Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 31.05.2017 390. Auktion: Modern

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Österreichischer Staatspreis für Renate Bertlmann

Renate Bertlmann erhält den Großen Österreichischen Staatspreis 2017

Renate Bertlmann erhält den Großen Österreichischen Staatspreis 2017. Mit der höchsten Auszeichnung der Republik wird erstmals wieder nach Maria Lassnig im Jahr 1988 und Brigitte Kowanz im Jahr 2009 eine bildende Künstlerin geehrt. Die 1943 geborene Wienerin habe wesentlich zu einem Paradigmenwechsel in der österreichischen Kunst und Kultur beigetragen und sei eine der feministischen Pionierinnen, deren Werk weit über Österreich hinauswirke, teilte heute Kulturminister Thomas Drozda mit. „Renate Bertlmann hat in ihrer rund 50jährigen Schaffenszeit als Künstlerin in außerordentlich eindrucksvoller Weise Themen bearbeitet, die zum Widerspruch herausfordern. Oder um es mit ihren Worten zu sagen: ‚Ich liebe Ambivalenzen, weil sie so menschlich sind.‘ Mit feinem Gespür für Ironie und Humor erarbeitet Bertlmann die Zwiespältigkeit der Dinge heraus“, so Drozda weiter, der ihr Werk als „hervorragendes Beispiel für eine gesellschaftsrelevante Kunst“ würdigte.

Renate Bertlmann, die an der School of Arts in Oxford und an der Akademie der bildenden Künste in Wien studierte, arbeitet mit Gemälden, Zeichnungen, Objekten, Installationen, Fotografien, Filmen und Digital-Videos, Texten, Performances und multimedialen Events. Der Kunstsenat, der sich einstimmig für sei aussprach, lobte an ihrem Schaffen die „radikale Analyse der Unmöglichkeit des Lustprinzips“. Seit den 1970er Jahren habe Bertlmann sich nicht nur in wesentlicher Position in die weibliche Performancegeschichte Österreichs eingeschrieben, sondern darüber hinaus in die erst jüngst in ihrer Bedeutung erkannte internationale feministische Avantgarde. Weiter betonte der Kunstsenat: „Ihre Arbeiten haben im Kontext der feministischen Kunst eine ikonische Wirkung entfaltet. Durch ihre Kunst hat sie den Spielraum weiblicher Selbstbestimmung entschieden erweitert.“ Derzeit nimmt Bertlmann an der Ausstellung „Woman – Feministische Avantgarde de 1970er Jahre aus der Sammlung Verbund“ im Wiener Museum Modernder Kunst teil.

Der Große Österreichische Staatspreis ist die höchste Auszeichnung, die die Republik Österreich einer Künstlerin oder einem Künstler für besonders hervorragende Leistungen verleiht. Der aus 21 Mitgliedern bestehende Österreichische Kunstsenat nominiert jährlich eine Persönlichkeit ohne festgelegtes Rotationsprinzip aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Literatur oder Musik für den Staatspreis. Der Große Österreichische Staatspreis ist derzeit mit 30.000 Euro dotiert.


09.05.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Renate Bertlmann erhält den Großen Österreichischen
 Staatspreis 2017
Renate Bertlmann erhält den Großen Österreichischen Staatspreis 2017

Künstler:

Renate Bertlmann








News vom 24.05.2017

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Jill Mulleady in Bern

Jill Mulleady in Bern

Tobias Pils in Bottrop

Tobias Pils in Bottrop

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Michael Dreyer in Karlsruhe

Michael Dreyer in Karlsruhe

News vom 23.05.2017

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Thomas Struth, Art Institute of Chicago 1, 1990

Aus Zwei mach Drei!
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Zaha Hadid, Z-Scape Iceberg Lounge, 2003

Gutes Design ist für die Ewigkeit
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Löhrl - Mönchengladbach - Ulrich Erben, ohne Titel, 2013, 50,5 x 65,5 cm

Ausstellungseröffnung ULRICH ERBEN - Die Leichtigkeit des Seins (Aquarelle und Acrylarbeiten auf Papier)
Galerie Löhrl - Mönchengladbach





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce