Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.06.2017 52. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17.-21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Armin Linke in Aachen

Armin Linke, CERN, European Organization for Nuclear Research, computer room, Geneva Switzerland, 2000

Das Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen präsentiert von heute an Arbeiten von Armin Linke in der Schau „The Appearance of That Which Cannot Be Seen“. Die Bilder des 1966 in Mailand geborenen Fotografen entstanden im Laufe von 20 Jahren. Sie verdeutlichen die Veränderungen einer globalisierten Welt, den Wandel von Städten zu Mega-Metropolen oder die digitale Vernetzung der postindustriellen Gesellschaft. Dieses als Gesamtinstallation konzipierte Projekt führt Überlegungen sieben unterschiedlicher Wissenschaftler zu Linkes Fotografien zusammen. Ihre Gespräche wurden audiovisuell festgehalten und erklären ihre subjektive Bildauswahl wie auch ihre Überlegungen zum Foto. Hiermit soll auch der Betrachter zur Reflektion angeregt werden. Der Künstler fügt erklärend hinzu: „Ich verstehe die Bilder nicht als Endprodukt, sondern als Anfangspunkt für ein Gespräch. Die Idee der Ausstellung ist, Bilder als Fußnoten zu Texten zu setzen.“

Bei der Aufnahme eines Computerraumes des CERN in Genf von 2000 verdeutlichen etwa die Vielzahl und Größe der Rechnertürme die erforderliche Arbeitsleistung für die diversen Forschungsprojekte an der Europäischen Organisation für Kernforschung. Die aufgestellten Schilder geben die Funktion der jeweiligen Rechner an, so etwa die Kooperation mit Seagate. Die Firma spezialisiert sich auf die Entwicklung von Speichermöglichkeiten für große Datenmengen. Da dies auch für das CERN eine Herausforderung ist, kooperieren nun beide miteinander. Im Kontrast zu den CERN-Rechnern steht im Foto vom Archiv des Deutschen Klimarechenzentrums in Hamburg von 2013 ein einzelner schlanker schwarzer Computerturm in einem leeren Raum. Politischer Wandel spiegelt sich in Armin Linkes „Star City“ von 1998. Ein leerer Astronautenanzug eines Franzosen liegt neben einer Fellmütze, wobei der Untertitel des Fotos auf ein Trainingszentrum in Moskau hinweist. Mit dem Untergang der Sowjetunion kooperieren nun die Astronauten miteinander.

Die Ausstellung „Armin Linke. The Appearance of That Which Cannot Be Seen“ läuft vom 24. März bis zum 18. Juni. Das Ludwig Forum hat dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr und donnerstags bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt regulär 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Besucher bis 21 Jahre und jeden Donnerstag ist der Eintritt frei. Begleitend zur Schau erscheint ein Katalog.

Ludwig Forum für Internationale Kunst
Jülicher Straße 97-109
D-52070 Aachen

Telefon: +49 (0)241 – 18 07 104
Telefax: +49 (0)241 – 18 07 101

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


24.03.2017, Armin Linke - The Appearance of That Which Cannot be Seen

Bei:


Ludwig Forum

Variabilder:

Armin
 Linke, CERN, European Organization for Nuclear Research, computer room, Geneva Switzerland, 2000
Armin Linke, CERN, European Organization for Nuclear Research, computer room, Geneva Switzerland, 2000

Variabilder:

Armin Linke,
 Bloemenveiling Aalsmeer, flower auction, test room, Aalsmeer Netherlands, 1998
Armin Linke, Bloemenveiling Aalsmeer, flower auction, test room, Aalsmeer Netherlands, 1998

Variabilder:

Armin Linke, DKRZ Deutsches Klimarechenzentrum, archives, Hamburg,
 Germany, 2013
Armin Linke, DKRZ Deutsches Klimarechenzentrum, archives, Hamburg, Germany, 2013

Variabilder:

Armin Linke, Star City, Cosmonaut Training Center, Moscow Russia,
 1998
Armin Linke, Star City, Cosmonaut Training Center, Moscow Russia, 1998

Variabilder:

Armin Linke, Whirlwind, Pantelleria (TP) Italy, 2007
Armin Linke, Whirlwind, Pantelleria (TP) Italy, 2007

Künstler:

Armin Linke








News vom 24.05.2017

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Jill Mulleady in Bern

Jill Mulleady in Bern

Tobias Pils in Bottrop

Tobias Pils in Bottrop

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Michael Dreyer in Karlsruhe

Michael Dreyer in Karlsruhe

News vom 23.05.2017

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

News vom 22.05.2017

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Thomas Struth, Art Institute of Chicago 1, 1990

Aus Zwei mach Drei!
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Zaha Hadid, Z-Scape Iceberg Lounge, 2003

Gutes Design ist für die Ewigkeit
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Löhrl - Mönchengladbach - Ulrich Erben, ohne Titel, 2013, 50,5 x 65,5 cm

Ausstellungseröffnung ULRICH ERBEN - Die Leichtigkeit des Seins (Aquarelle und Acrylarbeiten auf Papier)
Galerie Löhrl - Mönchengladbach





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce