreich eröffnet
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX – Alva Luna

Ausstellungseröffnung am 16.03.2018: „XOOOOX – LOOKIE LOOKIE“
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce