Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.06.2018 56. Kunstauktion - Bildende Kunst des 16.-21.Jh.

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel

Bei Wangen, 1945 / Erich Heckel
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior

Orange-Blau-Orange, 2004 / Kuno Gonschior
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunsthalle Krems startet mit abstrakter Malerei

Nach einjähriger Sanierung hat die Kunsthalle Krems am Sonntag mit der Ausstellung „Abstract Painting Now!“ wieder ihre Pforten geöffnet. Die Schwerpunkte bilden die aktuelle internationale Situation des ungegenständlichen Tafelbildes und die bis heute andauernde Bedeutung der abstrakten Malerei, die der Kurator Florian Steininger anhand von rund sechzig Künstlern seit dem Abstrakten Expressionismus auffächert.

In der Moderne gilt die Abstraktion als eine der signifikanten formalen Ausdrucksmittel, die besonders in der Malerei beheimatet ist. Auf die Avantgarde der 1910er Jahre folgt ein stetiges Wiederaufkeimen der ungegenständlichen Malerei, vor allem im Abstrakten Expressionismus, im Informel und in der Minimal Art. In der nachmodernen Abstraktion der 1960er Jahre tritt ein Skeptizismus gegenüber der Malerei und der schöpferischen Autorschaft auf, dem in der postmodernen Phase ab den 1980er Jahren mit Sinnlichkeit und Intuition entgegnet wird. Gerhard Richter etwa widmet sich anfangs beklemmenden grauen Vermalungen, wie der „Frau in Hollywoodschaukel 196-3“ von 1968. Im Anschluss an seine düstere Periode wendet er sich dem Schönen, scheinbar Expressiven zu, so auch im „Abstrakten Bild 559-1“ von 1984, das von Rot, Braun, Grün und Gelb geradezu überflutet wird.

Für die zeitgenössische ungegenständliche Malerei sind unter anderem Dekonstruktion, Kritik an der Autorschaft, Mix, Zitat und Ornament von Bedeutung. So paart sich bei dem 2004 entstandenen Gemälde „Figure Figure“ des irischen Malers Sean Scully Konstruktiv-Geometrisches mit malerischer Atmosphäre in Form von aneinandergelegten schwarzen, weißen und gelben Rechtecken. Anders arbeitet die deutsche Künstlerin Katharina Grosse: sie tauscht den klassischen Pinsel gegen die Airbrushpistole und erzeugt damit bunt schillernde Colour Fields, wie bei einer titellosen dynamischen Acrylarbeit mit diagonalen Strukturen von 2010. Auch in Österreich haben sich seit den 1980er Jahren Tendenzen neuer Abstraktion entwickelt, wie die konzeptuellen neugeometrischen Arbeiten von Ernst Caramelle oder die Farbfeldmalereien von Erwin Bohatsch. Letzterer überlagert in seiner Arbeit von 2015 klar umrandete weiße sowie schwarze Flächen mit grauen und hellblauen Farbwolken.

Die Ausstellung „Abstract Painting Now! Gerhard Richter, Katharina Grosse, Sean Scully…“ läuft bis zum 5. November. Die Kunsthalle Krems hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 9 Euro oder 3,50 Euro. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog für 29,80 Euro.

Kunsthalle Krems
Franz-Zeller-Platz 3
A-3500 Krems

Telefon: +43 (0)2732 – 90 80 10
Telefax: +43 (0)2732 – 90 80 11

Quelle: Kunstmarkt.com/Anja Schmidbauer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


02.07.2017, Abstract Painting Now! - Gerhard Richter, Katharina Grosse, Sean Scully...

Bei:


Kunsthalle Krems








News vom 25.05.2018

Marisa Merz in Salzburg

Kandidaten des Belgian Art Prize verzichten auf Nominierung

Anton Hartinger in Wien

Anton Hartinger in Wien

News vom 24.05.2018

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Krefeld: Peter Behrens vis-a-vis mit jungem Möbeldesign

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Labyrinth im Kulturspeicher Würzburg

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Hans Hofmanns Frühwerk in Kaiserslautern

Extreme Nomaden in Frankfurt

Extreme Nomaden in Frankfurt

News vom 23.05.2018

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Raphaela Vogel in der Kunsthalle Basel

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Kunstpreis Ruth Baumgarte an Mona Hatoum

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

Schafhausen verlässt die Kunsthalle Wien aus politischen Gründen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Torso eines jungen Mannes, Römisch, Ende 1. Jh. n. Chr.

Akeleipokal des Marktgerichts
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Joos van Cleve, Porträt eines jungen Mannes

Fulminante Steigerungen bei der Alten Kunst
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - NIKOLAOS TZAFOURES (ZUGESCHRIEBEN) 1455 Candia/Kreta - 1501TRIPTYCHON MIT DER BEWEINUNG CHRISTI (GRABLEGUNG), DER VERKÜNDIGUNG UND AUSGEWÄHLTEN HEILIGEN  Ende

Nachbericht: 84. Auktion - REKORDE ÜBER REKORDE
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Van Ham Kunstauktionen - Philipp Küsel, Elfenbeinhumpen mit Puttenreigen „Die fünf Sinne“, Augsburg 1689/92

Hoch die Humpen
Van Ham Kunstauktionen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Ticha, Hans - Gelbes Kopftuch

Frühjahrsversteigerung von bildender Kunst im Juni 2018.
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Saphir-Diamant-Ring, England, um 1900

Diamantenrausch
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Max Liebermann, Gartenlokal, 1920/22

Zwei auf einen Streich - Van Ham initiiert Restitutionen aus der Sammlung Waffenschmidt
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce