Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten für Sid Gastl

Der Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten ist vergeben. Gestern nahm der in Berlin lebende Künstler Sid Gastl, Jahrgang 1959, den mit 8.500 Euro dotieren ersten Preis entgegen. Ausgezeichnet wurden seine dunkel unheimlichen Wald-Gemälde aus der Serie „Zustand der Überprüfung“. Der zweite Platz und 5.500 Euro gingen an 1990 in Dachau geborenen Bildhauer Ignaz Huber. Der Student an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg überzeugte die Jury mit seinem grob aus Holz gehauenen und dann bemalten merkwürdigen Menschenfiguren „Have a cigar“ und „Der Student“. Über den dritten Preis und 3.000 Euro freuen sich der 52jährige Bayreuther Jens Wohlrab für sein in intensiven Farbwelten schwelgendes Ölgemälde „Königin“ von 2016 und der 64jährige Nürnberger Günter Paule, der seinen schemenhaften „Busch“ aus dem rot lodernden Acrylgrund auf Holz geflext hat.

Weitere Ehrungen in Höhe von jeweils 2.000 Euro gehen an Sonja Weber für ihr fotorealistisches Diptychon „Waldstücke“ aus Jacquardgewebe, an Jochen Lebert für sein Acrylgemälde eines einsamen schattenhaften Menschen bei der „Ankunft“ am Bahnhof, an Matthias Kluger für „Guilty?“, ein malerisches Statement gegen Fremdenhass, an Susanne Jost für ihren filigranen schwarzen Papierschnitt „Schlosspark Dennenlohe“ auf rosafarbenem Grund und an Johannes Felder für seine apokalyptische weite Landschaftsmalerei „Urwerk“. Den unjurierten Sonderpreis des Nürnberger Nachrichten-Verlegers Bruno Schnell, dotiert mit 8.500 Euro, teilen sich Simon Kellermann für das fotorealistische Gemälde des halb verschatteten und angstvollen Frauenkopfes „Antonia“ und Christian Rösner, der sich in seinem Betonguss „Bär trägt Frau“ nicht ohne Augenzwinkern mit dem Verhältnis von Mensch und Tier auseinandersetzt.

Der Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten, den die Unternehmensgruppe „Verlag Nürnberger Presse“ 1993 ins Leben gerufen hat, wurde zum 25. Mal verliehen. Er richtet sich an Kunstschaffende aus der Region Nürnberg. Sie legten der Jury unter Vorsitz der Nürnberger Kulturreferentin Julia Lehner in diesem Jahr 840 Bewerbungen vor. Für die aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Nürnberg wählte das Preisgremium 98 Arbeiten von 80 Künstlerinnen und Künstler aus und kürte aus ihnen die Preisträger.

Die Ausstellung „Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2017“ läuft vom 13. Juli bis zum 3. September. Das Kunsthaus Nürnberg hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Katalog kostet 15 Euro.

Kunsthaus Nürnberg
Königstraße 93
D-90402 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 – 231 14 678
Telefax: +49 (0)911 – 231 14 679


13.07.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Künstler (11)

Veranstaltung vom:


13.07.2017, Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten

Bei:


Kunsthaus Nürnberg

Künstler:

Simon Kellermann

Künstler:

Johannes Felder

Künstler:

Susanne Jost

Künstler:

Matthias Kluger

Künstler:

Jochen Lebert

Künstler:

Sonja Weber

Künstler:

Günter Paule








News vom 26.07.2017

Paul Klees „Sumpflegende“ bleibt in München

Paul Klees „Sumpflegende“ bleibt in München

Galerie Ebensperger eröffnet Dependance in Salzburg

Galerie Ebensperger eröffnet Dependance in Salzburg

Design-Schenkung für Krefeld

Design-Schenkung für Krefeld

News vom 25.07.2017

Olaf Nicolai erhält Karl-Sczuka-Preis

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Pinakothek restituiert Gemälde

Pinakothek restituiert Gemälde

Ein neues Pompidou in Shanghai

News vom 21.07.2017

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

Liang Shuo in Baden-Baden

Liang Shuo in Baden-Baden

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Alberto Giacometti, Monte del Forno, um 1923

Starke Resultate für Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie für Schweizer Kunst: 126% des Schätzwertes erzielt
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce