Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Johannes Warnardus Bilders in Kleve

Johannes Warnardus Bilders, Waldlandschaft mit Bach, um 1854

Das B.C. Koekkoek-Haus in Kleve präsentiert erstmals in Deutschland eine Einzelausstellung des Malers Johannes Warnardus Bilders. Das Œuvre des 1811 in Utrecht geborenen Romantikers wird mit 60 Gemälden, Zeichnungen und Grafiken vorgestellt. Der Autodidakt pflegte etwa Kontakt zu dem einflussreichen Landschaftsmaler Barend Cornelis Koekkoek in Kleve. 1839 reiste Bilders mit einem Freund nach Deutschland und studierte die Flusslandschaften des Rheins und der Ahr. Zwanzig Jahre später zog es ihn abermals nach Deutschland, an den Rhein, nach Wiesbaden und in den Schwarzwald.

Von seinen Reisen inspiriert, schuf Johannes Warnardus Bilders etwa das undatierte Gemälde „Gosausee mit Dachstein“. Über einem gewaltigen Felsmassiv ragt eine Burgruine in den Himmel. Die zentrale Rolle übernimmt die Natur mit dem See, Wasserfall und den diagonal hinabfallenden Berge um den Dachstein. Vor der Größe der Natur wirkt das verfallende Menschenwerk winzig und hinfällig. Obwohl Bilders Frankreich nie besuchte, scheint ein Einfluss der Freilichtmaler von Barbizon etwa in der „Waldlandschaft“ von 1854 auf. So windet sich die schlanke Birke im Vordergrund empor, während die teils schief gewachsenen Tannen und der wechselhaft-graue Himmel an die „realistischen“ Tendenzen und das Malen vor Ort der Barbizon-Schule erinnern.

Innerhalb der Niederlande zog es Bilders in das Gelderland, wo er 1841 erstmals Oosterbeek bei Arnheim besuchte. Er ließ sich in dieser kleinen Ortschaft mit ihren Heidefeldern und Baumriesen nieder. Oosterbeek sollte als „holländische Barbizon“ bekannt werden. Johannes Warnardus Bilders zog junge Maler wie Anton Mauve und Paul Gabriël an, die später wichtige Vertreter des frühen niederländischen Impressionismus der „Hager Schule“ wurden. Johannes Warnardus Bilders ging 1858 mit seiner Frau und seinem Sohn Gerard nach Amsterdam, wo er an der Galerie „Arti et Amicitiae“, des wichtigsten Kunstvereins der Niederlande, mitwirkte. 1880 kehrte Bilders nach Oosterbeek zurück und starb dort im Alter von 79 Jahren an einer Lungenentzündung.

Die Ausstellung „Johannes Warnardus Bilders (1811-1890) – Beseelte Landschaft“ läuft bis zum 25. Juni. Das B.C. Koekkoek-Haus hat täglich außer montags von 14 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertage von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Zur Ausstellung erscheint Katalog für 29,50 Euro.

Stiftung B.C. Koekkoek-Haus
Koekkoekplatz 1
D-47533 Kleve

Telefon: +49 (0)2821 – 76 88 33

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


19.02.2017, Johannes Warnardus Bilders (1811-1890) - Beseelte Landschaft

Bei:


B.C. Koekkoek-Haus

Variabilder:

Johannes Warnardus Bilders, Waldlandschaft mit Bach, um 1854
Johannes Warnardus Bilders, Waldlandschaft mit Bach, um 1854

Variabilder:

Johannes Warnardus Bilders, Die sich spiegelnde Birke
Johannes Warnardus Bilders, Die sich spiegelnde Birke

Variabilder:

Johannes Warnardus Bilders, Gosausee mit Dachstein
Johannes Warnardus Bilders, Gosausee mit Dachstein

Künstler:

Johannes Warnardus Bilders








News vom 25.07.2017

Olaf Nicolai erhält Karl-Sczuka-Preis

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Pinakothek restituiert Gemälde

Pinakothek restituiert Gemälde

Ein neues Pompidou in Shanghai

News vom 21.07.2017

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

Liang Shuo in Baden-Baden

Liang Shuo in Baden-Baden

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Alberto Giacometti, Monte del Forno, um 1923

Starke Resultate für Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie für Schweizer Kunst: 126% des Schätzwertes erzielt
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce