Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Tobias Dostal erhält Horst-Janssen-Grafikpreis

Tobias Dostal erhält den Horst-Janssen-Grafikpreis 2017

Tobias Dostal ist Träger des sechsten Horst-Janssen-Grafikpreises. Die fünfköpfige Jury wählte den 1982 in Bad Hersfeld geborenen Künstler aus insgesamt acht Kandidaten aus. Neben einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro darf sich Dostal, der von 2004 bis 2011 an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig studierte und Meisterschüler von Thomas Virnich war, zudem über eine Publikation und Einzelausstellung freuen, die am 21. Oktober im Horst-Janssen-Museum in Oldenburg eröffnet wird. Dies ist nicht die erste Schau von Tobias Dostal, der etwa im Kunstverein Buchholz/Nordheide, im Kunstraum 53 in Hildesheim und in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin seine Werke präsentiert hat.

Die Jury begründet ihre Wahl: „Tobias Dostal verbindet in seiner Kunst Zeichnung, Film und Installation auf eine einzigartige Weise. Vor allem die filmische Dokumentation von flüchtigen Motiven, die mit Wasser auf Steine gezeichnet wurden, entwickelt eine besondere Magie. Sie ist technisch ausgeklügelt und in ihrer Wirkung zugleich poetisch.“

Der Horst-Janssen-Grafikpreis wird alle drei Jahre an einen Künstler vergeben, der wie Horst Janssen die Grafik ins Zentrum seines Schaffens stellt und durch eine innovative Arbeitsweise auffällt. Das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg verleiht die Auszeichnung gemeinsam mit der Claus Hüppe-Stiftung. Acht Hochschuldozenten dürfen junge Künstler vorschlagen. Die fünfköpfige Jury wählt hieraus einen Preisträger. In diesem Jahr bestand sie aus Nicole Deufel, Leiterin der Museen, Sammlungen und Kunsthäuser der Stadt Oldenburg, Dirk Dobke, Leiter der Griffelkunstvereinigung Hamburg, Wulf Herzogenrath, Dozent an der Akademie der Künste Berlin, Jutta Moster-Hoos, Leiterin des Horst-Janssen-Museums, und Rik Reinking, freier Kurator und Sammler aus Hamburg. Frühere Träger des Horst-Janssen-Grafikpreises sind Katja Eckert, Daniel Roth, Anna Lea Hucht, Michael Wutz und Ralf Ziervogel.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Horst-Janssen-Museum Oldenburg

Bericht:


Tobias Dostal in Oldenburg

Variabilder:

Tobias Dostal erhält den Horst-Janssen-Grafikpreis 2017
Tobias Dostal erhält den Horst-Janssen-Grafikpreis 2017

Variabilder:

Die Jury bei ihrer Beratung
Die Jury bei ihrer Beratung

Künstler:

Tobias Dostal








News vom 15.12.2017

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

News vom 13.12.2017

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Preisträgerausstellung in Hannover

Preisträgerausstellung in Hannover

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce