Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.05.2017 Auktion 65: Alte Meister - Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Ida Kerkovius in Engen

Ida Kerkovius, Große Polnische Landschaft, 1943

Das Städtische Museum Engen präsentiert in seiner aktuellen Schau Arbeiten von Ida Kerkovius. Die 1879 in Riga geborenen deutsche Malerin und Bildteppichweberin zählt zu den bekannten weiblichen Vertretern der Klassischen Moderne. Die Ausstellung zeigt neben den für die Künstlerin typischen Themen der „Reisebilder“ und „Stillleben“ auch ihre „Zirkusbilder“ und „Kinderkunst“. Ihre Werke bewegen sich zwischen gegenständlicher und abstrakter Malerei. Zudem stellt sich Ida Kerkovius in einem Dokumentarfilm von 1966 auf ihrer Reise nach Venedig selbst vor.

Ida Kerkovius studierte Kunst zunächst an einer Privatschule in Riga. Dann war sie eine Schülerin von Adolf Hölzel an der Akademie in Stuttgart. Hier verbrachte sie den Großteil ihres Lebens, unterbrochen von Reisen nach Ischia, in die Bretagne oder nach Norwegen, wo sie ihre farbintensiven Reisepastelle malte. Zwischen 1920 und 1923 studierte sie im Bauhaus in Weimar die Kunstlehren von Johannes Itten, Wassily Kandinsky und Paul Klee. Laut Mitteilung des Museums sei ein Kennzeichen der Kunst Ida Kerkovius’ eine „die Seele des Menschen berührende, emotionale Bildsprache, die den Betrachter als phantasiebegabtes Wesen in die sinnliche Wahrnehmung ihrer Bilder miteinbezieht“. Die unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Malerin starb 1970 in Stuttgart im Alter von 90 Jahren.

Ihr 1932 entstandenes Selbstbildnis mit dem Titel „Verkündigung“ vermittelt eine starke Ausrichtung an einer kristallin auflösenden Gliederung in geometrischen Farbflächen. Die frontal und ohne Gesicht festgehaltene blonde Frau sitzt auf einem Bett, das sich im Hintergrund in unregelmäßige, leuchtend rote, dunkelblaue, gelbe und weiße Flächen aufteilt. Die 1943 entstandene „Große Polnische Landschaft“ verbindet geometrische Elemente mit vereinfachten Figuren und einer leuchtenden Farbwahl. Hierbei scheinen sich die knienden Bauern der Bildmitte, anders als die rote Kuh und das weiße Pferd, in die bunte Felderaufteilung in Braun, Gelb, Violett und Grün einzugliedern. Einen Bruch in der Perspektive bildet der eckige Teich: Entgegen den flächigen Feldern schneidet sich das Wasser mit den Seerosen mit perspektivisch gehaltenen schwarzen Erdwänden in den Vordergrund.

Die Ausstellung „Ida Kerkovius – Im Herzen der Farbe“ läuft bis zum 30. Juli. Das Städtische Museum Engen hat täglich außer montags von 14 bis 17 Uhr und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Zur Ausstellung erscheint Katalog für 24,80 Euro.

Städtisches Museum Engen + Galerie
Klostergasse 19
D-78234 Engen

Telefon: +49 (0)7733 – 501 400
Telefax: +49 (0)7733 – 502 299

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


28.03.2017, Ida Kerkovius – Im Herzen der Farbe

Bei:


Städtisches Museum Engen + Galerie

Variabilder:

Ida Kerkovius, Große Polnische Landschaft, 1943
Ida Kerkovius, Große Polnische Landschaft, 1943

Variabilder:

Ida Kerkovius, Verkündigung, 1932
Ida Kerkovius, Verkündigung, 1932

Künstler:


Ida Kerkovius








News vom 24.05.2017

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Jill Mulleady in Bern

Jill Mulleady in Bern

Tobias Pils in Bottrop

Tobias Pils in Bottrop

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Michael Dreyer in Karlsruhe

Michael Dreyer in Karlsruhe

News vom 23.05.2017

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

News vom 22.05.2017

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Thomas Struth, Art Institute of Chicago 1, 1990

Aus Zwei mach Drei!
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Zaha Hadid, Z-Scape Iceberg Lounge, 2003

Gutes Design ist für die Ewigkeit
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Löhrl - Mönchengladbach - Ulrich Erben, ohne Titel, 2013, 50,5 x 65,5 cm

Ausstellungseröffnung ULRICH ERBEN - Die Leichtigkeit des Seins (Aquarelle und Acrylarbeiten auf Papier)
Galerie Löhrl - Mönchengladbach





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce