Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 12.12.2017 Ergebnisse und Nachverkauf Auktion 67: Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Van Ham vermarktet Restposten von Auctionata

Das Kölner Auktionshaus Van Ham hat den Zuschlag für die Vermarktung umfangreicher Einlieferungen von Kunstportfolien bei der insolventen Onlineauktionsplattform Auctionata AG erhalten. Vorausgegangen waren mehrwöchige Verhandlungen mit einigen der größten Gläubiger, die zugleich einen Großteil der Einlieferungen bei Auctionata getätigt hatten. Sie konnten aus dem Besitz der insolventen Gesellschaft zurückgeholt werden. Noch in diesem Frühjahr wird Van Ham eine eigene „klassische“ Auktion mit diesen Beständen durchführen. Die Gläubiger würden dabei auf die hervorragende Marktstellung des Kölner Versteigerers vertrauen. Weiter teilte Van Ham mit, dass die Entscheidung zu seinen Gunsten aufgrund des bahnbrechenden Erfolgs der Achenbach-Auktionen in den Jahren 2015 und 2016 gefallen sei, bei denen sich Inhaber Markus Eisenbeis und sein Team als vertrauensvolle Partner bei Insolvenzauktionen erwiesen haben.

Auctionata ging 2012 in Berlin als Online-Auktionshaus für Kunst und Luxusgüter an den Start und galt als aussichtsreiches Jungunternehmen, das mit Risikokapital finanziert war. Ziel war es, das Auktionsgeschäft im internationalen Luxussegment zu digitalisieren. In den vergangenen vier Jahren führte Auctionata dazu über 700 kuratierte Livestream-Auktionen durch und verkaufte die Ware auch über einen eigenen Online-Shop. Damit gehörte das Unternehmen zu den weltweit größten Kunstplattformen im Internet und bezifferte seinen Umsatz für das Jahr 2015 mit 81 Millionen Euro. Doch die Kostenseite war zu hoch, und da kein Investor für eine Fortführung gefunden wurde, ging Auctionata im März in die Insolvenz.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Van Ham Kunstauktionen

Bericht:


Auctionata schließt

Bericht:


Auctionata meldet Insolvenz an

Bericht:


Firmengründer Zacke verlässt Auctionata

Bericht:


Die digitale Vermessung des Auktionswesens








News von heute

Bruce Weber-Ausstellung in Hamburg abgesagt

Bruce Weber-Ausstellung in Hamburg abgesagt

Kunstverein Heilbronn präsentiert Charlotte Dumas

Kunstverein Heilbronn präsentiert Charlotte Dumas

Aus für die Kunstgeschichte in Osnabrück

News vom 18.01.2018

Galerie Klüser feiert Jubiläum mit Beuys

Galerie Klüser feiert Jubiläum mit Beuys

Kunstmuseum Bonn erhält Macke-Zeichnungen

Kunstmuseum Bonn erhält Macke-Zeichnungen

Aenne-Biermann-Preis für Andreas Rost

Aenne-Biermann-Preis für Andreas Rost

Denkmalschutz kritisiert Domabriss

Denkmalschutz kritisiert Domabriss

News vom 17.01.2018

Sievernich kuratiert zukünftig den Hauptstadtkulturfond

AfD will Vorsitz des Kulturausschusses: Kulturrat warnt

Netzkünstlerinnen und die „Virtual Normality“ in Leipzig

Netzkünstlerinnen und die „Virtual Normality“ in Leipzig

Großer Kunstpreis Berlin geht an Thomas Demand

Großer Kunstpreis Berlin geht an Thomas Demand

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce