Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.06.2017 52. Kunstauktion - Bildende Kunst des 17.-21. Jahrhunderts

© Schmidt Kunstauktionen Dresden

Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel

Zwei Figuren vorm Meer / Erich Heckel
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Karin Sander in Bergisch Gladbach

Karin Sander, Haarzeichnungen, 1998

Mit seiner aktuellen Ausstellung feiert das Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach zwei Jubiläen: zum einen die Gründung des Hauses vor 25 Jahren, zum anderen den 60. Geburtstag der unweit des Museums im Stadtteil Bensberg geborenen Karin Sander. Die Konzeptkünstlerin zeigt dazu einen umfangreichen Komplex ihrer insgesamt 965 „Haarzeichnungen“ von 1998 und die raumgreifende Installation „Identities on Display“ von 2013. Eigens für die Ausstellung hat Sander die Bodenarbeit „Ausstellungsraum 1:2“ entwickelt, die in Form eines Teppichs den Grundrissplan des Museums reflektiert. In dieser Rauminstallation setzt sie sich mit der Villa Zanders und ihrer wechselvollen Geschichte als Ort der Repräsentation von Kunst und Kultur auseinander.

Ein minimaler Materialeinsatz kennzeichnet die „Haarzeichnungen“ von Karin Sander. In den Museumsräumen sind sie seriell angeordnet und überzeugen so durch ihre raumgreifende Fülle. Sander hat jeweils ein ausgerissenes Haar auf ein Blatt weißes Papier fallen lassen und fixiert. Dort bildet es nicht nur eine feine individuelle Linie, sondern ist auch Träger spezifischer Informationen. Als Pars pro Toto des Menschen repräsentiert es eindeutig seinen Besitzer, was sich durch die DNA-Analyse nachweisen lässt, und kann daher als Portrait der dazugehörigen Person gelten. In der Werkgruppe „Identities on Display“ bezieht Karin Sander dann die Besucher ein und geht auch hier Fragen der Identität und Individualität nach. Dazu nehmen Vitrinen die Garderobe der Besucher auf und präsentieren diese im musealen Kontext für die Dauer ihres Aufenthaltes. Die Gäste werden mit ihren individuellen Gegenständen und ihrer Kleidung Teil einer sich ständig verändernden Schau.

Die Ausstellung „Karin Sander – Identities on Display“ läuft vom 11. März bis zum 18. Juni. Das Kunstmuseum Villa Zanders hat dienstags bis samstags von 14 bis 18 Uhr, am Donnerstag zusätzlich bis 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Zur Ausstellung erscheinen ein Künstlerbuch mit dem kompletten Konvolut der Haarzeichnungen und ein Begleitheft mit Installationsfotos.

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
D-51465 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 (0)2202 – 14 23 34
Telefon: +49 (0)2202 – 14 23 40

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


11.03.2017, Karin Sander – Identities on Display

Bei:


Kunstmuseum Villa Zanders

Variabilder:

Karin Sander, Haarzeichnungen, 1998
Karin Sander, Haarzeichnungen, 1998

Variabilder:

Karin Sander, Ausstellungsraum 1:2, 2017
Karin Sander, Ausstellungsraum 1:2, 2017

Variabilder:

Karin Sander, Identities on Display, 2013
Karin Sander, Identities on Display, 2013

Variabilder:

Karin Sander,
 2011
Karin Sander, 2011

Künstler:

Karin Sander








News vom 24.05.2017

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Auch Moderne Kunst auf der Art Berlin

Jill Mulleady in Bern

Jill Mulleady in Bern

Tobias Pils in Bottrop

Tobias Pils in Bottrop

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Deutscher Architekturpreis an nachhaltigen Schulbau vergeben

Michael Dreyer in Karlsruhe

Michael Dreyer in Karlsruhe

News vom 23.05.2017

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Danny Lyon im Fotomuseum Winterthur

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Ars Electronica gibt Preisträger bekannt

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

Christoph Ruckhäberle in Delmenhorst

News vom 22.05.2017

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Museum Morsbroich lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

Berliner Museum ehrt Alfred Flechtheim

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Thomas Struth, Art Institute of Chicago 1, 1990

Aus Zwei mach Drei!
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - Zaha Hadid, Z-Scape Iceberg Lounge, 2003

Gutes Design ist für die Ewigkeit
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Löhrl - Mönchengladbach - Ulrich Erben, ohne Titel, 2013, 50,5 x 65,5 cm

Ausstellungseröffnung ULRICH ERBEN - Die Leichtigkeit des Seins (Aquarelle und Acrylarbeiten auf Papier)
Galerie Löhrl - Mönchengladbach





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce