Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

After eight 2 / Doris Ziegler

After eight 2 / Doris Ziegler
© Galerie Döbele - Mannheim


Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

John Armleder und Axel Heil bei 20.21

In der Galerie 20.21 läuft noch bis 9. Februar die Parallelausstellung John Armleder und Axel Heil. Von Armleder wird hier zum ersten Mal seine Edition „Pudding Overdose“ von 1998 gezeigt. Ausserdem sind zwei neue Plexiglasobjekte und das Bild „Untitled (pour Painting)“ von 1999 ausgestellt. Das 3 x 14 Meter große Werk ist aus unterschiedlichen Materialien wie Acryl, Firnis, Lack sowie Metallfarbe und Glitter komponiert. In seiner Materialienvielfalt ist es ein bezeichnendes Beispiel für die Arbeiten Armleders, der sich nicht auf eine einzige Ausdrucksform festlegen lässt. Vielmehr ergeht er sich im reichhaltigen Angebot der Kunst, um mit unterschiedlichen Materialien, Formenvorgaben und Methoden zu spielen. Seit den sechziger Jahren macht er sich demgemäss nicht nur als Maler, Zeichner und Performer einen Namen, sondern betätigt sich darüber hinaus auch als Herausgeber, Galerist, Kurator und Produzent.

Der in der Schweiz tätige Axel Heil ist ein Mitbegründer des „Instituts für die Beobachtung von Abdingbarem“. Er bewegt sich in seinen Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Kunst und Leben. Fundstücke archiviert er und lässt sie vor ihrer Verwendung im Kunstwerk erst eine Weile ruhen. Sein Hauptinteresse gilt den Mechanismen von Kunst, Geschichte und Rezeptionsgewohnheiten, deren Merkmalen er in Objekten, Installationen, Malerei, Video- und Fotoarbeiten nachgeht. Die Essener Ausstellung zeigt Installationen, Fotografien, kleinere Objekte und Malerei unterschiedlicher Werkphasen in einer komplexen Inszenierung. Für Besucher ist die Galerie dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr geöffnet, samstags zwischen 11 und 16 Uhr und sonst nach Vereinbarung.

20.21 Galerie Edition Kunsthandel
Meisenburgerstraße 169-173
D-45133 Essen

Telefon: +49 (0)201 - 87 10 000
Telefax: +49 (0)201 - 87 10 010


Infos: www.2021art.com

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Pfeiffer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Künstler:


John Armleder

Künstler:

Axel Heil








News vom 02.04.2020

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Corona-Krise: Lehmbruck Museum frei Haus

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Stefanie Hessler wird Kuratorin der Momenta 2021

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Museen der Stadt Dresden trotzen Corona-Virus

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

Stefanie Kreuzer geht ans Kunstmuseum Bonn

News vom 01.04.2020

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Kassel verschiebt Ausstellungsprojekt

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

Corona-Krise: Louise Lawler produziert Malpausen

100. Geburtstag von Hans Gugelot

100. Geburtstag von Hans Gugelot

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

Christina Ludwig übernimmt Dresdner Stadtmuseum

News vom 31.03.2020

Louvre ist das meistbesuchte Museum der Erde

Louvre ist das meistbesuchte Museum der Erde

YouTube-Ersatz für Ausstellung über Jeanne Mammen in Stade

YouTube-Ersatz für Ausstellung über Jeanne Mammen in Stade

ADKV-Art Cologne Preis für Kunstkritik vergeben

ADKV-Art Cologne Preis für Kunstkritik vergeben

Van Goghs „Frühlingsgarten“ gestohlen

Van Goghs „Frühlingsgarten“ gestohlen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Hockney - iPad-Drawing ‘No. 281’, 23rd July 2010, 2019

David Hockney: "Do remember they can’t cancel the spring"
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst Auktionen -  V. Vasarley, DI-AM. Druck. Geprägte Goldfolie, 1973. 48,8 x 48,4 cm. Startpreis: € 100

Jetzt 2 x pro Monat: Online Only-Auktion mit 100 Werken ab € 100 – Stars Go Online
Ketterer Kunst Auktionen

Stucken Art Consulting - Domestic Space | Online Ausstellung

Zweigstelle Berlin | Die digitale Vernissage
Stucken Art Consulting

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Dancer 2 Cutout / Steelcut

Alex Katz Dancer 2 Cutout erschienen.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce